PD Dr. med. Axel Hübler

Trinkmenge

Antwort von PD Dr. med. Axel Hübler

Frage:

Guten Tag!

Meine Tochter kam in der 35+3 SSW per Notkaiserschnitt wegen vorzeitiger Plazentalösung zur Welt. Sie wog 2600 g, war 47 cm groß und hat sich super angepasst, sie lag von Anfang an nur im Wärmebett ohne sonstige Unterstützung. Nur die Gelbsucht hat ihr zu schaffen gemacht, dagegen hat sie im Krankenhaus zweimal Phototherapie bekommen. Eine Woche nach der Geburt wurde sie entlassen und schon im Krankenhaus wurde uns beigebracht, sehr genau auf ihre Trinkmenge zu achten. Dafür musste ich sie alle drei Stunden wecken und das Fläschchen auch oft aufdrängen. Zu Hause hatte sie dann auch erst Schwierigkeiten mit dem Trinken durch die letzten Tage der Gelbsucht, als die aber überstanden war, wurde sie zu einer sehr guten Trinkerin. Anfangs haben wir noch alles notiert, das haben wir dann gelassen, als sie jede Flasche ausgetrunken hat und klar war, dass sie genug trinkt. Die letzte Notiz war am 24.08. mit 790 ml bei 3060 g.
Jetzt bin ich darauf gestoßen, dass man nicht mehr als 1000 ml Pre Nahrung am Tag füttern soll, also habe ich vorgestern wieder angefangen, die Trinkmenge zu notieren. Und direkt am ersten Tag war sie bei 1100 ml :( gestern ist sie auf 970 ml gekommen und ich vermute, dass es heute auch so 950 ml werden. Sie ist nun 6,5 Wochen alt, wiegt 3800 g und ist 54 cm groß, sie ist also seit der Geburt auch gut gewachsen. Wenn man aber nach der 1/5 Regel gehen würde, wäre ihre normale Trinkmenge ja ca. 760 ml. Ist es zu viel, wenn sie zwischen 900-1000 ml trinkt? Ist es sehr schlimm, wenn sie mal über 1000 ml kommt? Da ich erst seit drei Tagen wieder alles notiere, weiß ich nicht, wie lange und wie oft sie innerhalb der letzten beiden Wochen schon über 1000 ml pro Tag war. Kann hier schon etwas passiert sein? Ich mache mir wegen ihrer Nieren Gedanken. Ist sie da noch gefährdeter weil sie ein Frühchen ist oder spielt das bei den Organen keine Rolle?
Ich glaube, dass sie zurzeit einen Schub hat, weil sie auch sehr oft trinken möchte und viel quengelt und auf den Arm genommen werden möchte.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir hier eine Einschätzung geben könnten und sagen könnten, ob wir lieber zum Kinderarzt wegen einer Untersuchung gehen sollten.

Lieben Dank und viele Grüße!

von jbfl22 am 10.09.2020, 16:15 Uhr

 

Antwort auf:

Trinkmenge

Guten Abend,

zunächst ist es sehr schön, dass Ihre Tochter mit der Startbedingung als spätes Frühgeborenes in den ersten anderthalb Lebensmonaten ein gutes Wachstum zeigte und gut Trinken lernte!
Der individuelle Flüssigkeitsbedarf ist von Kind zu Kind sehr variabel und wird auch durch die Umgebungsbedingungen beeinflusst. Dazu gehörten in den letzten Wochen vor allem die sommerliche Hitze, welche den Flüssigkeitsbedarf zum Teil erheblich ansteigen lässt.

Dennoch empfehle ich Ihnen, mit Ihrer Tochter zum Kinderarzt zuhause zu gehen, damit Ihr Kind zur Sicherheit körperlich untersucht und gegebenenfalls zum Ausschluss von möglichen Ungleichgewichten im Stoffwechsel eine Untersuchung des Blutes vorgenommen werden kann.

Alles Gute!

von PD Dr. med. Axel Hübler am 10.09.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an die Experten Frühgeburt und Frühchen

Trinkmenge pro Tag

Guten Tag, unsere Tochter kam in der 35+3 SSW zur Welt und wurde einige Tage auf der Neo Intensiv und dann auf der normalen Neo versorgt. Auf der zweiten Station war ich dann als Begleitmutter dabei und es wurde ein Drei-Stunden Rhythmus eingeführt, also alle drei Stunden ...

von jbfl22 14.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinkmenge

Welche Trinkmenge / Gewichtszunahme?

Meine zwei Kleinen wurden bei 35+5 geholt und sind jetzt 10 Tage alt. Sie bekommen Fläschchen. Nun ist es aber so, dass einer nicht gut trinkt und die Gewichtszunahme wohl auch nicht so gut ist im Vergleich zum anderen. Wie viel MUSS ein Frühchen zunehmen pro Tag im besten ...

von Schnufff 09.07.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinkmenge

Trinkmenge immer 1/6 des Gewichts?

Hallo Herr Prof. Dr. Jorch, unsere Tochter kam im Februar in der 32. Ssw mit 2040 Gramm und 41 cm auf die Welt. Grund hierfür waren nicht aufhaltbare Wehen. Sie ist jetzt 13 Wochen alt. Die ersten 3 Wochen wurde sie hauptsächlich über eine Magensonde ernährt bis es von ...

von Madita0218 22.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinkmenge

Trinkmenge Milch / Reflux / Rollen auf den Bauch

Guten Tag Herr Prof. Jorch Ich habe gleich mehrere Fragen an Sie: Zu meiner Tochter - Sie ist genau 22 Wochen alt - geboren per geplantem Kaiserschnitt 2 Wochen zu früh. 1) Sie bekommt 1er Milch (Hipp Bio Combiotik 1). Von der Pre Milch wurde sie leider nicht mehr ...

von Emmchen16 31.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinkmenge

Ist die Trinkmenge ausreichend?

Lieber Herr Jorch Unsere Tochter Carole wurde wegen einer Schwangerschaftsvergiftung bei 32+4 als dystrophes Frühchen per Kaiserschnitt entbunden. Sie hatte ein Geburtsgewicht von 1270g/Länge 38.5cm und einen Kopfumfang von 29cm, hat dank Lungenreifungsspritzen selbständig ...

von strakur 21.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinkmenge

Wie hoch ist die gewöhnliche Trinkmenge für ein 8 Wochen altes Frühchen?

Unser Kleiner wurde in der 29.Woche mit 1280g und 40 cm per Sectio geboren. Von Anfang an alles völlig unproblematisch, stetige Gewichtszunahme und nach 3 Wochen habe ich mich wegen meines anderen Kindes heimatnah verlegen lassen. Hier erlebe ich den blanken Horror, es wird aus ...

von Nordmann 06.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinkmenge

Trinkmenge Frühchen

Hallo, ich habe eine Frage: Meine kleine Tochter ist 10 Tage alt und bei 34+2 geboren. Sie wiegt jetzt 2420g und auf der Frühchenstation bekam sie 5-6 Mahlzeiten täglich mit ca. 80 ml. Nun habe ich die Kleine zu Hause und sie schafft pro Mahlzeit im Schnitt 55-60 ml, kommt ...

von mia999 04.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinkmenge

Trinkmenge - Koliken

Sehr geehrter Herr Prof. Dr Jorch, ich habe meinen Sohn in der 36 + 0 SW geboren, Geburtsgewicht 1970 g. Jetzt ist er 8 Wochen alt (korrigiert 2W) und wiegt 3500 g. Trinken tut er gut, zuzeit ca. 100 ml x 6 Mahlzeiten pro Tag. Meist pumpe ich ab und füttere die Flasche, da ...

von isasch 27.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinkmenge

Trinkmenge und Beikost

Hallo! Folgende Frage: Meine Kleine (geb. 24+4 SSW mit 340 g) ist jetzt 6 1/2 Monate (morgen -13.1.- korrigiert erst 3 Monate). Sie trinkt 5 x am Tag ca.100-130 ml und wiegt aktuell 4090 g. Sie nimmt ca. 80-100 g die Woche zu (das Gewicht wird 2x die Woche überprüft). ...

von minkabilly 12.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinkmenge

trinkmenge

Sehr geehrter Prof. Jorch ich habe ein problem mit dem füttern meiner tochter. meine kleine ist heute 12 wochen alt und war ein dystrophes frühchen mit 1,5 kg geboren bei 36/2 stillen ging leider nicht, weil ich keine milch bekam. bis vor ca 2 wochen hatten wir beim ...

von anuika 30.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinkmenge

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.