Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Sume76 am 14.04.2020, 13:05 Uhr

Aber wie soll eine längere Schließung gehandelt werden?

Ich sage nur, ich finde es zu früh, weil es definitiv bis jetzt keinerlei vernünftigen Vorgaben gibt, wie Lehrer und Schüler geschützt werden sollen. Wie gesagt, in unserem Kollegium gehört die Hälfte zur Risikogruppe. Wir haben schulartbedingt einige chronisch kranke Kinder. Bei uns wird das ganze Schulhaus seit Jahren von einer recht nachlässig Raumpflegerin geputzt. Desinfektionsmittel bringen die Lehrkräfte selbst mit, wenn es denn welches gibt.
Ich arbeite in der Notbetreuung. Klare Verhaltensregeln gab es nicht, geschweige denn Schutzmasken o ä. Wir Lehrkräfte tragen eine privat selbst genäht. Ein Kind kam letzte Woche mit einer solchen und hat es damit keine halbe Stunde ausgehalten. Die Kinder haben sich wirklich bemüht, Abstand zu halten, in die Armbeuge zu niesen usw. Trotzdem sind es Kinder. Allein an einem Vormittag hat es unzählige Situationen gegeben, wo Abstände nicht eingehalten werden konnten. Allein schon, wie oft ein Kind nach Ärger oder einem kleinen Unfall Trost braucht...2m Abstand geht da nicht.
Räumliche Möglichkeiten Klassen aufzuteilen sind kaum vorhanden. Schichtunterricht würde berufstätigen Eltern ja auch nicht viel helfen.
Momentan bin ich wirklich ratlos. Wie das gehen soll.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital

Anzeige

Scout Schulranzen

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.