Prof. Dr. med. Ulrich Wahn

Allergische Reaktion auf AstraZeneca Impfung

Antwort von Prof. Dr. med. Ulrich Wahn

Frage:

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Wahn,

ich weiß nicht, ob ich Sie ausnahmsweise mit einer Frage belästigen darf, die mich selbst betrifft und nicht meine Kinder. Falls nicht, habe ich natürlich vollstes Verständnis.

Ich wurde vor knapp drei Wochen mit dem Impfstoff von AstraZeneca gegen Corona geimpft. Etwa drei Stunden nach der Impfung begannen zunächst meine Handinnenflächen beidseits zu schwitzen und zu fetten. Wenig später fingen die Handaußenflächen an zu kribbeln, es fühlte sich an wie 1000 kleine Nadelstiche. Dann kribbelten auch die Füße und der Oberköper, die Fußsohlen fühlten sich an, als würde ich auf etwas Heißem stehen.

Umfangreiche Untersuchen (MRT, Blut, Liquor) ergaben keine Auffälligkeiten.

Nun, knapp drei Wochen später, dauern die Symptome (etwas abgeschwächt) leider immer noch an.

Meine Fragen: Ist das eine allgergische Reaktion gegen einen Bestandteil der Impfung? Dagegen spräche vielleicht, dass es keinen Hautausschlag gibt und auch kein Jucken, sondern ein Kribbeln, das nach Wochen immer noch andauert.

Oder handelt es sich um eine andere Impfreaktion, z. B. um eine Beschädigung von Nervenbahnen? Oder spräche dagegen, dass im MRT und Liquor keine Auffälligkeiten zu finden waren?

Kann man noch irgendetwas machen oder nur abwarten? Muss ich mit einem Dauerschaden rechnen?

Und würden Sie in einer solchen Situation eine zweite Impfung durchführen und - falls ja - mit demselben oder einem anderen Impfstoff?

Vielen herzlichen Dank für Ihre Hilfe!

von Uschi23 am 22.03.2021, 07:53 Uhr

 

Antwort auf:

Allergische Reaktion auf AstraZeneca Impfung

Schwierig. Allergologisch ist das für mich ziemlich unklar, der enge zeitliche Bezug ist suggestiv, aber nicht beweisend. Offenbar hat ein Neurologe bereits mit untersucht.
Ich würde an Ihrer Stelle abwarten, zunächst mit diesem Impfstoff keine Zweitimpfung planen, vielleicht nach eingetretener Genesung ein anderes Präparat für die Zweitimpfung wählen. Gruß, Ulrich Wahn

von Prof. Dr. med. Ulrich Wahn am 22.03.2021

Antwort auf:

Allergische Reaktion auf AstraZeneca Impfung

Wenn ich mal einen Tipp geben darf: ich hatte eine ähnliche Reaktion auf eine Grippeimpfung. Blutuntersuchungen und Messung der Nervenleitgeschwindigkeit etc. waren unauffällig. Irgendwann war meine ganze linke Seite taub und ich landete im KH. Letztlich durch Zufall stellte sich heraus, dass sich durch die Impfung meine Muskelstränge so angespannt und verhärtet haben, dass sie auf meinen Spinalkanal drückten. Physiotherapie hat geholfen. Wurde dieses Jahr auch gegen Tetanus geimpft und hatte die gleiche Problematik wie damals. Offenbar verkrampft mein Körper bei Impfungen (unabhängig vom Wirkstoff), was laut meinem Physiotherapeuten nicht unüblich ist. Ich weiß nicht, ob es bei Ihnen / Dir auch daran liegt, aber wenn sonst alle Untersuchungen unauffällig sind, würde ich empfehlen, das zu überprüfen. Alles Gute

von LenaMalia am 29.03.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Immunsystem von Babys und Kindern

Allergische Reaktion

Hallo, Ich habe meiner kleinen Tochter (fast 10 Monate gestern das erste Mal frischen Apfel und nicht gegartes Apfelmus in den Getreide-Obst-Brei gegeben. Sie hatte den Brei gerade mal eine Sekunde im Mund, als sie lauthals angefangen hat zu weinen. Sie ließ sich zwar ...

von Aixoni 08.03.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Reaktion

Reaktion nach Milchverzehr

Guten Morgen Herr Dr. Wahn, können Sie mir sagen, in welchem Zeitraum mit einer Reaktion bei einer Milcheiweißallergie nach reichlichem Verzehr von Milchprodukten zu rechnen ist? Es handelt sich um Neurodermitis als Reaktion, also eher Spättyp!? Wäre es auch möglich, dass ...

von lena567 05.02.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Reaktion

Impfung unmittelbar nach der Geburt

Hallo Dr. Wahn, ich habe eine Frage bzgl HBV Schwangerschaftscreening und zwar wird es nur nach dem HBsAg geprüft und Kinder von HBsAg positiven Müttern werden gleich nach der Geburt aktiv und passiv geimpft. Ich hatte eine ausgeheilte HBV Infektion aktuelle Titer HBsAg ...

von TanjaDi 18.01.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Impfung

Hallo Herr Professor Dr. Wahn, mein Kind wurde das 2 mal gegen MMRV geimpft. Mit Priorix Tetra. Der Arzt kam schon mit der Spritze ins Behandlungszimmer. Wir haben erst geredet danach hat er mein 15 Monate altes Kind untersucht und erst nach ca. 30 Minuten die Impfung ...

von Lottchen-Sophie 15.01.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Wann erste Impfung und Schutz?

Guten Tag! Wann empfehlen Sie ein Neugeborenes das erste mal gegen Keuchhusten zu impfen? Und ab wann kann ich Besuch empfangen bzw ab wann ist das Baby dann ausreichend selbst geschützt? Ich überlege ohne eine keuchhustenimpfung in der Schwangerschaft das Baby zu ...

von Nelli09 07.01.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Erniedrigter IGA Wert bei 12 Monate altem Kind - MMR Impfung möglich?

Sehr geehrte Herr Dr., Vor ein paar Tagen waren wir mit unserer Tochter (heute 12 Monate, korrigiert bei Frühgeburt 11 Monate alt) beim Kinderarzt. Dort wurde Blut abgenommen und weil meine Tochter mit 2 Monaten eine E.coli Sepsis hatte und stationär behandelt werden musste, ...

von LizzyLee 08.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Starke Reaktionen auf Insektenstiche

Guten Tag Prof. Dr. Wahn, mein Sohn (10) reagiert schon immer sehr stark auf Mückenstiche. Er bekommt fast immer dicke Beulen, die später auch oft nässen und nur langsam abheilen. Zwei Mal (2017) und jetzt hat er schon eine Lymphangitis entwickelt (beide Mal fast identische ...

von KrümelsMami2009 14.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Reaktion

Impfung

Guten Tag Dr. Wahn, meine beiden Kinder, 17 Monate und 7 Wochen, werden diese Woche geimpft. Ist das Immunsystem nach dem Impfen erstmal geschwächt und wenn ja, für wie lange jeweils? Gehören die Kinder dann in dieser „immungeschwächten Zeit“ zur Risikogruppe angesichts der ...

von Gigi T. 13.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Impfungen

Hallo Herr Professor Dr. Wahn, meine Tochter bekam gesternMittag ihre 3. 6-fach Impfung und die 2. Pneumokokken Impfung verabreicht. Jeweils in einen Oberschenkel. Gestern Abend hab ich dann gesehen das an beiden Einstichstellen eine Rötung, Schwellung und ein Verdickung ...

von Sandra183 24.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Impfung

Hallo zusammen, Mein Baby 4 Monate soll am Freitag die erste 6 fach Impfung bekommen. Ich mache mir zur Zeit viele Gedanken wegen dem Corona virus! 1. Ist das Immunsystem nach der Impfung geschwächt und falls sie sich mit dem Virus ansteckt kann das schwerwiegende ...

von Sunnygirli2006 03.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.