Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Fliege am 07.12.2006, 22:14 Uhr

nochmal zu meinem mulmigen Gefühl

Guten Abend,
wollte mich noch für die vielen lieben Antworten bedanken, die ich vor ca. 2 Wochen auf meine Bedenken hin erhalten habe. Mein Sohn besucht jetzt seit fast 2 Wochen täglich das zweite Schuljahr. Die neue Lehrerin sagt, dass er nahtlos in die zweite Klasse übergegangen ist. Er kommt mit den Kindern super zurecht. Hat überhaupt keine schulischen Probleme und ist Klassenbester. Der Test wurde mittlerweile auch durchgeführt. Das Ergebnis macht mir irgendwie Angst. Kann mir gar nicht vorstellen, dass das mein Kind ist, von dem da die Rede sein soll. Hoffentlich können wir ihm jemals gerecht werden.
Lieben Gruß

 
5 Antworten:

Re: nochmal zu meinem mulmigen Gefühl

Antwort von lenamama99 am 08.12.2006, 9:49 Uhr

Hallo,
ich weiß die Vorgeschichte nicht aber ich denke es ist wie bei der Tochter meines Cousins.

Sie wurde eingeschult und im laufe der 1. Klasse als völlig unterfordert eingestuft und getestet.

Sie blieb das 1. Jahr in der 1. Klasse kam dann direkt in die 3. und ist jetzt nach 3 Jahren Grundschule aufs Gymnasium gewechselt wo sie nach einem anfänglichen "schwächeln" mittlerweile schon wieder Klassenbeste ist.

Sie wurde im math. Teilbereich auf einen IQ von über 150 getestet und mein cousin hat es nicht leicht ihren forderungen gerecht zu werden.

Gruß Ute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst nach Testergebnis kann ich sehr gut verstehen

Antwort von Lesebär am 08.12.2006, 18:33 Uhr

Guten Abend,

schön, das es bei Euch am Ende so gut geklappt hat. Seid auch froh, das die Schule so mitmacht.

Bei uns ist das leider nicht so. Meine Tochter wurde vor 10 Tagen wegen einiger Ungereimtheiten (das näher zu erklären würde zu weit führen) ebenfalls getestet. Das genaue Ergebnis kenne ich noch nicht mal (die Psychologin wollte bei einer gerade 7 jährigen wegen des jungen Alters noch keine ganz genaue Einschätzung abgeben), aber es scheint doch in Richtung HB zu gehen, denn es kam der Kommentar eigentlich müsse sie springen, da sie in einigen Unterbereiche extrem hohe Werte erzielt hätte und ihrem Alter intelligenzmäßig um Jahre voraus sei. Aber wir waren uns einig, das wegen körperlicher/solzialer und emotionaler Reife sowie ihrem Alter das erstmal eher außen vor zu lassen.

Zur Zeit fühle ich mich damit aber einfach nur miserabel. Von der Schule kommt kaum Unterstützung (wegen ihres Kannkindstatus möchte ich sie erstmal höchstens einseitig springen lassen, aber würde mir andere Förderangebote schon wünschen.)

Problem ist auch (deshalb kann ich die Schule sogar ein bißchen verstehen), das sie zwar gut aber keine hervorragende Spitzenschülerin ist und die Lehrerin sich nur für die Besten der Klasse einsetzt.

So denke ich manchmal, das beste ist, ich verdränge den Test einfach, da ich ja selbst so überrascht von dem Ergebnis war und mir das garnicht so richtig vorstellen kann und nicht überall als durchgeknallte "Eislaufmama" darstehen möchte.

Aber das Schulberatungszentrum mit angeschlossenem HB-Zentrum gilt bei uns in der ganzen Gegend schon als erste Adresse bei Verdacht auf besondere Begabung und die Psychologin sieht bei meiner Tochter einigen Handlungsbedarf, damit sie jetzt das Lernen richtig lernt und sich nicht so durchwuselt und spätestens dann in der 5. Klasse Probleme kriegt.

Aber man wagt ja heutzutage auch kaum im Bekanntenkreis über solche Probleme zu erzählen, da Neid/Mißgunst dann gleich da sind. Dabei geht es mir -wie jeder Mutter- nur darum, mein Kind bestmöglichst in der Schule zu unterstützen!!

Geht es jemanden ähnlich?

Lesebär

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Lesebär

Antwort von Fliege am 08.12.2006, 21:02 Uhr

Hallo,
ich habe ein Informationsblatt bekommen. Das heißt "Was beim Springen zu beachten ist". Hast du das nicht erhalten? Wenn du möchtest, kann ich dir das gerne zukommen lassen. Hinterlege meine Addy. Die Begabungspädagogin hat uns auch noch ein Gespräch angeboten, das werden wir auch in den nächsten Tagen wahrnehmen. Deine Sorgen kann ich gut verstehen. Mir geht es auch ständig so. Ich erzähle es hier auch nicht groß herum, da die Leute (wie du schon sagtest) sehr schnell neidisch sind. Dabei finde ich, brauchen solche Kinder ebenso Unterstützung, wie Kinder denen das Lernen nicht so leicht fällt.
Lieben Gruß

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Lesebär

Antwort von Fliege am 08.12.2006, 21:03 Uhr

Habe vergessen Adresse zu hinterlegen. Hiermit hole ich es nach. Entschuldigung!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Fliege

Antwort von Lesebär am 10.12.2006, 17:07 Uhr

Hi,

danke für Deine Antwort. Da das Springen bei uns nicht von der Schule vorgeschlagen wurde, sondern die testende Schulpsychologin meinte, wenn man ihr Testergebnis zugrunde legt, müßte sie im Prinzip springen, haben wir auch (noch) kein Info-Blatt bekommen.

In den nächsten Tagen, wenn die Schulpsycholgin mit der Lehrerin meiner Tochter gesprochen hat, wird sich zeigen, wie es für sie weitergehen kann. Fürchte fast, die Klassenlehrerin wird das Ganze sehr runterspielen (vielleicht weil sie selbst nicht weiß, wie sie mit Kindern wie meine Tochter umgehen soll). Ich selbst bin -wie gesagt- auch sehr im Zweifel. Springen lassen möchte ich meine Tochter hauptsächlich wegen ihres Alters und ihrer körperlich/solzialen Reife auch nicht unbedingt. Aber so weitergehen wie bisher (mit der Folge von totaler Langeweile, dadurch mangelnde Motivation und miese Laune zu Hause) sollte es auch nicht!

Drück mir die Daumen! Da ich aber fürchte von der Schule wenig Verständnis und Unterstützung zu bekommen, im Bekannkreis nicht darüber reden möchte, durchforste ich zur Zeit das Internet nach Adressen mit Förderangeboten oder einfach Elterngesprächskriese hier in der Nähe zum Austausch. Zum Glück haben mein Mann und ich aber den Eindruck von der Schulpsych. sehr gut betreut zu werden. Schon einmal etwas!

Lesebär

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.