Duphaston Nutzen/ natürlicher oder künstlicher Kyrozyklus- was ist besser?

Dr. med. Christoph Grewe Frage an Dr. med. Christoph Grewe Frauenarzt

Frage: Duphaston Nutzen/ natürlicher oder künstlicher Kyrozyklus- was ist besser?

Lieber Dr.Grewe, ich hatte letztes Jahr meine 2.ICSI mit einer AA-Qualität Blastozyste, die leider in einer biochemischen SS endete. Ich hatte in der Warteschleifezeit ein paar Tage vor dem Bluttest auch leichte Schmierblutung und dann kam beim Bluttest heraus, dass der HCG Wert viel zu niedrig ist und es eine biochem.SS wohl gewesen ist. Nun sind zwei Blastos eingefroren: eine 3BC und eine 4CC. Meine Kiwu-Ärztin sprach diesmal davon, dass sie Duphaston wegen der Schmierblutung geben möchte. Nun lese ich überall, dass man dies in der SS eigentlich nicht geben sollte. Ich nehme auch Sertralin und Quetiapin sodass ich mir über jedes zusätzliche Medikament den Kopf zerbreche.Sind meine Sorgen begründet oder kann man Duphaston wirklich bedenkenlos dazugeben? Wann ist die Gabe von Duphaston sinnvoll und gibt es wirklich einen erwiesenen Nutzen? Hinzu kommt, dass meine Ärztin mir vorschlug, einen natürlichen Kryozyklus zu machen aber da würde ich auch Duphaston, Progynova und Famenita kriegen, allerdings nicht bis zur 12.SSW sondern bis zur 10.SSW. Ich bin immer davon ausgegangen, dass der natürliche Zyklus medikamentenfrei abläuft aber auch da muss man nach dem TF anscheinend die Medis weiternehmen. Was würden Sie mir empfehlen? Mein Zyklus war immer recht regelmäßig allerdings schwankt seit paar Monaten ab und an meine Zykluslänge zwischen 25-30Tagen. Gilt dies dennoch als regelmäßiger Zyklus?    vielen Dank im Voraus. Liebe Grüsse!

von Muse7505 am 25.08.2022, 17:27



Antwort auf:

Duphaston Nutzen/ natürlicher oder künstlicher Kyrozyklus- was ist besser?

Hallo, in Bezug auf die möglichen Interaktionen mit den anderen Medikamenten sollten Sie Ihren Apotheker befragen. Er kann Ihnen hier am Sichersten Auskunft geben. Auch wir verwenden Duphaston bei unseren Behandlungen und setzen es aber in der Regel recht früh wieder ab (zumeist ab pos. Test oder ab HA positiv). Es gibt natürlich die Möglichkeit, einen Embryo im komplett natürlichen Zyklus zu transferieren, dies birgt aber Risiken und die zusätzliche Gabe der genannten Medikamente ist absolut üblich. Viele Grüße Christoph Grewe

von Dr. Christoph Grewe am 29.08.2022


Antwort auf:

Duphaston Nutzen/ natürlicher oder künstlicher Kyrozyklus- was ist besser?

Lieber Dr.Grewe,  sie schreiben: "Auch wir verwenden Duphaston bei unseren Behandlungen und setzen es aber in der Regel recht früh wieder ab (zumeist ab pos. Test oder ab HA positiv). Es gibt natürlich die Möglichkeit, einen Embryo im komplett natürlichen Zyklus zu transferieren, dies birgt aber Risiken und die zusätzliche Gabe der genannten Medikamente ist absolut üblich." welche Risiken birgt ein natürlicher Kryozyklus denn? vielen Dank für Ihre Rückmeldung.    

von Muse7505 am 30.08.2022, 20:27


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Duphaston bei langen Zyklen

Hallo Herr Dr. Gagsteiger,   meine Zyklen sind bisweilen 80 Tage lang und durch  eine lange erste Zyklushälfte geprägt. Nun soll ich für den darauffolgenden künstlichen kryo Zyklus duphaston einnehmen. Ab zt 17 10 lang duphaston damit die Periode um den 30 Tag kommt. das bedeutet, dass ich mit duphaston  beginne, ohne einen Eisprung gehab...


Duphaston

Sehr geehrte Frau Dr. van der Ven,  seit dem 16.ten Zyklustag nehme ich Duphaston wegen einer Zyste. Nach 10 Tage Einnahme an Zyklustag 26 ist die Zyste noch vorhanden, ca. 3 cm groß.    Wie groß ist die Chance das diese noch mit der Periode verschwindet? Eigentlich sollte ein IVF- Versuch gestartet werden, aufgrund der Zyste soll wieder ve...


Duphaston

Guten Abend Ich habe eine Frage . Ich nehme jeden Monat am 20 duphaston für 10 tage damit ich meine mens bekomme da ich das PCO habe und ohne das Duphaston keine mens bekommen kann meine frage ist aber da ich einen sehr grossen kinderwunsch habe und wenn ich 10 tage das duphaston nehme und dann es nicht mehr nehme bekomme ich ja meine mens c...


Duphaston und Frühschwangerschaft

Sehr geehrter Dr. Gagsteiger, ich habe von meiner Frauenärztin Duphaston für 10 Tage verschrieben bekommen aufgrund von leichter Gelbkörperschwäche. Nun wäre heute der erste Tag, wo ich das Duphaston nicht mehr nehmen sollte.  Ich konnte am Samstag leicht positiv testen, habe heute nochmal getestet, aber nicht das Gefühl, das der Test viel stä...


Kryozyklus - Duphaston

Hallo Dr Grewe, ich habe im Januar meinen Kryotransfer. Die Periode war von Mai bis September immer ca 40 Tage lang. Grund: hatte im April eine stimulierte IVF und bei mir dauert es immer paar Monate bis der Zyklus sich regeneriert. Der Kiwu Arzt sagte, dass dies zu lange sei. Deshalb würde vorgeschlagen, dass ich im Vorzyklus 16 - 26 Zt Dup...


Duphaston vergessen

Sg. Herr Dr. Grewe, Ich bin ab morgen in der 9.SSW. Heute war so ein stressiger Tag, dass ich mir nicht sicher bin, ob ich Duphaston überhaupt eingenommen habe oder nicht 🙈 Ich sollte es 3 mal täglich nehmen, zusätzlich noch abends und morgens Utrogestan vaginal (es war eine IVF) Wenn ich es tatsächlich heute früh und mittags vergessen hä...


Duphaston Nutzen/ Blastoqualität

Sehr geehrter Dr.Grewe, ich soll wegen der Schmierblutung aus der letzten biochem.SS ,nun Duphaston (2x1), Progynova (3x1) und Famenita (2x2) ab Transfer nehmen.    Andere Frage: Die eingefrorene Blastozyste hatte die Qualität: 3BC. Kann sich die Blastoqualität nach dem Auftauen wirklich verbessern oder erwartet man eher, dass die Blastozys...


Dosierung Duphaston

Guten Tag, ich hatte heute Transfer einer Blastozyste und nehmen 3x1 Duphaston. Da wir morgen erstmal in den Urlaub fahren, soll ich am 30.09. selber testen. Leider habe ich vergessen zu fragen, wie ich mit dem Medikament danach umgehe. Bei positivem Test weiternehmen und bei negativem langsam ausschleichen oder einfach absetzen?    Danke für ...


Duphaston und mönchspfeffer

Guten Tag, Ich habe aufgrund einer verkürzten zweiten Zyklushälfte Duphaston bekommen. Ich nehme ab ES 2x täglich 10mg je morgens und abends. Kann ich abends zusätzlich noch mönchspfeffer nehmen oder kann es hier zu Wechselwirkungen kommen? Vielen Dank!


Duphaston

Hallo zusammen, Ich habe eine Frage ich habe vor ca 2 Wochen mit dem Duphaston begonnen und täglich 2 einnehmen müssen und am Samstag hab ich die letzten 2 genommen. Lt Internet sollte nach 3 - 4 Tage die regelblutung einsetzen aber bis jetzt kein Anzeichen. Hat hier jemand Erfahrung damit? Muss noch dazu sagen ich habe das PCO Syndrom Da...