Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von nili72 am 26.10.2006, 13:12 Uhr

förderschule oder nicht?

ich bin am verzweifeln, mein sohn besucht die 4.klasse. er ist schon immer ein schlechter schüler und die 3.klasse hat er schon wiederholt. seine phantasie was ausreden angeht, kennt keine grenzen. ständig vergisst er hefte, blätter, ganz hausaufgaben.
vom benehmen her ist er der liebste und anständigste kerl den ich kenne aber seine schulischen leistungen...wer kann mir einen tipp geben wie ich mit ihm weiter komme?

 
3 Antworten:

Re: förderschule oder nicht?

Antwort von Familie05 am 26.10.2006, 13:50 Uhr

Hallo
Mein sohn hat auch die 3te Klasse wiederholt aber auf mein anraten dann ging es ne weile gut in der vierten Klasse war aber wieder das selbe Problem er ist auch eher einer der ruhigen und sehr ängstlich in seinem selbstbewust sein also er hat sich selber schlecht gemacht da er viel bei unsere HNO in behandlung war und wir viel darüber gesprochen hatten ,hatte sie uns viel geholfen mit einfachen test .Er konnte zBsp, kein Hampelmann oder mit den zeigefinger eine acht in der Luft schreiben wir sind dann ins SPZ er bekam und bekommt noch ERGO auch in der Schule wurden Test gemacht die ergaben das er nicht für die Förderschule geignet ist auch das Spz hat dann nach vielen test und Untersuchungen gesagt er hat ADS aber ohne Hypera. sondern eher den träumer er ist inzwischen auf der Hauptschule nimmt seit einem Jahr Tabl. erst Ritalin und jetzt in der 6 Klasse sind die Stunden zu lang teilweise 9h am Tag da nimmt er Concerta. Und er hat seitdem keine 4 mehr auf dem Zeugnis und vor allem er selber sagt er geht selber gern zur Schule wieder ..Las es testen bevor du was machst und wenn die Förderschule wäre auch nicht sooo schlimm tue dich vorher informieren gehe in die Schule da gibt es Beratungslehrer oder spreche deine KÄ drauf an .LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: förderschule oder nicht?

Antwort von sun1024 am 26.10.2006, 22:37 Uhr

Ich würde vor der Förderschule auch erst abklären, ob es noch bestimmte Gründe gibt... du stehst ja bestimmt schon länger mit der Lehrerin in Kontakt, was sagt die denn so? Warst du schon mal bei ner Beratungsstelle wegen seines Verhaltens?

Ich finde Föderschulen eine prima Sache für Kinder, die nicht so fix sind im Denken, wollte halt nur drauf hinweisen, sich vorher ausführlich zu erkundigen...

LG sun

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: förderschule oder nicht?

Antwort von nili72 am 27.10.2006, 14:41 Uhr

ich steh schon lange im kontakt mit der lehrerin. sie sagt sie denkt michi hat, wenn sie seine schrift analysieren würde, den eindruck michi ist von zuhause aus nicht gefestigt. ich finde das blödsinn von ihr. ich bin zwar geschieden und mein sohn hat sich sicherlich nicht gefreut als mein ex und icxh uns trennten, aber man sollte doch wirklich nicht alles auf das thema scheidungskinder schieben. er ist schon immer sehr nachdenklich und einfühlsam,auch etwas ängstlich, nicht erst seit der trennung.. das mit der schule ist ein thema wo ich vielleicht mal zu nem kinderpsychologen gehn sollte.dachte nur ich bekäm hier vielleicht ein paar tipps


trotzdem vielen dank

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.