Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Prof. Dr. B.-Joachim Hackelöer studierte von 1965–1971 Medizin in der Universität Marburg, promovierte dort 1972 mit einem Thema der Endocrinologie, erhielt 1977 seinen Facharzt für Gynäkologie, habilierte in 1978 und wurde 1981 Professor. Seit Mai 2013 ist Prof. Hackelöer bei "amedes experts-hamburg" im DEGUM III (Pränat/Gyn/Mamma), sowie in seiner eigenen Praxis in Hamburg tätig. Sein Schwerpunkt ist heute die Früherkennung fetaler Erkrankungen und Behandlungen im Mutterleib. Die Geburtshilfe der Klinik gehört mit 2700 Geburten pro Jahr zu den größten in Deutschland.

mehr über Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer lesen

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Hypoplastisches rechtsherz und blasenriss

Antwort von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Frage:

Hallo!

Bei meinen Baby wurde bei dem
Organscreening ein "hypoplastisches rechtsherz" festgestellt. Der Arzt wollte sicher gehen das das Baby keine Chromosomenschäden aufweist und deswegen lies ich eine Fruchtwasseruntersuchung machen. Das war Mittwoch, 12.12.2012 und 3 Tage später am Samstag hatte ich einen blasenriss. Seitdem liege ich stationär im KH. Wie lange kann es in der Regel dauern bis sich der riss verschliesst. Es geht jeden Tag ca ein Schnapsglas ab vom FW. Also nicht sehr viel aber doch etwas. Und immer nur abends. Im Ultraschall sieht man immer das noch genug FW da ist (Arzt sagt immer, dass noch genug FW Depot da ist).
Bekomme 2x täglich AB gegen ne Infektion. Mein Entzündungswert ist bei 0,65 und die sagen das das passt.

Wie sehen Sie die Situation?
Liebe Grüße

von Sam019 am 18.12.2012, 11:00 Uhr

 

Antwort auf:

Hypoplastisches rechtsherz und blasenriss

Hallo Sam019,
wie die Prognose ist,hängt vom Zeitpunkt des Blasensprunges ab.Unterhalb der 20.Woche ist das für die Lungenentwicklung eher ungünstig,danach wird die Prognose besser.Allerdings ist das hypoplastische Rechtsherz als Auswirkung für die Zukunft Ihres Kindes viel bedeutender,als der Blasensprung.
Sie müssen unbedingt ein ausführliches Gespräch mit einem Kinderherzspezialisten und dem Geburtshelfer haben.Das kann ich nicht im Forum leisten-da dies sehr differenziert ist und erheblich von Details abhängt,die ich nicht kennen kann.
Alles Gute
Prof.Hackelöer

von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer am 18.12.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Mittwoch ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.