Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Impfungen

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Generell bestehen keine Einwände gegen eine Simultanimpfung (beide Impfungen gleichzeitig). Ob das Immunsystem sich mit 6 oder 7 Impfantigenen auseinandersetzen muß, hat wahrscheinlich keinen Einfluß auf die Heftigkeit der Allegemeinreaktion nach Impfung. Anderseits muß man sehen, daß es für Impfungen bei sehr unreifen Frühgeborenen begrenzte dokumentierte Daten gibt. In ihrem Fall (Impfrückstand) empfhle ich jedenfalls eine Simultanimpfung.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 24.05.2002

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.