Prof. Dr. med. Michael Zemlin

Untersuchungen auf der Neo

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Zemlin

Frage:

Guten Tag,

meine erste Tochter kam in SSW 32+1 zur Welt und musste im Anschluss 6 Wochen auf der Intensivstation betreut werden. Ich bin sehr dankbar für den heutigen medizinischen Stand und dafür, dass sie somit optimal versorgt werden konnte. Allerdings empfand ich nicht alles als positiv, zumal ich nicht über alle Untersuchungen etc. informiert worden bin und teilweise auch nach Wunsch nicht hinzugezogen wurde, obwohl ich vor Ort gewesen bin. Ich befinde mich momentan mit meiner 2. Tochter in SSW 32+2 und hoffe, dass sie es noch weiter im Bauch schaffen wird. Sollten wir allerdings doch auf eine Betreuung auf der Intensivstation angewiesen sein, würde ich gerne wissen, inwiefern ich als Mutter mitentscheiden kann, welche Vorsorgeuntersuchungen ich für mein Kind erhalten möchte. Es geht mir hierbei um eine vorsorgliche augenärztliche Untersuchung, die ich persönlich in Abwägung zu dem psychischen Stress währenddessen, als nicht sinnvoll erachte, sollte sie keine Atemunterstützung benötigen. Meinen Sie, ich kann es sozusagen vorab unterzeichnen, dass ich als Mutter die Untersuchung an meinem Kind nicht machen lassen möchte?

Ich würde mich sehr über Ihre Idee hierzu freuen und bedanke mich herzlich vorab,

Ergo123

von Ergo123 am 06.07.2021, 12:26 Uhr

 

Antwort auf:

Untersuchungen auf der Neo

Die Neugeborenen-Intensivmedizin ist eine spezielle Fachrichtung, für die neben einem 5-jährigen Medizinstudium auch eine anschließende mindestens 5-jährige Facharztweiterbildung und eine 3-jährige Spezialisierung im Bereich der Neugeborenen-Intensivmedizin gehört. Eltern werden oft "mitten aus dem Leben gerissen" und mit komplexen medizinischen Fragestellungen konfrontiert, mit denen sie sich vorher noch nicht eingehend befassen konnten. Daher ist eine ausführliche Beratung sehr wichtig. Die Sorgeberechtigten (Eltern) entwickeln in der Regel zum Behandlungsteam das Vertrauen, dass das Kind (das noch nicht selbst entscheidungsfähig ist) nach dem besten medizinischen und wissenschaftlichen Standards behandelt wird. Wenn Sie Fragen zu bestimmten Untersuchungen haben, dann ist es sicherlich hilfreich, im Vorfeld Kontakt mit dem potenziellen Behandlungsteam aufzunehmen.
Alles Gute!

von Prof. Dr. med. Michael Zemlin am 07.07.2021

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.