Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Leon u Moni am 06.12.2005, 20:57 Uhr

auch eine frage an Mamas mit älteren Kindern?

Hallo!!

Hier möchte ich auch wieder etwas fragen. Heute hatte ich Besuch von meiner Schwester und unserer gemeinsamen Freundin, die beiden waren mit ihren Kindern hier. Mein Sohn ist 31monate, mein Neffe 20monate bald u der Kleinste war 1jahr, gespielt haben die nicht so jetzt alle miteinander, und unterhalten konnten wir uns Erwachsene auch nicht so, weil wir auf die Kinder immer Acht geben mussten.

Jetzt zu meiner Frage, wie ist es bei älteren Kinder Grundschulkindern denn, wieviele Freunde kommen da so zu euren Kids nach Hause? Müsst ihr da oft rein ins zimme rum streit zb zu schlichten., oder können sich ältere Kinder schon gut alline beschäftigen u miteinander spielen, also besser als so Kleinkinder? würde mich interessieren. Grüsse moni

 
15 Antworten:

Re: auch eine frage an Mamas mit älteren Kindern?

Antwort von MAriakat am 06.12.2005, 21:09 Uhr

Hallo,
ja klar, Grundschulkinder koennen alleine spielen. Keine Angst, dass kommt bei euren auch noch.
Wir waren heute auch mit vielen Kindern bei einer Nikolausfeier und meine Tochter (1. Klasse) war alleine beschaeftigt mit ihrer Freundin. Dagegen meinen 1jaehrigen musste ich permanent unter Kontrolle haben und trotzdem hat er es in einer unkontrollierten Sekunde geschafft, einem anderen Jungen ein Haarbueschel auszureissen. Zum Glueck war der Junge nicht lange traurig und die Mutter sehr verstaendnisvoll. Ich selber bin fast in Ohnmacht gefallen...:)
Auf jeden Fall habe ich mich so gut wie mit niemanden unterhalten und hab meinen Gluehwein auch nicht fertig getrunken.
Na ja, die Zeit, wo die alleine spielen kommt noch frueh genug und irgendwann mal wollen sie einen ueberhaupt nicht mehr sehen, wenn sie FReunde da haben...
Gruss Mariakat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: auch eine frage an Mamas mit älteren Kindern?

Antwort von celmin am 06.12.2005, 21:10 Uhr

Hallo,
bei unserer Großen ( 8 Jahre) war es schon im letzten KiGaJahr so, dass ich nur gestört hätte. Wenn es mal Krach gibt, kommen die Kids normalerweise zu mir und "berichten". Meine Kleine ist gerade 4 geworden und verschwindet mit ihrer Freundin auch schon im Kinderzimmer. Nur in dem Alter muß man immer mal schauen, sonst kommen sie auf die tollsten Ideen (ich erinnere mich an Kriegsbemalung mit Filzstiften, Memory-Spiel-Bordüre an der Tapete...).
Mehrere Kids finde ich bei meiner Kleinen nicht so tragisch, die spielen alle schön zusammen. Bei den Großen ist das nicht so. Die sind gerade "zickig" und wenn dann mal zwei Freundinnen da sind, bin ich eigentlich nur am schlichten und vermitteln. Da ist mir nur eine Freundin dann lieber.
Gruß
Iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

danke euch zwei ot aber lg!!!

Antwort von Leon u Moni am 06.12.2005, 21:13 Uhr

xdsf

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: auch eine frage an Mamas mit älteren Kindern?

Antwort von ninas59 am 06.12.2005, 23:27 Uhr

Die Kinder verschwinden ins Zimmer, und ich darf mich da nur blicken lassen, wenn ich irgendwelche Leckereien dabei habe. Streits bekomme ich nicht mehr mit, das machen die inzwischen unter sich aus, aber es wird mir "noch" hinterher berichtet.

Das fängt übrigens viel früher an. Schon im Kindergartenalter spielen sie immer mehr alleine.

Meine Tochter braucht ihre Zeit seit sie 2 Jahre ist, auch wenn es Anfangs nicht viel später aber mehr wurde.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: auch eine frage an Mamas mit älteren Kindern?

Antwort von RenateK am 07.12.2005, 8:55 Uhr

Also ich finds komisch, wie das bei Euch gelaufen ist. Womöglich lag es daran, dass die Kinder sich noch gar nicht kannten. Meiner hatte jedenfalls mit 2 Jahren schon oft Besuch von Nachbarksinder oder Kita-Freunden und die konnten da klar auch schon alleine spielen. Ab 4 Jahren ist das eh eine Selbstverständlichkeit.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@RenateK

Antwort von celmin am 07.12.2005, 13:02 Uhr

Hallo Renate,
also das Kinder schon ab 2 Jahren alleine miteinander spielen halte ich für ein Gerücht. Die spielen dann wohl eher alleine zusammen, als miteinander. Das entwickelt sich wirklich erst mit der Zeit.
Und Kinder spielen mit 4 auch nicht "klar alleine miteinander". Gerade in diesem Alter muss man schon ab und zu vermitteln. Es sei denn Dein Sohn war da sehr genügsam. Bei meinen Zicken musste/muß ich jedenfalls oft mal schlichten.
Gruß
Iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

an RenateK

Antwort von Mariakat am 07.12.2005, 22:07 Uhr

Die alles entscheidende Frage waere die...wie alt waren die Kinder, die deinen Sohn,als er 2 Jahre alt war,alleine besucht haben? 12 Monate? Oder 20 Monate? Oder aelter als dein Sohn, z.B. 5 oder 4 Jahre?
Mein Soh spielt naemlich auch unbeaufsichtigt mit meiner Tochter und deren Freundinnen, die sind aber alle rund 7 Jahre alt. Bei dem Beispiel von Leon und Moni handelte es sich um Kinder von denen 2 unter 2 Jahren waren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @celmin und Mariakat

Antwort von RenateK am 08.12.2005, 8:55 Uhr

Hallo,
doch bei uns war das so, die Kinder waren bis zu einem Jahr älter. Die haben immer problemlos allein miteinander gespielt, klar ich habe alle halbe Stunde mal reingeguckt. Mit vier Jahren war das bei uns wirklich selbstverständlich, da haben immer mehrere zusammen im Garten gespielt, da musste man sich gar nicht drum kümmern.
Vielleicht liegt es daran, dass mein Sohn seit er 13 Monate alt ist ganztags in die Kita geht und es daher gekannt hat. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Kinder schon in dem Alter wirklich miteinander spielen, wenn man sie nur lässt, d.h. wenn sie täglich in der Gruppe sind.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an RenateK

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 08.12.2005, 11:55 Uhr

Ich kenne das von meinen beiden auch nicht anders und glaube schon, daß das von der Erfahrung in der Betreuung kommt.

Ich weiß, es heißt immer, daß Kinder unter 3 noch nicht miteinander spielen und Freundschaften entwickeln können. Aber ich kenne es wirklich ganz anders von meinen beiden. Temi kennt seinen besten Freund seit 4 Jahren, dabei ist Temi gerade mal 4. Er hat ihn in der Krippe kennengelernt, und seit sie so etwa 18 Monate alt waren, haben sie auch bewußt miteinander gespielt. Im KiGa haben sie die Wege der beiden leider getrennt, aber A. ist immer noch Temis bester Freund, und wenn A uns besucht ist es, als ob sie noch jeden Tag zusammen spielen.
Fumi hatte auch schon mit ca. 18 Monaten ihre erste Freundin. Die haben ständig aneinandergeklebt. Den Quatsch, den eine ausgeheckt hatte, hat die andere nachgemacht. Wenn J. bei uns zu Besuch war, habe ich aus dem Kinderzimmer stundenlang keinen Mucks gehört.

Wenn ich meine Ruhe haben möchte, lade ich meinen Kindern Freunde ein. Das war schon immer so und das ist heute noch so - nur daß sie sich jetzt ihre Freunde meistens selber einladen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @celmin und Mariakat

Antwort von celmin am 08.12.2005, 12:40 Uhr

Hallo nochmal,
klar, wenn man die Kids in den Garten lässt, sind sie beschäftigt. Das ist bei uns nicht anders. Da gibt es auch selten mal ein Geschrei.
Trotzdem denke ich, dass die Kids mit 2 Jahren noch nicht richtig miteinander spielen können. Da wuselt jeder eher für sich. Das beginnt normalerweise erst mit knapp 3 Jahren, wo die Kids dann auch mal zusammen spielen (Puppen, Rollenspiele usw.) Natürlich tollen sie auch schon vorher gerne zusammen rum, aber da würde ich sie nicht ganz unbeaufsichtigt lassen.
Meine Kids waren beide mit jeweils nicht ganz 1 1/2 in der Krippe. Deshalb sind sie die Kinder auch gewöhnt und brauchen sie. Aber ich kann mich noch lebhaft daran erinnern, dass das gerade das Beiß-Haarezieh-Hau-Alter war.
Vielleicht ist das wirklich von Kind zu Kind unterschiedlich. Meine beiden sind Draußen-Kinder und sehr temperamentvoll. Andere sind da wahrscheinlich leichter zu bändigen.
Gruß
Iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @celmin

Antwort von RenateK am 08.12.2005, 12:43 Uhr

Hallo Iris,
ja womöglich ist es halt ovn Kind zu Kind unterschiedlich. Ich hab tatsächlich die Erfahrung gemacht, dass Kinder shcon mit 1,5 oder 2 Jahren wirklich miteiander spielen, war bei uns auch bei vielen Kitakindern.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @RenateK

Antwort von celmin am 08.12.2005, 19:26 Uhr

Hallo,
vielleicht reden wir ja aneinander vorbei, deshalb noch einmal eine letzte Frage. Was spielen denn Kinder mit 18 Monaten zusammen (binwirklicherstaunt)? Mit zusammen spielen meine ich, dass die beiden Kids miteinander irgendein Spiel spielen, nicht dass die beiden einträchtig nebeneinander kneten, Türmchen bauen oder so (dass sie das machen, ist mir klar, kennen und lernen sie ja in der Krippe).
Gruß
Iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @RenateK

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 09.12.2005, 9:17 Uhr

Ich bin zwar nicht Renate, aber ich kann Dir erzählen, was meine Kinder in dem Alter mit ihren FreundInnen gespielt haben:

Fumi spielte mit J. mit Puppen, Verkleiden, Verkaufen und im Sandkasten.
Temi spielte mit A. mit Autos, Puzzle, auch Verkaufen und Bobby-Car-Rennen-fahren.

Da war auch wirklich eine Interaktion. Zum Beispiel bei den Autos: Der eine fuhr das Feuerwehrauto, der andere den Bus, und meistens gab es dann einen Unfall und die Feuerwehr mußte den Bus abschleppen oder so ;-). Oder bei den Puppen: Die Puppen wurden gemeinsam ins Bett gebracht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @celmin

Antwort von RenateK am 09.12.2005, 9:24 Uhr

So jetzt bin ich auch wieder da. Also ich kann mich an so Sachen erinnern, wie mit der Kinderküche spielen und dem anderen was anbieten, dasselbe auch im Sandkasten, zusammen mit Bauklötzen spielen (d.h. gemeinsam einen Turm bauen z. B.). So genau weiß ich das aber auch nicht mehr ist ja fast 6 Jahre her, aber die waren oft studenland mit einander beschäftigt ohne dass es Streß gab.
Bei uns war es wie bei Elisabeth, wenn ich mal Ruhe haben wollte, habe ich mir ein Nachbarskind rübergeholt.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ein letztes Mal.....

Antwort von celmin am 09.12.2005, 11:49 Uhr

Hallo,
ich finde das trotzdem sehr verwunderlich. Meine beiden Mädels sind ja auch mit 15 bzw. 16 Monaten in die Krippe gekommen (wenn auch nur halbtags). Meine Kleine ist jetzt gerade etwas über einem Jahr im KiGa, deshalb kann ich mich schon noch an die Krippenzeit erinnern. Natürlich sind die Kids bei uns im Toberaum zusammen rumgetobt, gerutscht, geklettert usw. und sie haben auch mal zusammen geknetet oder was gebaut. Das richtige Zusammenspielen mit Küche, Kaufladen, Vater-Mutter-Kind usw. hat bei uns in der Krippe erst so um den zweiten Geburtstag herum angefangen.
Ich schreibe das jetzt nur noch einmal weil ich denke, dass es ganz gewiß nicht die Norm ist, wenn Kinder mit 18 Monaten schon still und vergnügt miteinander spielen. Selbst wenn sie in die Krippe gegangen sind.
Gruß
Iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.