Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von linsi am 13.10.2007, 10:31 Uhr

mein Kind ist irgendwie anders:-((

hallo Ihr Lieben,

nachdem ich diese Frage schon im Forum Kinder mit 6 gestellt habe, dachte ich es passt auch noch mal gut hierher und vielleicht kennt sich damit jemand aus oder so...

meine Tochter 6 Jahre kam dieses Jahr zur Schule, das heisst sie geht seit nun 1,5 Monaten in die erste Klasse.

Meine Tochter zeigte sich schon von Geburt an als ein sehr anstrengendes Kind, siewar immer nörgelich, schrei viel, man konnte ihr nichts recht machen und immer musste man sie beschäftigen, wiederum was die ENtwicklung betraf drehte sie sich mit 3 Monaten, krabbelte mit 6 und konnte mit 8 die ersten Schritte laufen, es ging so weiter und hat sich am heutigen Tag nicht geändert.

Meine Grosse, also die 6 Jährige ist elanvoll bis zum Geht nicht mehr, tobt, albert kaspert rum, hat keine ruhige Minute, ES SEI DENN es kommt Imput, etwas interessantes was sie lernen kann oder etwas derartiges.

Nun bei der Einschulung machte ich mir keine Gedanken was den Lernstoff angeht aber über ihr Verhalten, der Kinderarzt riet mir mich erst mal ruhig zu verhalten und nichts zu erwähnen.

Tja aber wie geahnt kam die Lehrerin gestern auf mich zu und sagte sie würde sich gern am Montag mit mir zusammensetzten und über das Verhalten von Rebecca reden, da hätte sie Probleme.

Mädels Ihr wisst nicht wie mir zu Mute war als sie auf mich zu kam, ich haBE DARAUF GEWARrtet und dachte, mensch vielleicht täusche ich mich und es wird ja doch nicht passieren...aber nein die innere Vermutung behielt Recht.

Ich konnte schon gestern nicht schlafen und bin total auf Folterung gespannt, ich mache mir sonen Kopf ich wusste das dieser Tag kommt, ich weiss nun nicht was sie genau von mir wollen wird oder ob sie vielleicht noch irgendwelche Vorschläge macht in Bezug auf Sie.

Ach ja schulisch kommt meine Tochter super zurecht und ist immer jemand unter 3 Kindern die sich meldet und die Lehrerin meinte sie merkt sich glweich eine Geschichte die sie EINMAL vorliest so wie sie sie vorliest.

Ich habe wie gesagt son Schiss und hoffe, dass ich mich umsonst verrückt mache aber der Kinderarzt warnte mich auch schon vor, dass Lehrerinen die Kinder oftmals in eine Schublade stecken und sie als ADHS oder sogar noch andere halten obwohl sie einfach elanvoller sind als andere und sich meist langweilen.

Danke fürs ausschreiben, ich hoffe ich bekomme einfach Antworten, egal was für welche aber ich kann mich ja mit keinem darüber ausreden, ihr wisst wie die Tratschfrauen in einer kleinen Ortschaft sind:-((

 
18 Antworten:

Na und? Wir sind alle anders

Antwort von Päpstin am 13.10.2007, 10:46 Uhr

Pardon, ich muss mich wundern.

Dein Verhalten wie du es beschreibt macht auf mich den Eindruck, als würdest du nicht hundertprozentig hinter deiner Tochter stehen ud das finde ich massiv traurig.

Wovor hast du Schiss? Und wenn ich schon lese, ich hab mir schon immer gedacht das sowas kommt, örgs, sorry.

DANN wäre ein Gespräch mit der Lehrerin von vorneherin angebracht gewesen: Liebe Frau Lehrerein, mein Kind ist sehr lebhaft, ich fürchte, das könnte sich auf ihr Verhalten in der Klasse auswirkken oder auf ihre schulischen Leistungen, wie können wir dem entgegenwirken?

Nee, stattdessen Klappe halten abwarten und hoffen und jetzt Schiss vor der Lehrerin, dem Gespräch und den Konsequenzen haben, das finde ich traurig.

Geh da am Montag hin und steh für deine Tochter ein. Sag wie sie ist und das sie so wie sie ist okay ist, dass du gerne mit der Lehrerin zusammenarbeitest, um etwaige Probleme zu beseitigen, aber komm da nicht schon an wie so ein verschüchtertes Mäuschen.

Wie alt bist du denn?

Sorry, ich halt nix von Eltern, die für ihre Kinder immer die Hand ins Feuer legen und deren Kinder nichts schuld sind, aber Eltern, die ihren Kindern nicht den Rückhalt geben zuHause, den so ein Kind braucht, das finde ich noch schlimmer.

GvdP xXx

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vielleicht...

Antwort von Bonnie am 13.10.2007, 11:39 Uhr

Hallo linsi,

ADHS ist ja bei weitem nicht so häufig, wie viele glauben. Dein Doc hat völlig recht, mit dieser Diagnose nicht vorschnell zu sein. Wappne Dich also auch dagegen, dass die Lehrerin zu schnell mit diesem Wort bei der Hand ist. Experten schätzen, dass bis zu 85 Prozent der ADHS-Diagnosen FALSCH sind! Geh also ruhig davon aus, dass Deine Kleine ein Wirbelwind ist, aber keine Störung hat.

Trotzdem sollten Dein Männe und Du ihr ein wenig helfen und Euch gut auf ihre Veranlagung einstellen. Dazu gehört, dass sie nur sehr wenig fernsehen sollte, 45 Minuten am Tag sind das Maximum. Hier sollte man hart bleiben, auch wenn das sehr schwer fällt! Die unruhigen Fernsehbilder (auch von harmlosen Sendungen) sind für das Gehirn sehr aktiver Kinder wie eine Droge, sie verschlimmern das Ganze sehr.

Man vermutet, dass die meisten scheinbaren ADHS-Kinder in Wirklichkeit zuviel glotzen und zu wenig draußen spielen oder Sport machen.
Daher wäre es wichtig, dass Deine Tochter täglich rausgeht und viel rennt und tobt. Am besten wäre ein Sportverein, wo sie sich mindestens zweimal wöchentlich auspowern kann. Sportvereine sind recht preiswert und bieten für auch für "coole Mädchen" oft super Sachen an, wie z.B. Modern Dance. So etwas wäre für sie sicher ideal.

Da die Lehrerin nun schon auf Euch zukommt, würde ich rasch aktiv werden, damit Deine Tochter nicht dauerhaft in der falschen Schublade landet und als "schwierig" abgestempelt wird!

Liebe Grüße,

Bonnie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ach, das kenn ich...

Antwort von Mony am 13.10.2007, 11:47 Uhr

...mein Sohn geht jetzt in die 7. Klasse und bis letztes Jahr hatte ich ständig diese Gespräche ;o)
Ehrlich, man gewöhnt sich dran. Das allerwichtigste dabei:
STEH HINTER DEINEM KIND!!!!!!! Aber hör dir auch die Kritiken an. Die hört man als Mama nicht gerne - aber meistens sind sie berechtigt. Vertau ruhig ein bischen auf die Erfahrung der Lehrerin und sie sie als Person, die euch helfen will - nicht als Feind. Wenn deine Tochter so aufgeweckt ist und so viel lernen will, ist sie vielleicht im Augenblick unterfordert und braucht mehr input. Sprich das ruhig an, meine Tochter hat am Anfang der ersten Klasse kleine Zusatzaufgaben bekommen, wenn der Lehrer langsameren Kindern noch was erklären musste. Davon waren noch mehr Kinder betroffen, und die waren dann solange beschäftigt, während sich der Klassenlehrer um die anderen kümmern musste. Inzwischen in der zweiten KLasse hat sich das Leistungsniveau der anderen angeglichen.
Hat sie denn gesagt, worum es geht?
Ich kann dir aus Erfahrung nur raten ruhig und sachlich zu bleiben, Kritik als Denkanstoß an zunehmen - aber auch zu vermitteln, dass du um die Probleme weisst, dein Kind so liebst wie es ist, es aber nach Kräften fördern wirst. Dann kann nichts passieren.
Moni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

mein auch (länger)

Antwort von prinzesschen am 13.10.2007, 12:58 Uhr

HI,

kommt mir alles bekannt vor, Leonie (7) ist genauso wie Deine Maus. Ich hatte auch immer das Gefühl, dass sie anders, lebhafter ist als andere Kinder. Wenn manche Eltern meinte, ihr Kind sei anstrengend, revidierten sie ihre Meinung, nachdem sie meines kennenlernten.
Ich machte mir vor der Schule viele Gedanken, ob das alles so klappt.
Ich muss aber dazu sagen, dass ich auch immer irgendwie anders war als andere und nie richtig reinpasste. Vor 3 Jahren wurde bei mir ADHS diagnostiziert. Bei Leonie vermute ich auch ADS, ich habe sie aber noch nicht testen lassen, da ich mit ihr mittlerweile gut zurecht komme und sie auch keine großen Probleme hat. Ich habe mir, bevor Leonie in die Schule kam, überlegt, ob ich die Lehrerin "vorwarne", dass mein Kind sehr lebhaft ist, aber ich dachte mir, dass sie dann vielleicht gleich abgestempelt ist. Die Lehrerin kam auch mal auf mich zu, dass Leonie schlecht sitzen und zuhören kann, aber da sie gute Leistungen in der Schule bringt und die Lehrerin gut mit ihr zurecht kommt ist es okay. Die Lehrerin ist aber sehr streng, hätte Leonie die lockere Lehrerin aus der Parallelklasse bekommen, wäre es wohl eine Katastrophe geworden.
Was die anderen schreiben ist schon richtig, Du musst lernen, die guten Seiten an Deinem Kind zu erkennen und hinter ihr zu stehen. Das viel mir jahrelang sehr schwer, denn ich hatte oft keine Nerven mehr, es war mir peinlich, dass Leonie so viel Mist anstellte und ich sah oft nur ihre negativen Seiten. Das ist aber nicht gut für die Entwicklung eines Kindes. Ich selber hatte früher als Kind ein sehr schwaches Selbstbewusstsein, weil mir jeder das Gefühl gab, ich sei blöd, mein Vater inklusive. Deshalb habe ich bewusst an mir gearbeitet und mir immer wieder die guten Seiten meines Kindes vor Augen gehalten. Das machst Du ja auch, man liest schon etwas Stolz über Deine clevere Tochter heraus und das ist auch gut so. Aber Du solltest ihre negativen Seiten nicht überbewerten. Nicht übersehen, aber vor allem nicht zu hoch spielen.
Ich selber komme mit ADS einigermaßen gut zurecht und selbst wenn meine Tochter das haben sollte, werde ich sie immer dazu anhalten, sich so zu akzeptieren wie sie ist. Das haptsächlich Kinder ADS haben, die zuviel fernsehen, ist Schwachsinn. Leonie schaut selten fern, sie tut es zwar gern, aber sie braucht körperliche Bewegung, sie ist oft, gern und viel draußen. Das Kind, die zuviel fernsehen oft hibbelig sind und sich schlecht konzentrieren können, kann durchaus sein, hat aber nichts mit ADS zu tun, denn ADS ist ein Defekt im Gehirn, hat also körperliche Ursachen. Das ADS oftmals vererbt wird, solltest Du mal Du mal Deine Eltern und Schwiegereltern fragen, ob Du oder Dein Mann früher ebenfalls ähnliche Verhaltensweise wie Dein Kind zeigten.
Es muss kein ADS sein, und wenn es so ist, dann ist es so. Hauptsache zu lernst, die positiven Seiten Deiner Tochter für Dich selber in den Vordergrund zu stellen und hinter ihr zu stehen.

Liebe Grüße,

Ivonne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

und die Fehler darfst Du behalten *ggg* LG

Antwort von prinzesschen am 13.10.2007, 13:00 Uhr

nm

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

kommt mit bekannt vor...

Antwort von Reni+Lena am 13.10.2007, 14:24 Uhr

besonders, wenn du schreibst, sie sein unausgegelichen usw, wenn sie nichts lernen kann, oder neuen Input bekommt.
bei uns war es so schlimm, dass lena nicht mehr in den Kiga wollte, es hat sie tierischn gelangweilt. Daraus resultierte, dass sie total nörgelig wurde, und schnell frustriert und heulend rumsaß.
Wir haben sie dann mit 5 in die Schule.
Sie ist denke ich nicht hochbegabt, aber sie braucht halt ständig beschäftigung.
das erste halbe Jahr, war FÜR MICH schlimm.
lena hatte die Sozialkompetenz noch nicht, und hat oft geheult und gebummelt.
Sie war in der Hinsicht einfach noch nicht schulreif.
Auch ich habe gezittert vor den Sprechstunden, und wenn die Lehrerin mich mal wieder zum Gespräch geboten hat.
Aber irgendwann hatte ich SOO die Schnauze voll.
Lena hatte kein Problem damit, sie hat geheult, und gut...nach kurzer Zeit wars wieder vergessen....
Die Lehrerin hat halt genervt...und mir wars irgendwie peinlich...
Inzwischen hat es sich geändert...Mir ist es egal, Lena ist es auch wurscht, und wenn die lehrerin ein Problem damit hat, dann hat sie eben Pech gehabt!!!!

Im übrigen hat es sich sowieso inzwischen geändert. Seit sie ausgelastet ist, ist es vorbei mit dem Gehippel, geschussel, getobe und geheule!

Lg reni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@prinzesschen, lies doch nochmal genau bitte...

Antwort von Svenni am 13.10.2007, 15:19 Uhr

...denn du hast Bonnies sehr qualifizierte und informative Ausführungen leider falsch interpretiert.
Sie schreibt, dass Experten vermuten, dass 85% der AD(H)S-Diagnosen falsch sind und viele angebliche AD(H)S-Kinder schlichtweg zuviel vor der Glotze sitzen und deswegen so zappelig sind (schnelle Bildabfolgen). Also dass viele gar kein AD(H)S haben.
LG Svenni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mein Kind ist irgendwie anders:-((

Antwort von IngeA am 13.10.2007, 15:29 Uhr

Hallo,

kommt mir irgendwie bekannt vor, nur daß meine Tochter nicht lebhaft rumhüft sondern sich zurückzieht. Ich hatte am Donnerstag so ein Gespräch.
Meine Tochter blendet momentan ziemlich viel einfach aus. Sie ist mit der sozialen Situation in der KLasse total überfordert, was den Stoff anlangt total unterfordert. Sie steht total unter Strom. Wenn sie angesprochen wird reagiert sie häufig nicht, als hätte sie überhaupt nicht gehört. Oft rastet sie aber auch aus wenn sie sich angegriffen fühlt.
Laß das Gespräch auf dich zukommen. Ich hatte auch total schiß, auch ich hab mehr oder weniger damit gerechnet, daß es Probleme geben wird. Hätte die Lehrerin sich nicht gemeldet, hätte ich sie diese Woche um ein Gespräch gebeten.
Auch ich habe vorher nichts gesagt, ich habe damit bis jetzt nur schlechte Erfahrungen gemacht, da hat das Kind sofort den Stempel drauf. Auch ich wollte, daß mein Kind einfach erstmal unvoreingenommen beurteilt wird. Ich habe das der Lehrerin in dem Gespräch übrigens auch gesagt, warum ich nichts angegeben habe und sie fand das durchaus richtig.
Ich hoffe für euch, daß die Lehrerin deiner Tochter so ist wie die Lehrerin meiner Tochter, sie ist ein absoluter Glücksfall. Klar müssen wir jetzt nach einer Lösung suchen, aber ich weiß daß wir Hand in Hand arbeiten werden :o)

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

okay, sorry an Bonnie...

Antwort von prinzesschen am 13.10.2007, 18:15 Uhr

...hab´s nochmal gelesen und jetzt wohl richtig verstanden.

LG ivonne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Na und? Wir sind alle anders

Antwort von linsi am 13.10.2007, 18:25 Uhr

liebe wer auch immer, wie alt ich bin??,
So alt, dass ich mir meine Kinder gewünscht habe und egal was passiert ist immer hinter ihnen stand, ich glaube du wärst schon zusammengebrochen und diech hätten sie schon überall hinausgeschubst da du wohl klingst wie ein Drachen.

laut Artes sollte ich wie du es ausdrückst die KLAPPE halten, da er sich so geäussert hat, dass Lehrerinnen oder Lehrer gleich falsch auf das Kind zugehen und vielleicht etwas passiert was das Kind kaputt machen würde...

Dieses liebe wer auch immer war der Grund und ich habe einfach nur davor Bedenken, dass diese Lehrerin wie sie es mit vielen gemacht hat mein Kind ins Negative stckt obwohl es garbnicht so ist....

Naja so wie du dich anhörst hast du nicht viel Lebenserfahrungen und wenn du nicht das Talent dazu hast ermutigende Worte zu sagen dann melde dich doch bitte in einem Hexenforum an oder lerne einbischen Sensiblität und Synonyme für Klappe!!!!!, ich glaub du hast keine AHnung....

ein schönes Wochenende noch!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vielleicht...

Antwort von linsi am 13.10.2007, 18:27 Uhr

hallo Bonnie,

danke erstmal für deine ANtwort, also du wirst dich wundern, meine Tochter geht zum SPort, zum Schwimmen zum Tanzen zum Englischunterricht ist fast immer draussen und guckt nur am Wochenende TV:-)

und darum gehts ja, es reicht ihr nicht*schmunzel*

aber schön, dass du mich verstehst!

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mein Kind ist irgendwie anders:-(( DANKE nochmal an FAST alle!

Antwort von linsi am 13.10.2007, 18:33 Uhr

ich bin so froh, dass ich ermunternde und verständnisvolle ANtworten bekommen hab, das hilft mir echt auch schon viel!

Ich dachte beim ersten Beitrag nämlich ICH SEI IM FALSCHEM FORUM *GGG*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mein Kind ist irgendwie anders:-(( DANKE nochmal an FAST alle!

Antwort von IngeA am 13.10.2007, 19:13 Uhr

Hallo,

nee, du warst nicht im falschen Forum. Auf solche Beiträge antwortet man am besten gar nicht, solche Leute wollen bloß stänkern (auch wenns leider trotzdem weh tut).

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Zitat

Antwort von Päpstin am 14.10.2007, 0:13 Uhr

ich hoffe ich bekomme einfach Antworten, egal was für welche

Haha

Und ich schrieb nicht du sollst die Klappe halten sondern du hast lieber erst mal schön die Klappe gehalten.

Selektive Wahrnehmung, auch n Problem

GvdP xXx

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mein Kind ist irgendwie anders:-((

Antwort von glückskinder am 14.10.2007, 11:03 Uhr

Warte doch erstmal das Gespräch mit der Lehrerin ab. Vielleicht findet ihr beide zusammen Lösungen, die dir und deiner Tochter helfen können. Gehe nicht so ängstlich an das Gespräch ran. Lehrer sind auch Mütter, die wissen, wie es ist, wenn man zum Gespräch muss.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@linsi

Antwort von LeeAnn am 14.10.2007, 15:09 Uhr

Hallo,
ich würde Dir gern etwas dazu schreiben, was allerdings privat wäre. Hast Du eine priv.E-Mail Adresse ?
VG
LeeAnn

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @linsi

Antwort von linsi am 17.10.2007, 9:26 Uhr

ich würd dir gleich zurrückschreiben wenn du mir deine gibst;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mein Kind ist irgendwie anders:-((

Antwort von linsi am 17.10.2007, 9:34 Uhr

also fals es euch interessiert, das negative beschrieb sie so:
ihre Tochter ist sehr laut, faselt und faselt, ist sehr frech und stenkert und ist ein riesen Sensibelchen, sie hält sich nicht an die Regeln was melden und so betrifft

positive Kurzfassung:

Ihre Tochter ist sehr intiligent, sie hat einen riesen Wortschatz, sie meldet sich als einzigste bei sehr schwierigen Aufageben und trägt sie wahnsinnig vor, ich bin sehr beeindruckt,
sie ist immer so schnell fertig, aber die restlichen 24 Kinder sind halt nicht so schnell, wenn es so weiter geht muss sie evtl. vorgesetzt werden oder die Schule wechseln, das negative muss sie auf jeden Fall in den Griff bekommen!

tja nun bin ich besorgt und stolz zugleich, da ich nun weiss dass ich mir Jahrelang nichts vorgemacht habe, ich habe ja noch eine jüngere Tochter, sie ist keinesfalls dumm aber auch nicht so weit wie es meine ältere immer war, ach ja wo sie das mit dem Wortschatz sagte sagte ich, dass sie ja noch eine Sprache kann und dann noch zum Englischunterricht geht, sie erstaunte und fragte:

ist ihr Mann bosnisch??

ich sagte, nein deutsch, ich bin es ich bin halt auch hier geboren*g*

sie grinste und sagte, aha alles klar:-)

also hoffe, dass wir gemeinsam eine Lösung finden!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.