Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Kuhmilchunverträglichkeit?

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Aus Ihren Informationen kann ich keine Diagnose ableiten, zumal ja 2 Zusatznahrungen eingeführt wurden (Milch und Breie). Ich bin auf Grund Ihrer Beschreibung noch nicht einmal sicher, ob überhaupt eine Unverträglichkeit vorliegt. Die häufigsten Unverträglichkeiten (ich verwende eingedeutschte Begriffe) sind:

1. Darmschleimhautschaden nach Durchfallserkrankung
2. Fruchtzuckerunverträglichkeit
3. Kuhmilchunverträglichkeit
4. Getreideglutenunverträglichkeit

Alle 4 Kranklheiten kommen grundsätzlich bei den geschilderten Symptomen in Frage.


Meine Empfehlung: Falls die Symptome zunehmen, sollten Sie die genannten Krankheiten von einem Kindergastroenterologen abklären lassen.


Meine Empfehlung:

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 21.10.2002

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.