Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von cube am 15.07.2021, 13:12 Uhr

Man bedenke aber bitte auch den Unterrichtsausfall

Wer also vorher schon nicht so gut lesen konnte, wird während des ganzen Ausfalls/Wechselunterrichts etc evt. auch gar nicht mehr so viel geübt haben in der Klasse.

Aber grundsätzlich stimme ich auch den anderen zu: lesen lernen passiert idR eher zu Hause. Indem man zusammen liest zB - abwechselnd Sätze lesen zB. Und auch dem Kind selber oft und deutlich gesprochen vorliest.
Unser Kind konnte in der 2. auch nicht so gut lesen wie wir uns gewünscht hätten. Trotz sehr viel Vorlesen schon immer. Wir haben dann auch angefangen, das abendliche Vorlesen mit "1 Satz ich -1 Satz du! zu beginnen. Und geschaut, was interessiert Kind wirklich an Büchern, Das waren dann Comics. Also haben wir diese gelesen und prompt hatte Kind auch sehr viel mehr Interesse, diese selber lesen zu können bzw. gut vorlesen zu können.
Außerdem so kleine Dinge wie "liest du mir mal gerade vor, wieviel Zucker ich brauche?", "was kommt jetzt noch mal als nächstes im Rezept?" usw.
Gerne auch mal Reimwörter - also einer sagt ein Wort, der andere muss ein Reimwort finden.
Also auch alles, was mit Sprache, Aussprache und so zu tun hat fördern.
Inzwischen ist unser Kind Lesekönig der Klasse :-)

Also nicht verzagen!
Im Zweifel aber gerne auch mal über Lese-Schwäche nachdenken und ggf. testen lassen.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.