Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Spo02 Überwachungs - Probleme

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

1. Wenn die Überwachung des SO2 funktioniert, ist eine zusätzliche Überwachung von Atmung und Herzfrequenz unnötig, es sei denn, man möchte die Daten für Diagnostikzwecke speichern.
2. Angestrengte Atmung hat nichts mit der Atemfrequenz zu tun. Man erkennt sie an tiefen Einziehunge, eben an der Anstrengung. Mit 6 Monaten sollte die Atemfrequenz in Ruhe unter 30 pro min liegen.
3. Wenn Ihr Kind eine BPD mit Neigung zum Lungenhochdruck hat, sollten mindestens 95 % Sättigung gewährleistet werden. Ansonsten reichen 90 %.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 10.07.2002

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.