Fachärztin Louise-Caroline Büttner

Gegen ärztlichen Rat nach Hause!?

Antwort von Fachärztin Louise-Caroline Büttner

meine tochter kam auch in der 34ssw , und hatte die trinkschwäche ,genau wie du auch schreibst bei mir trinkt sie die schwestern sondieren,
es fällt einen unwahrscheinlich schwer weil du/ich ja meinen sie könne´n ja trinken er/sie ist doch sonst ok.
aber wirklich können tun sie es doch noch nicht ,weil es wirklich anstrengend ist , aber es gibt sich nachher wirklich schnell das sie es schaffen ,sie brauchen halt etwas länger ,normal wäre sie ja auch noch in deinen bauch .
es ist wirklich besser das ihr wartet bis der arzt das ok gibt , obwohl es wirklich schwer fällt .
aber was hättest du nachher davon wenn sie zwei tage zuhause ist und irgendwelche probleme auftreten da musst du sie dann unter umständen nochmal für längere zeit hergeben.
also bitte warte noch und tu nichts unüberlegtes .
lg
sandra
meine musste 3wochen drin bleiben sie fehlte mir sehr aber dafür geniesse ich jetzt die zeit umso mehr

von sandra am 26.01.2004, 18:36 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.