Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie

Professor Dr. med. Dietrich Abeck absolvierte seine dermatologisch-allergologische Facharztausbildungen an den Universitätskliniken in München unter Herrn Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Otto Braun-Falco und in Hamburg unter Herrn Professor Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt an der Dermatologischen Klinik der Technischen Universität München tätig und ist seit 2004 in eigener Praxis in München niedergelassen. Sein klinischer Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahren galt der Verbesserung von Diagnostik und Therapie kindlicher Hauterkrankungen. Herr Abeck ist Mitautor zahlreicher Veröffentlichungen zu diesem Thema und Herausgeber wichtiger praxisrelevanter Bücher im Bereich der Kinderdermatologie.

mehr über Prof. Dr. med. Dietrich Abeck lesen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Ekzem auf der Wange

Antwort von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Frage:

Guten Tag Herr Dr.Abeck.

Meine 11 Monate alte Tochter hat auf ihrer rechten Wange seit mehreren
Wochen ein rotes Ekzem was mal mehr, mal weniger sichtbar ist. Seit sie drei Monate alt ist hat sie Hautprobleme,laut Hautarzt Neurodermitis. Der ganze Körper war blutig gekratzt. Die Krankheit haben wir mit einer Fettsalbe vom Arzt ( Schweinefett) und Homöopathischen Tropfen ( Sanuvis und Neytymun) in den Griff bekommen. Am Körper sieht man nichts mehr. Nur die Wange ins noch unbegrenzt rot. Zur Zeit benutze ich die Pflegeserie Dermifant von Allergika.Zu viel experimentieren möchte ich auch nicht. Was könnte ich benutzen um das rote ekzem weg zu kriegen?
An der frischen Luft geht übrigens fast weg und kommt dann drin wieder.Hat das noch was mit Neurodermitis zu tun oder was könnte noch der Grund sein?
Vielen Dank für Ihren Rat.

von d.m am 08.10.2010, 14:17 Uhr

 

Antwort auf:

Ekzem auf der Wange

die Einseitigkeit ist untypisch für ein Ekzem; besteht Juckreiz?

schläft die Tochter auf der re Wange in Kontakt mit einer irritierenden Oberfläche wie z.B. dem Fell eines Teddys?

besteht kein Juckreiz, würde ich die vermutlich absolut harmlose Hautveränderung einem Dermatologen vorstellen!

von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck am 08.10.2010

Antwort auf:

Ekzem auf der Wange

hallo,
mein junge ist knapp 11 monate alt und so wie sich das liest, hat er das gleiche problem. er hatte es letzten winter ganz extrem und besonders schlimm im gesicht, kinn und hinter den ohren.
wir waren beim hautarzt und er meinte es wäre ein seborrhoisches Säuglingsekzem, das kommt sehr häufig bei wintergeborenen babys vor.
er hat uns dann eine salbe verschrieben
(Dermatop Basissalbe ad 50,0g und0,065g Prednisolon)
die angerührt werden musste, da ist zwar leicht cortison drinne, wo ich nicht so unbedingt dafür war, aber sie hilft sehr gut und schnell.ganz wenig und dünn aufgetragen wenns ausbricht, wirkt sie wunder bei unserem jungen und er hat ein paar tage ruhe.
jetzt wo es wieder kälter wird, kommt der mist leider wieder aber es ist nicht mehr ganz so extrem.
ich hoffe es war hilfreich und viel glück und gute besserung.
liebe grüße von finchen35

von finchen35 am 09.10.2010

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. Dietrich Abeck - Haut von Babys und Kindern

Ekzem?

Hallo Dr.Abeck, heute wende ich mich an Sie und hoffe das Sie mir ein wenig weiter helfen können. Es geht um meinen Sohn (knapp 4Monate). Er hat seit längeren eine richtig rote Halsfalte, haben auch schon einiges ausprobiert um es zu lindern. Hinzu kommen nun auch noch die ...

von lila81 01.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ekzem

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.