Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

small-for-date

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

Hallo!Meine Tochter wurde in der 36.SSW
(35+4)geboren,wog aber nur 1850g bei 44
cm(Plazentainsuff.,Präeklampsie).Von welchem korr.Alter gehe ich in der Entwicklung jetzt aus?Sie ist jetzt 8 Wochen alt,wiegt 3250g bei 51cm.Ist das normal?Vielen Dank für die Beantwortung.

von schwabbi am 26.10.2002, 11:17 Uhr

 

Antwort auf:

small-for-date

Bei der Geburt lag Ihre Tochter mit ihrem Gewicht im Bereich der 3. Perzentile für die 36. SSW. Nun ist es wünschenswert, dass sie die 3. Perzentile hält bzw. nach oben überschreitet. Obwohl es angesichts des niedrigen Geburtsgewichtes "ungerecht" ist, können Sie das Alter Ihrer Tochter nur um 4 Wochen.nach unten korrigieren. Sie wiegt jetzt im korrigierten Alter von 4 Wochen soviel wie ein Neugeborenes bzw. liegt im Bereich der 3. Perzentile für ein 4 Wochen altes Mädchen. Zugenommen hat sie etwa 25 g pro Tag. Insgesamt also eine recht befriedigende Entwicklung!

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 28.10.2002

Antwort auf:

small-for-date

Hallo,
meine Tochter wurde in SSW 36+4 mit 1830 Gramm und 44 cm geboren. ich weiß jetzt nicht auswendig, wieviel sie mit 8 Wochen gewogen hat, mit 4 Wochen wog sie aber 2300 Gramm und mit 4 Monaten genau 4000 Gramm bei 56 cm Länge.
Ich denke also, Deine Kleine ist ganz gut dabei und entwickelt sich völlig normal.
Ich habe ihr Alter bis zum 1. Geburtstag immer korrigiert gerechnet, also immer 4 Wochen abgezogen.
LG Imke mit Viviane (jetzt 21 Monate, 83 cm und 10 kg)

von Imke77 am 26.10.2002

Antwort auf:

small-for-date

Hallo,

mein Sohn wurde bei SSW 35+0 mit 1390 g und 39 cm geboren. Er war eine Früh-/Mangelgeburt mit einer Retardierung von ca. 6 Wochen.

Mir wurde gesagt, dass ich es differenziert sehen sollte, was das korrigierte Alter angeht. Bei der geistigen Entwicklung sollte ich nur die fünf Wochen, die er zu früh kam abziehen, bei der körperlichen Entwicklung sollte ich ihm jedoch eher 8-10 Wochen mehr Zeit geben.

Gruss
Anke

von AnkeP am 26.10.2002

Pfizer
Pneumokokken-Erkrankungen:
vermeidbares Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.