Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von emilie.d. am 09.05.2020, 8:19 Uhr

Ein EB ist nicht dafür da, Aufgaben von Lehrern zu übernehmen.

So wie er auch nicht die Aufgabe hat, Kuchen zu verkaufen, entgegen landläufiger Meinung. Der EB hat bei bestimmten Themen Mitspracherecht in der Schule, ohne EB können bestimmte Gelder aus Fördervereinen nicht ausgezahlt werden. Er kann die Organisation von bestimmten Dingen übernehmen, muss er aber nicht. Er gibt Wünsche und Anregungen von Eltern an die Schule weiter.

Mein Mann hat bei uns einiges geändert in der Hinsicht. EBs sind durch die Sitzungen und den normalen Schulkram schon genug belastet. Das läuft in der Praxis so, dass die EBs Aufgaben komplett in die Klassen reindelegieren. Also z.B. Standzeiten, Kuchenbacken. Klappt das nicht bzw. meldet sich keiner, wird das Event abgesagt bzw. auch kommuniziert, welche Klasse es nicht hinbekommen hat. Wie gesagt, es bleibt trotzdem genug Arbeit an den EBs hängen. Wenn jemand kurzfristig ausfällt, springen doch am Ende die EBs ein. Es ist aber wichtig, dass das nicht die Regel ist.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital

Anzeige

Scout Schulranzen

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.