Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Prof. Dr. B.-Joachim Hackelöer studierte von 1965–1971 Medizin in der Universität Marburg, promovierte dort 1972 mit einem Thema der Endocrinologie, erhielt 1977 seinen Facharzt für Gynäkologie, habilierte in 1978 und wurde 1981 Professor. Seit Mai 2013 ist Prof. Hackelöer bei "amedes experts-hamburg" im DEGUM III (Pränat/Gyn/Mamma), sowie in seiner eigenen Praxis in Hamburg tätig. Sein Schwerpunkt ist heute die Früherkennung fetaler Erkrankungen und Behandlungen im Mutterleib. Die Geburtshilfe der Klinik gehört mit 2700 Geburten pro Jahr zu den größten in Deutschland.

mehr über Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer lesen

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Totaler Muttermundsverschluss nach Blasensprung 11+3 (inkl. Hämatom))

Antwort von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Frage:

Hallo,

Meine Geschichte ist etwas komplizierter und ich möchte nur kurz schildern, was bisher war.

Ich hatte bei 11+4 einen Bladensprung/riss und es wurde gleichzeitig ein Hämatom festgestellt. Eine Woche mit Antibiose (keine Infektionen etc. nachweisbar) etc. in der Klinik und nach einem weiteren leicht positiven Amnicheck und Blutungen, war nach 1 Woche der Amnicheck endlich negativ und das Hämatom minimal kleiner.

Nach einer Woche zu Hause wieder eine Untersuchung in der Klinik. Der Amnicheck ist negativ und das Hämatom leider nur etwas kleiner und nur auf einer Seite organisiert, ein Teil aber noch schwarz.

Die Idee der Ärzte wäre nun, nach Abbluten bzw. Organisation des Hämatoms einen totalen Muttermundsverschluss zu machen, um die Infektionsgefahr und somit die nochmalige Gefahr eines Blasensprungs zu minimieren. Was halten Sie davon?

Vielen Dank für Ihre Antwort,
AHaug

von AHaug, 14. SSW   am 14.07.2020, 14:40 Uhr

 

Antwort auf:

Totaler Muttermundsverschluss nach Blasensprung 11+3 (inkl. Hämatom))

Hallo AHaug,
über Behandlungen bzw.Therapien kann ich mir grundsätzlich kein Urteil erlauben,da hierfür die direkte Untersuchung und Kenntnis sämtlicher Befunde Voraussetzung ist.
Wichtig ist,daß Sie alle Ihre Fragen und Ängste den Ärzten mitteilen und eine genaue und gründliche Beratung bekommen.Ist dies gewährleistet können und müssen Sie dann aber die Entscheidung selber treffen.
Alles Gute
Prof.Hackelöer

von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer am 15.07.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Mittwoch ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer - Pränatale Diagnostik:

Vorzeitiger Blasensprung

Lieber Prof. Hackelör, 2012 erlitt ich in der 26. Woche einen Blasensprung. Da ich keine Wehen hatte, wurde meine Tochter zum Glück erst in der 32. Woche geboren. Der CRP Wert war nicht erhöht.In dieser Schwangerschaft hatte ich in den ersten Wochen Blutungen. Jetzt war ich ...

von Dinosaurier2012 04.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blasensprung

Hoher Blasensprung?

Hallo Herr Prof. Hackelöer. Ich mache mir Gedanken... Ich bin 20+5 SSW. Ich bin am Samstag Morgen ins KH gefahren in welchem ich auch arbeite (Peritanalzentrum Level 1), weil ich sehr starke Rückenschmerzen hatte - ich dachte nun sind es die Nieren. Seit Anfang der SS habe ...

von Häschen95 01.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blasensprung

Wiederholter vorzeitiger Blasensprung

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Hackelöer, vor vier Wochen (bei 16+0 ) hatte ich einen sowohl sonographisch als auch durch Anmniosure nachgewiesenen Blasensprung, der sich "wie durch ein Wunder" wieder verschlossen hatte ( 5x Amniosure in Folge negativ und kein subjektives Gefühl ...

von Sonnenblume33 10.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blasensprung

Blasensprung 17.ssw/Fruchtwasserauffüllung

Sehr geehrter Herr Prof.Dr.Hackelöer, heute Mittag bin ich wegen eines Blasensprungs (16 /2), wahrscheinlich heute Nacht, in die Uniklinik eingewiesen worden.Es ist wohl nur noch wenig Fruchtwasser vorhanden,das Herz schlägt aber und auch keine Wehen. Auf meine Frage hin, ob ...

von Sonnenblume33 13.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blasensprung

Blasensprung und Antibiotikum

Lieber Herr Dr. Hackelöer können Sie mir bitte sagen ob es Standard ist, das bei einem Blasensprung (18.Woche) Aibiozikum zur Profilaxe nur die ersten 12 Tage gegeben wird? Ich liege noch im KH und wurde darüber informiert dass ich nun kein AB mehr erhalten werde. Ich ...

von kämpfer 27.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blasensprung

Fruchtwasserauffüllung bei Blasensprung

Lieber Herr Dr. Hackerlöer, bei mir wurde 18+0 ein vorzeitiger Blasensprung diagnostiziert. Wann genau dieser stattgefunden hat ist unklar, vermutlich 4-5 Tage vor Diagnose. Ich habe kaum noch Fruchtwasser, es wurden nur noch 2 sehr kleine Fruchtwasserdepots gefunden. Ich ...

von kämpfer 19.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blasensprung

Vorbeugung erneuter vorzeitger Blasensprung / Frühgeburt

Hallo Professor Hackelöer, welche Untersuchungen machen aus Ihrer Sicht Sinn, um eine drohende Frühgeburt festzustellen? Außer der positiven Einstellung, dass dieses Mal alles gut geht ;-) Unsere erste Tochter kam nach einem Blasensprung 6 Wochen zu früh. (davor wirklich ...

von ajaschu 22.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blasensprung

vorzeitiger blasensprung

Guten Tag, ich hatte gestern eine ganz normale routinekontolle beim arzt ( 2 uschalluntersuchung), bin in der 20ssw, dem baby geht es super, hat sich gut entwickelt. nur leider habe ich viel zu wenig fruchtwasser. wurde dann sofort ins krankenhaus eingeliefert.dort hat man mir ...

von jenny..m 21.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blasensprung

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.