Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Claudia36 am 13.12.2005, 16:59 Uhr

Meine Tochter hatte heute die erste 4 mitgebracht

Hallo Leute,
bin total gefrustet.
Meine Tochter 4. Klasse, will aufs Gym, hatte immer Zweier.Und bringt heute in der Gramatikarbeit ne 4 an.
Ich dachte ich flippe aus.
Sie heulte, mir war zum heulen obwohl ich auf 360 war.
Habe ihr gesagt das sie sich ´das mit dem Gymnasium nun abschreiben kann.
Sie hat alles gewußt vorher, und dann das....
Bin total enttäuscht und traurig.
Eine Empfehlung fürs Gynasium bekommt sie somit nicht. Das ist klar.
Sie saß dann da und weinte und fragte ob ich sie nicht mehr mag!!!
Da habe ich mir dann schon Gedanken gemacht ob ich nicht überreagiert habe!!!
Heute Abend werde ich sie mir noch mal hernehmen und in den Arm nehmen denn ich glaube sie hat sich da selber darüber geärgert.
Trotzdem ist sowas sehr frustrierend ich will doch nur das Beste für mein Kind.
Es ist heutzutage so schwer ne vernünftige Ausbildung zu finden dann noch mit Realschule oder Haupt...kaum daran zu denken.
Meine Große hat Hauptschulabschluß und ärgert sich jetzt zu Tode das sie nicht besser aufgepasst hat, und es war ein Kampf für sie eine Ausbildung zu finden.
Ich will das nicht nochmal erleben.....!!!!
Wie reagiert ihr denn da so?

Liebe Grüße
Claudia

 
14 Antworten:

Re: Meine Tochter hatte heute die erste 4 mitgebracht

Antwort von teichlein am 13.12.2005, 17:07 Uhr

Nur wegen einer 4 und sonst immer zweien bekommt sie keine Empfehlung für´s Gymnasium?Warum?Dann wird die vier doch sicherlich ein Ausrutscher gewesen sein,vielleicht hat die ganze Klasse schlecht abgeschnitten...?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter hatte heute die erste 4 mitgebracht

Antwort von karamell am 13.12.2005, 17:10 Uhr

Oha ich denke da hast du aber heftig überreagiert. himmel das kind eine eine grammatikarbeit zwei noten unter ihrem durchschnitt geschrieben. eine! arbeit und du stellst gleich die gym karriere in frage und zwar so heftig das sie denkt du magst sie nicht mehr?
Ich könnte deine wut und sorgen verstehen wenn sie sich schon längere teit verschlechtert hat. und selbst dann würde ich ertmal schauen warum und dann meckern.
gruß
D.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter hatte heute die erste 4 mitgebracht

Antwort von like am 13.12.2005, 17:18 Uhr

Ich denke auch, du hast Grund, dich zu entschuldigen und Grund, deine Tochter wieder aufzubauen. Denn genau das müssen sie doch auch können auf dem Gymi - öfter mal `ne schlechte Note wegstecken (und die Eltern auch, sonst wird´s für beide Seiten zum absoluten Dauerstress), ohne dass gleich `ne Welt zusammenbricht - seh es mal als Übung dafür. Mein Sohn hatte in der vierten auch immer so Noten um 2 und dann ne 4-5 im Diktat!! Das war auch ein Schlag, aber Kinder sind wie wir nicht immer gleich - es gibt gute und schlechte Tage (er hatte einen schlechten, denn er litt unter den Folgen seines Pfeifferschen Drüsenfiebers). Auf´s Gymi durfte er trotzdem - es hat den Schnitt nicht so dermaßen runtergezogen - eine 2,2 war´s immer noch im Durchschnitt. Und bei uns ist die Grenze bei 2,5.
Ich find es echt schrecklich, unter welchen Druck viele Kinder im ersten Halbjahr der 4. Klasse geraten - das ist absolut nicht kindgerecht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter hatte heute die erste 4 mitgebracht

Antwort von karamell am 13.12.2005, 17:29 Uhr

was mir grad noch einfällt, vielleicht fragst du sie mal ob sie sich an dem tag nicht so gut gefühlt hat oder so. meine freundin hat mal in ner geschichtsarbeit statt ihrer normalen vier ne sechs geschrieben, sie hatte an dem tag 40 grad fieber und das erst zuhause festgestellt als die arbeit schon geschrieben war
Gruß
D.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Jetzt aber mal halblang. Wegen einer 4 geht selbst ...

Antwort von Nina3Jungs am 13.12.2005, 18:00 Uhr

im Übertrittshalbjahr nicht die Welt unter und wenn sie sonst nur 2er schreibt ist mit der einen 4 noch lange nichts verloren.
Nimm bitte unbedingt den Druck raus und versuche mal herauszufinden, woran es gelegen hat, dass sie die Arbeit nicht in gewohnter Weise geschafft hat. Vielleicht ging es ihr nicht gut oder das Umfeld war zu laut/ungewohnt oder was auch immer. So was kann nun mal passieren und bei der Vielzahl von Leistungskontrollen in der Grundschule ist das auch nicht das Problem.

Die 4 kann(!!) aber auch eine Protestreaktion sein, weil sie sich massiv unter Druck gesetzt fühlt und Deine Reaktion war dann so ziemlich die mieseste Antwort darauf.

Stell Dir bitte mal ganz ehrlich folgende Fragen:
Will sie aufs Gymnasium oder eher Du?
Muss sie jetzt schon viel lernen um die Leistungsstand zu halten?

Und bitte bau Dein Kind wieder auf anstelle ihm zu signalisieren, dass die Noten wichtiger sind als es selbst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter hatte heute die erste 4 mitgebracht

Antwort von Lara2511 am 13.12.2005, 18:15 Uhr

Hallo Claudia,
... auch ich finde, daß Du "etwas" zu heftig reagiert hast.

EINE 4 ist doch kein Weltuntergang und sie kann auf alle Fälle auf`s Gymnasium.

Gut fand ich die Frage, ob sie jetzt schon sehr viel lernen muß, um den zweier Durchschnitt zu halten.
Wenn ja, mach Dich auf einige mehr 4en gefaßt, wenn sie auf dem Gymnasium ist.

Ich selbst habe 1990 die 10.Klasse mit 1,0 abgeschlossen, wäre gerne zur EOS (Gymasium) gegangen, aber die zwei Plätze waren schon "vergeben".
Durch die Wende bekam ich meine "Chance" und ich habe dann noch zwei Jahre "gelernt".
Und ich muß Dir sagen, mir ist 10 Jahre alles zugeflogen und in meinen letzten beiden Jahren mußte ich echt ne Menge tun!

Kuschel Deine Tochter, sag Ihr daß es Dir leid tut, aber setzte sie nie unter Druck!!!!

Mein Vater hat nie irgendein Wort über die Noten 3-5 verloren, weil er wußte, daß ich mich auch so genug ärgere. Er hat immer nur gesagt: `Du lernst nicht für mich, du lernst nur für dich`
Dieser Satz begleitet mich nun schon seit ca. 20 Jahren und ich liebe ihn...

Liebe Grüße Daniela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter hatte heute die erste 4 mitgebracht

Antwort von Marion mit Flo & Nessi am 13.12.2005, 18:21 Uhr

Hallo

Das hört sich aber sehr danach an das du willst das deine Tochter zum Gymnasium soll und die dem Druck den du ausübst nicht gewachsen ist.
Wie kann es sein das deine Tochter bei einer 4 schon glaubt das du sie nicht mehr magst??? Da möchte ich garnicht so genau wissen was du ihr heute alles gesagt hast.

Es ist nur eine 4, davon geht die Welt nicht unter.

Wenn du weiterhin so reagierst werden die Noten bestimmt auch nicht besser und wenn du pech hast traut sie sich dann noch nicht ein mal mehr nach Hause.
Denk mal drüber nach.

LG
Marion mit Flo & Nessi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter hatte heute die erste 4 mitgebracht

Antwort von Tathogo am 13.12.2005, 18:22 Uhr

Deine arme Tochter!!
Echt,ich hab eben beim lesen ne Gänsehaut bekommen-wie gehts DU denn ab???
Dass du überreagiert hast ist ja wohl leicht untertrieben,aber wenigstens hast dus selbst schon gemerkt(immerhin!)....

Hallo...Deine Tochter ist sonst ne gute Schülrein und hat jezt EINMAL ne 4 nach Hause gebracht!

Wo ist dein Problem-du sagst sie heulte eh schon-sie WEISS also dass es nicht doll war und du trittst noch auf ihr rum??Klasse... :o(

übrigens:4=AUSSREICHEND...nur so am Rande

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter hatte heute die erste 4 mitgebracht

Antwort von LoveMum am 13.12.2005, 19:57 Uhr

Ich kann mal wieder nur mit dem Kopf schütteln und die armen Kinder von überehrgeizigen Eltern bemitleiden...
Wir hatten doch erst kürzlich ne Diskussion ob eine drei schon schlecht wäre.
Also, WAS erwarten denn alle ( Lehrer eingeschlossen ) von ihren Kindern????
Ich war beim Elternabend meiner Söhne und da musste ich mir auch anhören: Naja, im Moment hat ihr Sohn eine drei in Deutsch da brauchen Sie sich noch nicht allzu viele Sorgen machen ( !!! )
Hallo??? Ich freue mich über eine drei, ich helfe meinen Kindern damit sie den Stoff so gut wie möglich verstehen, ich würde mich über eine Realschulempfehlung sehr freuen und wenn es Hauptschule wird- NA UND? Dann ist es eben so, die Hauptsache ist, meine Kinder haben ihr Bestes gegeben und wenn es dann nur für die Hauptschule gereicht hat dann stehe ich ihnen dennoch weiterhin zur Seite. Und auch mit einem Hauptschulabschluß kann man arbeiten und eine Ausbildung machen! Ist man heutzutage denn nur noch was wert wenn man auf dem Gymnasium war, oder wie???
Über dieses Thema könnte ich mich echt stundenlang aufregen...
LG Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@lovemum

Antwort von teichlein am 13.12.2005, 20:08 Uhr

Du hast Recht und sprichst mir aus der Seele...ich denke auch so,an Gymnasium würde ich erst mal bei meiner Tochter gar nicht denken (obwohl sie gut ist,bis jetzt-2.Klasse),wir schauen einfach was kommt...im Moment sage ich Realschule das reicht dicke,aber wenn sie sich quälen müsste,gut dann lieber Haupt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @lovemum

Antwort von like am 13.12.2005, 21:11 Uhr

Jein...was ich so höre, quälen sich viele Kinder gerade mit der Hauptschule - und zwar wegen dem oft schlechten sozialen Umfeld, chaotischen Unterrichtverhältnissen (der Lehrer sorgt erst mal eine halbe Stunde dafür, dass er unterrichten kann und gibt dannnoch ein paar Minuten Unterricht), gleichgültigen, mit Fernseher und Computer zugedröhnten Null-Bock-Schülern, die ohne Frühstück und ohne Hefte und Bücher zur Schule kommen, Aggressionen en masse auf dem Pausenhof etc.etc. Und da bleibt dann eben auch ein Kind, das eigentlich lernen möchte, wohl weit hinter seinen Leistungen zurück und die Gefahr, abzurutschen ist ungleich größer. Vielleicht höre ich da immer die negativen Sachen, aber das ist zumindest das, was ich so mitbekomme (auch von einer Freundin, die Hauptschullehrerin ist). Ich würde schon versuchen, meine Kinder zumindest auf die Realschule zu bringen, auch wenn sie sich da evtl. vom Stofflichen etwas plagen müssen. Aber ohne Anstrengung und Fleiß geht ja eh kaum was im Leben, und das dürfen ruhig auch schon die Kinder mitbekommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @like

Antwort von teichlein am 13.12.2005, 22:09 Uhr

Ich wohne auf dem Land und hier herrschen solche Verhältnisse noch nicht,alle drei Schulformen sind möglich und ich habe von keiner Schule was schlechtes gehört.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

genau das ist ja das Problem

Antwort von Claudia36 am 13.12.2005, 22:10 Uhr

aus diesem Grunde soll sie ja aufs Gym.
Habe oben noch mal die Gründe beschrieben.
Die Hauptschulen sind zum k....
Hier gibt es nur Gesamtschulen und die sind nicht gut.
Da gehen Kinder hin.... mit Waffen teilweise...also meine Große war ja auf so ner Schule, die hatte zeitweise Angst in die Schule zu gehen.
#Lehrer sind nur damit beschäftigt Ruhe hineinzubringen, Kinder in die Schule zu bekommen die ständig schwäzen,( manche waren da nur 3 Tage pro Schuljahr anwesend)
Dies will ich nicht.
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter hatte heute die erste 4 mitgebracht

Antwort von RenateK am 14.12.2005, 8:48 Uhr

Hallo Claudia,
ich denke auch, dass Du überreagiert hast und wegen einer 4 scheitert doch nicht die Gymnasialempfehlung. Ich würde mich in so einem Fall mit dem Kind hinsetzen, überlegen woran es gelegen hat und was man besser machen kann. Ich gehöre übrigens auch zu denen, die eine 3 wirklich nicht für eine gute Note halten und da auch mit dem Kinder drüber reden würde, was zu machen ist, um davon weg zu kommen. Aber mit Vorwürfen allein kommt man da nicht weiter.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.