Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Anita_65 am 13.11.2005, 15:38 Uhr

immer wieder Ärger mit Hausaufgaben

Hallo,
mein Sohn ist 8 Jahre und geht in die 2. Klasse Grundschule. Ich bin allein und ganztägig berufstätig, d.h. er geht nach der Schule in den Hort. Um 17.00 Uhr hole ich ihn ab und so gegen 17.30 Uhr-18.00 Uhr sind wir dann meist zu Hause. Die Hausaufgaben werden im Hort leider überhaupt nicht kontrolliert, daher ist das, was er dort gemacht hat, meist sehr schlampig und auch immer wieder unvollständig. Ich kontrolliere zwar regelmässig nach, teilweise steht aber nicht alles im Hausaufgabenheft drin, und das fehlt natürlich dann. Die Lehrerin hat ihm diesbezüglich auch schon mehrere Einträge im HU-Heft gemacht, das scheint ihn aber nicht sonderlich zu interessieren. Auch dass es deswegen natürlich immer wieder Stress mit mir gibt. Ich verstehe das echt nicht. Kann man nicht erwarten, dass das mit den Hausaufgaben vollständig machen automatisch klappt, vor allem wenn ihm doch die "Problematik" bekannt ist. Oder ist er dafür zu jung und ich erwarte ich zuviel? Wenn ich daneben stehe/sitze, dann klappt alles hervorragend. Wie ist das denn bei Euch?
Danke
Anita

 
6 Antworten:

Re: immer wieder Ärger mit Hausaufgaben

Antwort von LoveMum am 13.11.2005, 19:12 Uhr

Hallo!
Ich gehe zwar ( noch ) nicht arbeiten, bin also mittags voll da für meine beiden Jungs. Die zwei sind fast acht und neun und beide in der dritten Klasse.
Sie machen ihre Hausaufgaben sehr selbstständig und fast ohne Hilfe. Ihre HU-Hefte führen sie auch sorgfältig also ich glaube, auch wenn ich mittags nicht da wäre, würde es kaum Probleme damit geben.
Was du machen kannst, kann ich dir leider nicht sagen denn wie gesagt, ich kenne diese Probleme ( zum Glück ) nicht.
LG LoveMum

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: immer wieder Ärger mit Hausaufgaben

Antwort von Mandy2 am 13.11.2005, 20:52 Uhr

Hallo,

ich würd das Problem im Hort ansprechen, vielleicht kann er bei der Betreuerin sitzen, die mal ab und zu ein Auge drauf hat oder ähnl.

Die Hausaufgaben sind bei meiner Tochter (schon 3 Kl.) auch ordentlicher wenn sie zu Hause gemacht werden, obwohl ich nicht dabei sitzen muss. Aber ich denke hier hat sie einfach mehr Ruhe als im Hort.

Lg. Mandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: immer wieder Ärger mit Hausaufgaben

Antwort von Kalogo am 14.11.2005, 9:00 Uhr

Hallo Anita,

so einen 8-jährigen (3. Klasse) habe ich hier auch :-(
Wie oben schon empfohlen : Sprich mit den Betreuern im Hort, ob die etwas mehr auf die Hausaufgaben achten können. Ich fürchte allerdings, daß Du von dort zu hören bekommst, man könne nicht bei so vielen Kindern alles kontrollieren ....

Vor allen Dingen aber versuche, mit der Lehrerin einen gemeinsamen Weg zu finden. Die Einträge in das Heft waren vermutlich als Mitteilung an Dich gedacht ? Dann ist es kein Wunder, wenn sie Deinen Sohn nicht sonderlich beeindrucken. Ihm muß klar sein, daß ER Schwierigkeiten bekommt, wenn er die Hausaufgaben nicht ordentlich/vollständig macht. Das sollte vor allen Dingen die Lehrerin ihm nochmals unmißverständlich sagen.
Bei uns klappt das leider nur mit einer Lehrerin; die andere will sich bei meinem Sohn nicht "unbeliebt" machen und beschwert sich bei mir statt bei ihm.

Ein wenig hat bei uns geholfen - gerade zum Thema "nicht ins Hausaufgabenheft eingetragen -, daß ich ein paar Mal bei Schulfreunden angerufen habe, um zu fragen, was denn alles Hausaufgaben sind. Das war/ist ihm sehr peinlich. An besonders "schlimmen" Tagen habe ich sogar angekündigt, die Lehrerin nachmittags anzurufen .... da fällt ihm stets ein, was er aufhat ;-)
Und wenn die Hausaufgaben zu unordentlich sind, muß er sie nochmals machen.

Insgesamt denke ich, daß es sehr erfreulich ist, wenn die Kinder selbst den Überblick über die Hausaufgaben haben und sie ordentlich erledigen. Wirklich erwarten im Sinne von "das muß ein Schulkind einfach können" kann man es aber nicht.
Versuche auf alle Fälle dranzubleiben und die Sache nicht schleifen zu lassen; dabei möglichst ruhig bleiben, auch wenn es schwerfällt.

Viel Erfolg und möglichst wenig Ärger :-)
Julia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: immer wieder Ärger mit Hausaufgaben

Antwort von MiniMama am 14.11.2005, 9:08 Uhr

Möglicherweise helfen auch kleine Belohnungen bei besonders sorgfältig gemachten Hausaufgaben?

So wie die Lehrer ja häufig mit Stempel und ähnlichem motivieren mache ich das jetzt auch bei meiner Tochter (1. Klasse): ich habe mir eine Tüte voll "Mini-Geschenke" zugelegt (mit Aufklebern oder ähnlichen Kleinigkeiten) und immer wenn die Aufgaben gut, ordentlich und ohne großes Gemecker gemacht werden gibt's was aus der Tüte.
Allerdings verlange ich keine perfekten und fehlerfreien Aufgaben! Das soll sie gleich auch lernen, niemand muss perfekt sein, aber man soll eben sehen, dass sie sich Mühe gibt, das reicht mir.

Klappt ganz gut. Zumindest derzeit noch.

Grundsätzlich habe ich festgestellt, dass Lob, Belohnungen und Anreize deutlich besser funktionieren, als Drohungen, Strafen etc.

gruß
minimama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: immer wieder Ärger mit Hausaufgaben

Antwort von MamaMalZwei am 14.11.2005, 9:59 Uhr

Hallo, ich kann nur sagen, wenn ich den Kindern nicht helfen würde, indem ich als Ansprechpartner für sie nachmittags zur Verfügung stehe, hätten sie große Schwierigkeiten (im Falle der Großen gehabt, beim Kleinen wären die Schwierigkeiten noch vorhanden). Die Schule ist heute nicht mehr so gut zu packen, wie das früher war. Ehrgeiz von Seiten der Lehrer ("Seht mal zu, ob ihr selber auf die Lösung kommt"), halb Verstandenes. Wenn Du oder Dein Mann die Arbeit nicht herunterfahren könnt, und der Hort sich stur stellt, würde ich mir professionelle Nachhilfe suchen. Ein Schüler vielleicht, 16, 17, der sich noch was dazuverdienen will. LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: immer wieder Ärger mit Hausaufgaben

Antwort von Birgit 2 am 15.11.2005, 17:44 Uhr

Hallo,
ich habe mit meiner Tochter zum Glück keine Probleme mit den Hausaufgaben, allerdings bin ich auch wegen der kleinen Schwester zu Hause. In deiner Situation würde ich allerdings mit den Erziehern im Hort sprechen und würde auch erwarten, das sie sich diesbezüglich besser kümmern.

Das dein Kind von allein ein Einsehen hat, ist denke ich noch zu viel verlangt und typbedingt bei vielen Kindern dieses alters sicherlich nicht gegeben. Ich glaube, gerade Jungen ist das oft ziemlich egal, Mädchen sind da oft sorgfältiger. Zumindest wie ich das so im Bekanntenkreis mitbekommen habe.

Was die fehlenden Aufgaben angeht, so werden bei uns in der Schule die Hausaufgaben an die Tafel geschrieben und der jeweilige Nachbar der Kinder kontrolliert das korrekte Aufschreiben, also sie tauschen eben kurz die Hefte und kontrollieren auf Anordnung des Lehrers wechselseitig. Das finde ich eine gute Methode und so wie meine Tochter sagte, hat selten jemand seine Aufgaben nicht...

Gruß
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.