Prof. Dr. med. Volker Wahn

Rotavirus impfen oder nicht mehr nötig?

Antwort von Prof. Dr. med. Volker Wahn

Frage:

Hallo,

Ich habe eine Frage. Und zwar ist meine Tochter jetzt 8 Wochen alt und bei ihr würden vor etwa 2 Wochen im Krankenhaus rotaviren festgestellt. Da sie "nur" dünflüssigen Stuhl hatte und sonst keine Beschwerden (gut außer das Sie erbricht aber das ist schon seit Geburt so) haben wir das gar nicht bemerkt. Sie hatte auch nur höchstens 4 volle Windeln pro Tag. So jetzt haben die Ärzte im Krankenhaus gesagt, dass man sie in 2 Wochen dagegen impfen lassen kann solange es nicht schlimmer wird. Gestern hatten wir den Termin beim Kinderarzt und Sie meinte jetzt da sie die Viren schon hat muss sie die Inpfung nicht mehr bekommen da sie immun ist.
Jetzt bin ich natürlich verwirrt! Dachte da gibt es mehrere Stämme von dem Virus und Sie hat wohl einen schwachen erwischt?! Was meinen Sie? Übrigens wird sie gestillt und bekommt von Geburt an hipp pre da sie zu viel Gewicht verloren hat und mittlerweile (seit 2 Tagen) hat sie immer weniger Stuhl. Gestern zum Beispiel gar nichts

Tut mir leid für den Roman aber danke fürs Lesen :)
MfG Melanie

von Melanie_22 am 26.02.2015, 09:30 Uhr

 

Antwort auf:

Rotavirus impfen oder nicht mehr nötig?

Das Robert Koch Institut hat 2013 zu dieser Frage geschrieben: Säuglinge, die eine Rotavirus-Infektion durchgemacht haben, bevor die Rotavirus-Impfserie begonnen oder vollständig abgeschlossen wurde, sollten die Impfserie wie empfohlen verabreicht bekommen, da eine erste Rotavirus-Infektion nur einen teilweisen Schutz vor einer weiteren Rotavirus-Infektion bietet. Die Impfung wird also trotz der durchgemachten Infektion empfohlen.

von Prof. Dr. med. Volker Wahn am 26.02.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Immunsystem von Babys und Kindern

Warum nur gesund impfen?

Guten Abend, Kann ich meinen 8 Monate alten Sohn impfen lasse ( dritte 5-Fach Impfung) wenn er sich eventuell bei seiner Schwester angesteckt hat ( hohes Fieber, grippaler Infekt) aber selbst noch keine Symptome bis zur Impfung zeigt( Ich ja aber nicht weiß ob er vielleicht ...

von Franziska27 12.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: impfen

Trotz Neutropenie impfen auf Tetanus ?

Sehr geehrter Herr Dr. Wahn, mein Kind ist 2 Jahre alt und hat seit 1 Jahr ca. eine Neutropenie welche Form ist noch nicht geklärt bzw. Untersuchungen laufen noch. Die letzte Diagnose der Klinik war eine schwere Neutropenie. Ich bin so aufgeregt und verstehe es nicht ? ...

von Mama S. 18.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: impfen

Impfen trotz stillen

Hallo, Ich habe bereits in der Schwangerschaft bemerkt, dass ich so ziemlich jede Impfung auffrischen müsste. Nun dachte ich ich stille sechs Monate in dann gehe ich impfen, nun stille ich bereits elf Monate und ein Ende ist nicht so recht abzusehen. Kann ich mich gegen ...

von Kathy14 24.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: impfen

Nachfrage: Impfen bei CMV

Lieber Herr Wahn, vielen Dank für ihr Antwort. Aber kann man denn mit einem Bluttest wirklich bestimmen, ob eine Primärinfektion oder eine Reaktivierung stattgefunden hat? Bei mir wurden IgG und IgM gemessen, mein Hausarzt konnte daraus aber eben nicht ableiten, ob es eine ...

von verona910 11.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: impfen

Antibiotika nach OP und Infekt jetzt Impfen

Guten Tag Unser Sohn wurde mit 6 Wochen wegen Pylorusstenose operiert, leider hat es eine Infektion gegeben, so musste er ein zweites Mal operiert werden um den Eiter zu entfernen. Jetzt mit 12 Wochen hatte er eine Nierenentzündung aufgrund einer Vorhautentzündung. Nun ...

von Munzeli 29.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: impfen

Windpocken in Kita - noch impfen?

Sehr geehrter Herr Prof Dr. Wahn, mein Kind (fast 3) ist sehr infektanfällig und neigt zu neurodermitischen Hauterscheinungen (erstmaliges Auftreten direkt nach Impfung). Durch die ständigen Infekte und aufgrund einer gewissen Skepsis gegenüber den Impfprogrammen (da ich mich ...

von glueckskind29 14.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: impfen

schwächt Impfen kurzfristig das Immunsystem?

Guten Tag Herr Prof. Wahn, bin vor ca. 8 Wochen gegen FSME geimpft worden. 2 Wochen später gegen Tetanus, Diphtherie u. Pertussis. 4 Tage nach der letzten Impfung bekam ich Gürtelrose (obwohl ich ansonsten kein abwehrgeschwächter Mensch bin). Kann das mit der Impfung ...

von MKAH 07.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: impfen

Impfen

Hallo, ich weiß nicht ob meine Frage auch in Ihr Zuständigkeitsbereich fällt, aber ich habe folgende Frage: Meine Tochter ist 10 Monate alt und hat bereits die ersten 3 Dosen der 6-Fach-Impfung einschließlich Pneumokokkenimpfung erhalten! Meine Freundin , deren Tochter auch 10 ...

von Eulenchen 04.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: impfen

Rotavirus

Hallo Prof. Wahn, Meine Tochter (25 Wochen) konnte nur einmal gegen Rotaviren (mit Rotateq) geimpft werden. Da sie diese nur sehr, sehr schlecht vertrug, sahen wir in Vereinbarung und nach Rücksprache mit unserer Kinderärztin von weiteren Impfungen ab. Die Kleine wird noch ...

von Coconut 10.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Rotavirus

Rotavirus

Hallo, ich hätte mal eine Frage! Ich habe einen Säugling knapp 4 Monate und Sie hatte jetzt den Rotavirus komplett mit Erbrechen, Durchfall und Fieber. Seit ca. 2 Tagen gehts Ihr wieder besser, Sie trinkt gut, hat aber noch leichten Durchfall. Seit heute habe leider auch ...

von kabyline89 22.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Rotavirus

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.