PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Spontane Entbindung 18 Monate nach Kaiserschnitt?

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Hallo, das ist über die Ferne wirklich schwer zu beurteilen, Grundsätzlich ist das Rupturrisiko bei dem engen Abstand höher, andererseits, wenn Sie bei leichten Wehen schon in der Klinik sind, sind Sie ja überwacht. Das Messen der alten Narbe kann uns hierbei ein wenig beruhigen, ist aber auch nicht so aussagekräftig, wie erhofft. Dann hängt es auch noch von dem Kindsgewicht in beiden Schwangerschaften ab. Ist dieses Kind größer geschätzt, würde ich auch zum primären geplanten Kaiserschnitt tendieren, zumal der Muttemund ja nur zum Teil beim letzten Mal geöffnet war. Sie müssen sich auf den Rat in der Klinik verlassen oder ggf. vor Ort nochmal eine Zweitmeinung einholen. Per mail ist das nicht möglich, ich müsste Sie selber sehen, untersuchen und Ultraschall machen, um eine ernst zu nehmende Einschätzung machen zu können. Schöne Weihnachten und alles Gute

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 15.12.2013

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer

Schmerzen nach Kaiserschnitt

Hallo, nach dem Kaiserschnitt vor 22 Monaten haben sich nach Aussage meines Hausarztes (hat Facharzt in Chirurgie) Vernarbungen gebildet. Diese haben Schmerzen beim Heben und der Monatsblutung, sowie Probleme beim Wasserlasssen verursacht. Nach ca. 15 Monaten hat mein Sohn ...

von SallyBW 10.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Haut bis Bauchnabel druckempfindlich nach Kaiserschnitt

Vor 5 Monaten habe ich durch einen Kaiserschnitt entbunden. Leider ist meine Haut seit dem druckempfindlich. Ca. 2 cm über der Narbe (parallel dazu) ist es am stärksten. Ich spüre es aber auch an Stellen bis zum Nabel. Wenn ich mich z.B. an einer Tischplatte stoße ist es sehr ...

von Pippa 12.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Normale Geburt 1,5 Jahre nach Kaiserschnitt

Sehr geehrter Dr.Hellmeyer, Ich werde nun 1,5 Jahre nach einem Kaiserschnitt mein 2 Kind bekommen,nun mache ich mir jedoch Sorgen das die alte Narbe bei einer normalen Entbindung reißen könnte.Ist diese Sorge begründet?Mein Frauenarzt hat die Narbe per Ultraschall kontrolliert ...

von bellybutton24 10.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Niedriger PH-Wert auch nach Kaiserschnitt möglich?

Hallo, ich habe folgendes Problem, dass mir die Freude an meinem kleinen Sohn geb. am 14.08. total nimmt und ich so dermassen beunruhigt bin und mir vorwürfe mache ihn nicht per geplanter Sectio entbunden zu haben :-( Zur Vorgeschichte: Schwangerschaft war die ganze Zeit ...

von JohannaNoah 05.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Schwangerschaft nach Kaiserschnitt

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, ich habe einen Sohn von zwei Jahren, der per Not-Kaiserschnitt geholt werden musste, aufgrund eines echten Nabelschnurknoten und weil er die Nabelschnur zweimal um den Hals gewickelt hatte. Nun bin ich wieder schwanger und erwarte im ...

von eilatan76 23.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Spontangeburt nach Kaiserschnitt

Lieber Dr. med. Hellmeyer, ich habe am 01.03.13 einen Jungen per Not- KS entbunden, weil unter den Wehen die Herztöne schlechter wurden. Ich habe zwei Fragen. 1. Wann wäre der frühste Punkt an dem ich wieder schwanger werden darf? 2. Kann ich in einem Vorgespräch ...

von MamaSteffi2013 21.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Schwanger nach Kaiserschnitt

Hallo Herr Hellmeyer, am 25. März habe ich einen kleinen Jungen per Kaiserschnitt entbunden. Aufgrund eines Herzfehlers mussten wir unseren Spatz aber leider wieder nach 11 Tagen wieder gehen lassen. Nun wollen wir baldmöglichst ein zweites Kind. Ich weiß man sollte ein Jahr ...

von leaeiteneuer 16.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

zu früh schwanger nach Kaiserschnitt

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, bin etwas beunruhigt und bitte Sie um Beantwortung folgender Frage: Ich hatte im Juli 2012 aufgrund einer vorhergehenden großen Gebärmutter-OP wegen Fehlbildung (März 2011) einen Kaiserschnitt, da ich in Folge dessen keine Geburtswehen ...

von ranveli 14.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Rupturrisiko nach Kaiserschnitt

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, Im November 2012 habe ich bei 40+3 per geplanter Sectio entbunden da praktisch kein Fruchtwasser mehr vorhanden war. Der Muttermund war noch unreif. 2014/15 würde ich gerne ein weiteres Kind bekommen, habe aber Bedenken bzgl. der Risiken. ...

von 79anin 25.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

SS nach Kaiserschnitt

Guten Morgen, Herr Dr. Hellmeyer, ich hatte Mitte Oktober 2012 einen Kaiserschnitt, weil das Baby in BEL lag. Ausserdem war es sehr klein und von zu wenig Fruchtwasser umgeben. Das ganze ist jetzt also knapp 6 Monate her. Bisher hat mir die Narbe jedoch keinerlei Probleme ...

von buche 23.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.