Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von wardog am 29.01.2008, 21:10 Uhr

Lehrerin informieren oder nicht?

Guten Tag,

also in meinem Fall http://www.rund-ums-baby.de/grundschule/mebboard.php3?step=1&range=20&action=showMessage&message_id=28745&forum
habe ich mich an die Landesschulbehörde gewand. Die haben mir gesagt, dass man natürlich Widerspruch einlegen kann.
Ich habe der Schulbehörde den Namen der Grundschule, der Klassenlehrerin und den Namen meines Sohnes gegeben. Die Schulbehörde schreibt jetzt an die Schule, dass eine Förderkommission eingerichtet wird.
Sollte man es der Klassenlehrerin schon einmal schriftlich mitteilen oder es einfach so belassen. Wir wurden ja im Vorfeld auch nicht informiert. Oder soll man doch etwas machen, damit der Sohn nachher nicht der Leidtragende ist.

Mit freundlichem Gruß

Andreas

 
3 Antworten:

Re: Lehrerin informieren oder nicht?

Antwort von Gabi am 29.01.2008, 23:51 Uhr

Hallo,
ich an Deiner Stelle würde die Lehrerin einfach ganz kurz informieren, dann weiss sie wenigstens Bescheid und Du zeigst, dass Du am Ball bleibst.
Gruss Gabi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lehrerin informieren oder nicht?

Antwort von MamaMalZwei am 30.01.2008, 9:45 Uhr

Hallo Andreas, das haste genau richtig gemacht. Ich würde jetzt noch die Klassenlehrerin bzw. den Schulleiter informieren. LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lehrerin informieren oder nicht?

Antwort von wardog am 30.01.2008, 11:41 Uhr

Guten Tag,

so nun ist unser Sohn wieder von der Schule zurück. Das Zeugnis ist dementsprechend ausgefallen. Aber wir werden es anfechten, da er in Deutsch eine 5 hat, aber keine schriftlichen Arbeiten geschrieben wurden. Mündlich ist er nicht so gut, da er erst von der Sprachheilschule gewechselt hat. Also hat(te) er schon eine Sprachauffälligkeit. Auch der "Erlass zur Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen, Rechtschreiben oder Rechnen" wurde nicht mit einbezogen. Die Klassenlehrerin will in mit allen Mitteln loswerden, weil er wohl zu unbequem ist.
Das ist eine große Sauerei und wird auf dem Rücken von unserem Sohn ausgetragen.
Aber da hat die Schule die Rechnung ohne uns Eltern gemacht.
Wir werden um Gerechtigkeit kämpfen.

Mit freundlichem Gruß

Andreas

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum Grundschule:

Was tut Ihr, wenn Lehrerin falsch korrigiert?

Hallo, meine Tochter hat eine sehr nette, junge Lehrerin. Leider ist diese manchmal in der Rechtschreibung und vor allem bei den Kommaregeln nicht so 100prozentig firm. In Klassenarbeiten ist es bisher zum Glück zwar noch nicht passiert, aber bei Hausaufgaben hat sie ...

von Astrid 22.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.