Annina Dessauer, Kurberaterin

Mutter-Kind-Kuren

Annina Dessauer, Kurberaterin

   

 

Zuzahlung ja oder nein?

Hallo Frau Dessauer,
zunächst als Info für Sie:
Ich war bereits 2010 bei einer Mutter-Kind-Kur. Zu der Zeit war ich in Elternzeit und hatte außer dem Elterngeld keine Einnahmen (ich bin nicht verheiratet).

Im April diesen Jahres werde ich erneut eine Mutter-Kind-Kur antreten.
Jetzt hat mir eine Freundin gesagt, die auch bereits auf Mu-Ki-Kur war, daß sie die 210 Euro Zuzahlung nicht zahlen mußte, weil sie damals nur einen 400 Euro-Job hatte.
Nun meine Fragen:
1) Hätte ich 2010 diese Zuzahlung auch nicht leisten müssen, da ich als Einnahmen ja nur Elterngeld hatte? Ist die Info meiner Freundin korrekt?
2) Derzeit arbeite ich in Teilzeit (23 Std/Woche). Gibt es auch jetzt eine Möglichkeit, die Zuzahlung nicht oder nur teilweise zahlen zu müssen?

Vielen Dank für Ihre Hilfe :)

von corazon am 04.03.2013, 17:34 Uhr

 

Antwort:

Zuzahlung ja oder nein?

Hallo zurück ;-)

Ob die Zuzahlung zu unrecht gezahlt wurde, würde ich bei der Krankenkasse klären lassen. Die Zuzahlungshöhe richtet sich nach dem Gesamteinkommen des Haushaltes. Ich weiß dass ich damals (recht kurzfristig) in Kur gefahren bin und mein Mann zur damaligen Zeit Kurzarbeit hatte. Ich musste den Betrag in der Klinik vorlegen und bekam ihn teilerstattet zurück.

Im letzten Jahr konnten die Eltern bei der Krankenkasse sofort eine Zuzahlungsbefreiung beantragen, gerade wenn man zusätzliche Leistungen wie Kiddz, Wohngeld und ALG II in Anspruch nimmt. Heute ist es bei einigen Krankenkassen so, dass dies erst am Ende eines Kalenderjahres berechnet wird.

Ich würde mich in jedem Fall schlau machen und bei der Krankenkasse nachfragen, das kostet ja nichts. Vielleicht klappt es ja zumindest mit der Teilbefreiung. Eine schöne Zeit in der Kur im April! (wohin geht es denn?)

Viele Grüße Annina Dessauer

von Annina Dessauer am 04.03.2013

Antwort:

Zuzahlung ja oder nein?

vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich werde gleich morgen mal anrufen :)

Es geht nach Grafenau, in den bayr. Wald. Dort war ich auch 2010 und total begeistert. Die Kinderbetreuung dort ist 1A, nebendran ein Indoor-Spielplatz für Schlechtwetter *g* und die Therapeuten waren (fast) durchweg klasse.
Mit der Psychologin vom Erstgespräch wurde ich nicht recht "warm", darum bat ich um einen Wechsel zu einem (offensichtlich sehr beliebten) Therapeuten. War überhaupt kein Thema.
Sie sind dort wirklich sehr bemüht und ich konnte mich wider Erwarten trotz meiner damals erst 1,5 und 2,5 Jahre alten Kinder wunderbar erholen und neue Kraft tanken.
Ich habe dieses mal nach Genehmigung einfach gefragt, ob es möglich wäre, wieder dort hin zu fahren und ich bekam sofort das OK!

von corazon am 04.03.2013

Antwort:

Zuzahlung ja oder nein?

Eine Kurberaterin von mir war auch vor wenigen Wochen da und war sehr begeistert. Ich persönlich kenne die Klinik nicht. Ich denke grundsätzlich ist es immer wichtig mit welcher Einstellung man in Kur fährt, dann kann eine Kur in jedem Haus, in jeder Umgebung ein guter Erfolg werden. Alles Liebe für die Kur! Annina Dessauer

von Annina Dessauer am 05.03.2013

Die letzten 10 Fragen zum Thema "Mutter-Kind-Kuren"
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.