Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Trini am 15.09.2005, 8:06 Uhr

Immer diese Spontanität oder können Lehrer nicht planen???

Ja, Grundschüler leben von heute auf morgen. Sie können noch nicht lange planen.
Aber muß diese Art zu leben jetzt auf die Eltern übertragen werden???

Mein Sohn ist jetzt dritte Klasse und hatte bis auf deutsch keinen Lehrerwechsel.

Am zweiten Tag des Schuljahres gab es eine Liste für Hefte und Umschläge, die natürlich bis zum nächsten Tag da sein mußten. In unserem Dörflich gibt es aber keinen Svchreibwarenladen.

Diesen Montag gab es ein Buch. Der Kauf des Buches war angekündigt für irgendwann. Außerdem bezahlen wir Bücher eigentlich aus der Klassenkasse. Bereits am Dienstag war mein Kind tieftraurig. "Morgen muß ich unbedingt die 10 € haben." Mensch, ich hatte nur einen Fuffi und den gebe ich meinem Kind nicht mit in die Schule.

Und der absolute Knüller war gestern. in HSU haben sie das Thema gesunde Ernährung und wollen ein gesundes Frühstück machen. Hab ich gar nichts dagegen. Aber der Termin ist HEUTE. Mußten wir uns also gestern noch Apfelsaft "aus den Rippen schneiden". Kann man das nicht ein paar Tage früher ankündigen??? Dann kaufe ich das beim normalen Einkauf MIT ein und muß nicht extra los. Gerade bei den heutigen Benzinpreisen!!!

Vor 14 Tagen haben die Mäuse ihre Zahnausweise bekommen. Jetzt moserte mein Kind schon, wann wir denn endlich zum ZA gehen, er sei der Letzte. Im Zahnausweis steht aber nur: einmal im Schuljahr. Nicht Anfang September.

Ich glaub, ich muß mich da mal an unsere Herren Elternsprecher wenden. Ich lebe doch nicht für die Schule!!! Aber ich möchte auch nicht, daß mein Kind Nachteile hat.

Trini *verliertgraddieübersichtüberihretermine*

 
7 Antworten:

Re: Immer diese Spontanität oder können Lehrer nicht planen???

Antwort von Marion mit Flo & Nessi am 15.09.2005, 9:03 Uhr

Hallo

Ist ja fast wie bei uns *gg*

Bei uns ist es noch etwas schlimmer Flo kam jeden 2 Tag mit einem neuen Arbeitshelft nach Hause um welches natürlich immer sofort ein Umschlag soll. Da konnte ich jeden 2. Tag los fahren und einen Umschlag kaufen.
Es wäre ja auch zu einfach wenn die Schule die Umschläge gleich mit besorgt (obwohl die kaufen eigentlich zu teuer ein) oder man den Eltern die Größen der Umschläge) mitteilen würde.

LG
Marion mit Flo & Nessi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Immer diese Spontanität oder können Lehrer nicht planen???

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 15.09.2005, 10:25 Uhr

Bist Du sicher, daß es die Lehrerin ist?

Fumi hatte auch oft so Attacken, wo wir abends um 19:50 Uhr noch mal losziehen mußten, um gaaaaaanz dringend was zu besorgen. Auf Anfrage teilte die Lehrerin mit, daß sie das schon vor 4 Tagen angekündigt hatte. Ach so?

Aber es wird besser. Bei Fumi zumindest passiert das kaum mehr. Da bin ich eher die Schlampige (z.B. habe ich jetzt schon zum 3. Mal vergessen, Fumi das unterschriebene Zeugnis mitzugeben; sie erinnert mich immer dann daran, wenn ich gerade knietief in der Wäsche stecke oder unter der Dusche stehe). Und an die Chormappe hat Fumi mich erinnert, ich hätte sie total vergessen.

Mein Kind hat's schon schwer mit mir.....

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja, da bin ich sicher.

Antwort von Trini am 15.09.2005, 10:58 Uhr

Das mit dem Frühstück stand gestern im Hausaufgabenheft - ganz frisch.

Zeugnis hatten wir auch am ersten tag vergessen *ascheaufshaupt*

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Immer diese Spontanität oder können Lehrer nicht planen???

Antwort von @nn@ am 15.09.2005, 15:20 Uhr

HAllo,(werde mich gleich in einem extra Posting vorstellen, aber das hier brennt mir unter den Fingernägeln *lach*)
da bin ich ja froh, daß es an anderen Schule auch so zugeht.
Bei uns werden die Ordner, Schnellhefter, Klarsichthüllen und Hefte von der Schule gekauft. Angebl. bekommen ide 20% Rabatt. Auf jdeden Fall habe ich mich gestern tierisch aufgeregt. 15,-- (bei uns das Doppelte) für zwei "Leitz"ordner,5 Deutschhefte, ein Matheheft, ein Reliheft, Trennblätter für die Ordner und Ersatzhefte. Uff. Ich meine, viel zu teuer. Gestern kamen meine Zwillis von der Schule, sie benötigen für Reli ein DIN A5 Heft. Aha. Ja, was denn für eines? Kariert, liniert, blanco, mit Rand, ohne Rand??? Keine Ahnung - zur Antwort. Habe mich entschlossen kein Heft zu besorgen. Die Lehrerin soll das schon richtig weiterben was sie für ein Heft will*ärger*.
Heute habe ich das LEsebuch meines Sohnes durchgeblättert und festgestellt, das wohl dem "Vorausleiher" sein Getränk im Schulranzen ausgelaufen sein muss. Auf jeden Fall hat das Buch auf fast jeder Seite Stock-/und Schimmelflecke *würgs*. Ich habe der Lehrerin nun über das Rektorat eine Mail geschickt, sie soll ihm morgen ein schimmelfreies Buch geben. Unglaublich.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nein, glücklicherweise noch nie ...

Antwort von sechsfachmama am 15.09.2005, 21:50 Uhr

bei uns wird immer alles lange vorher angekündigt, dann gibts für größere Sachen nochmal extra Zettel mit heim.
Die Schulsachen fürs neue Schuljahr, die die Kinder brauchen, bekommen wir immer zum letzten Elternabend im alten Schuljahr gesagt (oder die Kinder bringen eine kopierte Liste mit) und für die erste Klasse gibts auch den ersten Elternabend bereits vor den großen Ferien, da wird alles durchgesprochen - was alles gebraucht wird, Schuleintritt, usw.
Allerdings besorgt bei uns für die erste Klasse die Lehrerin alles, damit die Kinder alle die gleichen Hefte und Farben haben - nicht wegen irgendwelcher Marken (sie kauft auch im Pfennig-Spar-Laden), sondern damit sie halt sagen kann: jetzt nehmen wir das grüne Heft mit der Katze oder so und die Kinder gleich wissen, worum es geht.
Ansonsten hab ich dann genug Zeit, über die Ferien einmal in den Pfennigladen zu fahren und alles zu besorgen. Allerdings kaufe ich grundsätzlich von den Standartheften/Blöcken immer ein paar mehr ein, so dass ich meist genug Vorrat habe, auch wenn nach 19 Uhr meinem Kind noch so was einfallen sollte, weils alte Heft grad heute zu Ende war.
Allerdings hatte ich auch schon mal nichts im Haus - da hab ich einfach auf dem Computer ein Blatt mit Kästchen angelegt, das paar Mal ausgedruckt, bissel Karton in der Größe drum, zwei Heftklammern rein und fertig. Der Lehrerin war das egal und mein Kind war froh, dass es nicht ohne Heft dastand.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Immer diese Spontanität oder können Lehrer nicht planen???

Antwort von KatjaR am 16.09.2005, 11:39 Uhr

Hallo,

tröste dich, bei uns ist es genauso und ich ärgere mich auch darüber.

Grüße
Katja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Tja, und wenn man's ein paar Tage vorher ankündigt, dann

Antwort von KH am 16.09.2005, 19:59 Uhr

vergessen es doch einige wieder. Und beim Frühstück stelle ich mir das ganz problematisch vor. Am Montag bringt Maxi die Semmeln, am Dienstag die Lisa die Butter undsoweiter und so weiter. Außerdem: Wer sagt dir, dass sie es nicht mündlich in der Klasse gesagt hat, und dein Kind es dir halt erst gesagt hat, als es im Hausaufgabenheft stand. Was die Hefte angeht: Wenn der Lehrer erst kurz vorher feststeht, v.a. bei Fachlehrern wie Religion der Fall, wie soll er denn da lang ankündigen? Meine Kollegin hat VOR den Ferien die Bedarfsliste rausgegeben und von 23 Kindern hatten nur 6 (!) alles richtig dabei. Können die Eltern nicht lesen? Außerdem geben auch die Kinder wirklich nicht alles richtig weiter. Und manche Dinge kann man eben nur kurzfristig angeben, je nachdem, wie man im Stoff vorankommt oder was sonst an außertourigem daher kommt. Ich habe glücklicherweise z.B. meine Sprechstunde noch icht den Eltern mitgeteilt, heute musste ich sie wegen einer Stundenplanänderung ändern. Ich würde ja gerne planen, doch in den ersten Wochen ist das Planen oft schwierig. Dann kann ich eben den Hefteintrag noch nicht machen, weil einige Kinder noch nicht die Hefte gekauft haben. Was den Hefteeinkauf in der Schule angeht, bewegt man sich in Bayern auf sehr dünnem Eis: Sammelbestellungen sind eigentlich nicht zulässig, und wenn da sich ein örtlicher Einzelhändler beschwert, weil ich als Lehrkraft den Bedarf für die ganze Klasse beim anderen kaufe...
Im Klartext: Besprich doch solche Dinge einfach mit der Lehrkraft, dass dir das z.B. von einem auf den nächsten Tag zu kurzfristig ist mit den Einkäufen. Musste es denn unbedingt Apfelsaft sein? Oder war das die Idee deines Kindes?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.