Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Milchzuckerunverträglichkeit

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Die Enzyme für die Milchzucker (= Laktose) verdauung sind bei manchen Kindern erst spät ausgereift. Man vermutet, daß gerade deshalb die Muttermilch Laktose enthält, damit die Darmbakterien somit Nahrung haben, Gase produzieren können und durch die Blähungen die notwendige Darmmotorik anregen. Bis zu einem gewissen Grade sind also die Blähungen für eine ordentliche Darmtätigkeit notwendig.Nun zu Ihren Fragen:
1) ja
2) ja
3) fester Stuhl kann auch anders geschmeidig gemacht werden: Paraffin
4) jede Kinderklinik besonders solche mit gastroenterologischem Schwerpunkt

Wenn diese Antworten Ihre Fragen nicht erschöpfend beantworten, biete ich Ihnen an, mich unter 0391 6717000 anzurufen. Manches geht besser im Gespräch, zumal es offensichtlich mehrere Fragerinnen mit Namen Heike gibt und ich die Informationen in den Fragen möglicherweise nicht richtig zusammenbringe.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 27.08.2001

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.