Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Lillimax am 14.01.2020, 8:55 Uhr

In diesem Fall...

In Eurem Fall war die Privatschule vielleicht eine ungünstige Wahl. Denn auf einer Regelschule hätte Dein Kind ein Schuljahr überspringen können, das ist meist überhaupt kein Problem. Es wäre dann von der gemeinsamen Eingangsstufe (1. und 2. Schuljahr werden ja vielerorts zusammen unterrichtet) direkt in die 3. Klasse gewechselt. So ist das auch gedacht: Langsame Kinder können ein Jahr länger in der Eingangsstufe bleiben, schnelle Kinder können sie um ein Jahr verkürzen.

Ein Wechsel würde jetzt nur Sinn machen, wenn man mit der Schulleitung den Sprung in die 4. Klasse (ggf. sogar jetzt zum Halbjahr oder erst im Sommer) vereinbaren könnte. Wie realistisch das ist, weiß ich nicht, ich würde mal mit Leitern in Frage kommender Schulen telefonieren.

Ansonsten bleibt nur die Möglichkeit, Dein Kind privat sehr zu fördern: Es gibt schon für Kinder Sprachkurse, Junior-Uni-Kurse, Workshops in vielen Bereichen usw. Einfach mal recherchieren.

LG

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.