Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Entwicklung von Babys und Kleinkindern
 

Beitrag aus dem Forum:     Entwicklung von Babys und Kleinkindern

sauber-u.trockenwerden

Frage von mamaededuas  -  24.05.2010
sehr geehrter hr.dr.posth!
meine tochter ist 3,5 jh. alt u. hat vor ca.4 wo. aus eigenem antrieb beschlossen, tagsüber keine windeln mehr tragen zu wollen.
das pipi-machen funktioniert gut,sie geht selbständig auf die toillette od. sagt mir bescheid,wenn sie muss.
das grosse geschäft dagegen möchte sie partout nicht ins klo machen.
sie sagt mir erst bescheid,dass sie gross muss,wenn sie das geschäft
gerade macht od. es schon in der unterhose gelandet ist.
ich habe ihr mehrfach angeboten,das kacka in
ein windelhösschen zu machen,aber das lehnt sie ebenfalls vehement ab.
es geht also immer in die unterhose.
sie sagt dann jedes mal zu mir,dass sie es beim nächsten mal
ganz bestimmt ins klo macht,aber wenn es soweit ist,geht sie nicht hin.
ich habe keinerlei chance,ihr vorher eine windelhose anzuziehen,da
sie keine festen zeiten hat u. es eben auch nicht ankündigt.
ich habe angst,dass das kackern in die unterhose für sie normal u.zur
gewohnheit wird.wie sollen wir uns verhalten? mfg

sauber-u.trockenwerden

Antwort von Dr. Posth  -  28.05.2010
Hallo, der Unterschied zwischen Wasserlassen und Stuhlausscheidung liegt nicht der Funktion, sondern in der Grundeinstellung zur Ausscheidung überhaupt. So wird Urin als notwendige Ausscheidung fast immer ohne Widerstand akzeptiert, beim Stuhl ist das aber anders, wegen seiner Beschaffenheit und seinem Geruch. Da ist dann manchmal der Wille zwar da, aber der Moment der Ausscheidung wird verpasst, weil das Kind die Stuhlauscheidung innerlich noch nicht akzeptiert.
Da Ihre Tochter schon 3 1/2 Jahre alt ist können Sie sich mit ihr in sehr einfachen Worten über das Thema unterhalten und sie fragen, ob sie sich vor der Stuhlausscheidung fürchtet. Dann können Sie gemeinsam überlegen, wie die Angst aus der Welt zu räumen ist. Wichtig außerdem sind ein bequemer Toilettenverkleinerer, das Kind muss ja länger sitzen, und etwas zum Angucken auf dem Klo. Vielleicht hat Ihre Tochter aber auch noch einen ganz anderen Wunsch. Viele Grüße



     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.