Prof. Dr. med. Volker Wahn

Chemotherapie Umgang mit Baby

Antwort von Prof. Dr. med. Volker Wahn

Frage:

Hallo Herr Prof. Dr. Wahn,

meine Mutter bekommt zur Zeit alle 3 Wochen Chemotherapie.

Am Mittwoch hatte sie erneut Chemotherapie, am. Donnerstag war ich mit meinem Baby kurz bei ihr um ihr Besorgungen zu bringen.

Dabei hat sie meinem Baby im Gesicht gestreichelt und an der Hand, die Hand hat anschließend mein Baby in den Mund genommen.

Kann so etwas gefährlich sein falls Schweiss oder ähnliche Körperflüssigkeiten von meiner Mutter auf mein Kind gelangen wegen der Giftstoffe der Chemotherapie?

Herzlichen Dank für ihre Antwort

von Linchenmarie am 05.02.2021, 04:36 Uhr

 

Antwort auf:

Chemotherapie Umgang mit Baby

Nach meiner Kenntnis werden diese Substanzen entweder verstoffwechselt oder über den Urin ausgeschieden. Wenn Sie das aber genau wissen möchten, müssten Sie den behandelnden Onkologen fragen, welche Substanzen zur Therapie verwendet wurden. Der Onkologe kennt die Substanzen besser als ich.

von Prof. Dr. med. Volker Wahn am 05.02.2021

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.