kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Special Frühgeburt
 
Ein Buch
von Prof. Dr. G. Jorch
Buchtitel Frühgeborene

"Frühgeborene"

 Inhaltsverzeichnis
 Leseprobe
Elternforum Frühchen
Aktion Sicherer Babyschlaf
 
 
 

Anzeige

Impfung bei Frühgeborenen, Interview mit Kinderarzt Prof. Dr. med. Gerhard Jorch  
 
  Prof. Dr. med. Gerhard Jorch - Frühgeburt und Frühchen

Prof. Dr. med. Gerhard Jorch
Frühgeburt und Frühchen

 

Antwort:

Re: Rechtsgrundlage für die Verweigerung von Wehenhemmern?

Letztlich entscheiden die Eltern als Stellvertreter ihres Kindes, welches ja nicht entscheiden kann. Wir Ärzte beraten die Eltern. Ab 24 SSW raten wir zu, mit 22 SSW raten wir meistens ab, mit 23 SSW besprechen wir das ergebnisoffen mit den Eltern. Die Wirkung einer Langzeittokolyse > 48 h wird von vielen eher kritisch gesehen. Vieles hängt vom Einzelfall ab. Bei Aussicht auf Schwangerschaftsverlängerung sollte mit 22SSW aber m.E. Zunächst alles versucht werden. Bei mangelnder Wirkung kann die Therapie dann ja immer noch abgesetzt werden.


von Prof. Gerhard Jorch am 15.09.2018
 
 
Frage beantworten
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
    Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Gerhard Jorch  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2019 USMedia