PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Traumatische erste Geburt - nun wieder großes Kind: spontan oder KS?

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Guten Tag Herr Dr. Hellmeyer,

ich habe 2005 bei 41+2 SSW meine Tochter geboren. Sie wog 4200 g, war 55 cm lang und hatte einen Kopfumfang von 36 cm. Das Baby hatte Schwierigkeiten sich richtig durch das Becken zu drehen und lag bis kurz vor Ende in der hinteren Hinterhauptslage. Nach 33 Stunden Wehen folgten dann PDA, Geburtsstillstand, Eröffnung der Fruchtblase und Wehentropf. Geboren wurde sie mittels (sehr schmerzhaftem) Kristeller Handgriff. Die Folge war ein Dammriss II. Grades und massiver Blutverlust.

Alles in Allem ein traumatisches Erlebnis, das ich in der Form nicht noch einmal haben möchte und welches mich langsam wieder einholt.
In meiner zweiten Schwangerschaft ist nun trotz Hyperemesis (und einem entsprechenden Gewichtsverlust von zwischenzeitlich -10 Kilo und aktuell immernoch -2 Kilo) abzusehen, dass das Kind wieder entsprechend groß/schwer ist (auf jeden Fall über 4000 g). Zudem hatte ich letztes Jahr einen Bandscheibenvorfall bei L5S1 (nicht operiert), der inzwischen leichte chronische Rückenschmerzen verursacht.

Nun stellt sich mir die Frage, ob dies alles eine Indikation für einen Kaiserschnitt darstellt. Unter "normalen" Bedingungen würde ich eine spontane Geburt bevorzugen, allerdings nicht wenn abzusehen ist, dass das Kind wieder so groß ist. Meine Frauenärztin nimmt mich in dieser Angelegenheit nicht wirklich ernst, da ich ja schon ein großes Kind geboren habe. Wie ist Ihre Einschätzung?

von Seegras am 09.07.2013, 11:05 Uhr

 

Antwort auf:

Traumatische erste Geburt - nun wieder großes Kind: spontan oder KS?

Hallo, normalerweise wird diese Geburt viel schneller voranschreiten und sollte weniger problematisch sein. Frühzeitig kann diesmal die PDA erfolgen. Die Blutung nach der ersten Geburt verhindert man mit einem Kaiserschnitt nicht. Also, meines Erachtens lieber normal...

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 09.07.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.