Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von _Karo_ am 05.10.2006, 21:04 Uhr

lieber LAUT oder LEISE lesen?

Joshi liest ja schon sehr gut (6 isser und in der ersten Klasse), das lernte er von sich aus um weihnachten rum... bisher las er aber eher alles was er unterwegs sah (Strassenschilder, Plakate und Co.) aber seit einiger Zeit liest er auch gern mal eine Gutenachtgeschichte für seine Schwester vor ;-)

Zur Einschulung bekam er 4 Bücher (2x Leselöwen von der Tante, 1x Lesepiraten und noch ein anders von uns) und die hat er schon durch, liest aber immer wieder mal darin, mal laut und mal leise...

Jetzt habe ich in nem Secondhand-Laden günstig einige "neue" Erstlesebücher erwischt (2xLeselöwen und und ein Kinderkrimi aus zwei Bänden bestehend) und überlege, ob ich ihn lieber laut vorlesen lassen soll oder leise? *grübel*

Was ist denn "besser" bzw wichtiger???

Weil wenn er laut vorliest, bleibt er an sehr schweren Wörtern hngen, liest sie aber im 2. oder 3.Anlauf richtig, aber nacherzählen kann er hinterher nur die Hälfte :-/

Wenn er aber leise liest (hat er heute in der bahn auf dem Weg nach Hause ale er die Bücher in meiner Tasche entdeckte), erzählt er mir die Ganze Geschichte nach und zwar in allen Details! Aber ob er da einige Wörter "verschluckt" weil sie ihm zu schwer sind, kann ich halt nicht wissen...

Achja, schwere Wörter sind momentan für ihn zb welche mit Ei und IE drin, hat er mal richtig gelesen, jetzt hat er wieder Probleme mit *lach*

Von daher auch meine Frage, welche "Leseart" beser ist für ihn ;-)

LG Karo

 
6 Antworten:

Re: lieber LAUT oder LEISE lesen?

Antwort von pickup am 05.10.2006, 21:26 Uhr

Hallo,
ich habe meine Maus (jetzt schon 9)damals als sie in der 1. KLasse war freiwillig mir ab und zu was lautes vorlesen lassen. Sie hatte nämlich die gleichen Stolpersteine und ich hatte gemerkt wenn ich sie sozusagen zwinge zum laut lesen hatten sich diese Fehler gehäuft. So hab ich es freiwillige machen lassen, denn ich sagte mir in der Schule müssen sie eh laut vorlesen, also wollte ich sie zu Hause nicht auch noch unnötig unter Druck setzen. Das hat dann ganz prima geklappt. Heute ist sie die beste (war sie am Ende der 1, Klasse auch) im Lesen und macht Lesewettbewerbe mit. Allerdings das mit dem Inhalt wiedergeben, das klappt auch nur bei ihren Lieblingsbüchern ;-)
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Laut...

Antwort von Lusil am 05.10.2006, 22:47 Uhr

Hallo,
Luis ist jetzt in der 2. Klasse und er liest mir immer laut vor. Die Lehrerin hat uns letztes Jahr dazu hingewiesen, dass die Kinder laut zuhause vorlesen sollen. Im Klassenzimmer haben sie so einen Spielfernseher, da müssen/dürfen sich immer welche dahinter setzen und die "Nachrichten" vorlesen. Laut lesen seit sehr wichtig. Sie meinte noch, dass man zuhause nicht z. B. mit aufs Sofa sitzen soll, sondern ein paar Meter ABstand lassen soll, damit das Kind auch immer schön LAUT vorliest.
Gruß Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

beides

Antwort von max am 06.10.2006, 7:41 Uhr

Lisa liest ihre Taschenbücher leise am Abend (wilde Kerle, kleiner Vampir). Lesehü haben sie auch noch jeden Tag auf und die muss sie laut lesen. Dabei verschluckt sie tw. die Buchstaben, von daher muss sie das noch gut üben denke ich.

Sie ist 2. Klasse
lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: lieber LAUT oder LEISE lesen?

Antwort von RenateK am 06.10.2006, 8:29 Uhr

Hallo,
wenn ein Kind ein Buch für sich liest, sollte es natürlich leise lesen (wenn wir ein Buch lesen, brabbeln wir ja auch nicht vor uns hin, das verdirbt doch die ganze Freude am Lesen, außerdem geht das ja viel langsamer, ich finde, wenn ein Kind erst mal lesen kann, ist das laute lesen unnatürlich). Allerdings sehe ich es schon so, dass in der ersten zwei Schuljahren laut lesen geübt werden muss, da reichen aber 5 oder 10 Minuten am Tag.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: lieber LAUT oder LEISE lesen?

Antwort von mamaj am 06.10.2006, 10:47 Uhr

Unsere Tochter(2.Kl.) liest leise ihre Bücher, meistens abens vor dem schlafengehen.
Hat sie Lese-Hausaufgaben auf, werden diese vorgelesen.
Auch liest sie mir gerne Geschichten aus der Fibel, einfach so mal zwischendurch, vor....interessant zur Zeit beim lautlesen sind Witze in Kinderzeitschriften. Wenn ich bloss nicht immer über alles lachen müßte ;-)

Das laute Lesen hat ihr geholfen zu lernen die Wörter richtig auszusprechen. Dadurch hat sich ihre Rechtschreibung ungemein verbessert.

LG
mamaj

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke!

Antwort von _Karo_ am 06.10.2006, 12:25 Uhr

Also werd ich ihm beides im Wechsel machen lassen ;-)

Seine Krimis zb kann er dann nachmtitags/abends mal alleine leise lesen aber Kurzgeschichten oder ne Gutenachtgeschichte für seine Schwester kann er wiederum laut lesen.

Hab mir das auch so gedacht, daß man beim Laut lesen "schneller" lernt, die Wörter richtg auszusrechen.

LG Karo

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.