Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Flüssigkeitstrinkmenge

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

Hallo,

unsere Tochter (nun 15 Monate alt) ehemals Frühchen (32SSW)nimmt ihre Mahlzeiten komplett mit dem Rest der Familie ein..sprich: Brot, Käse, Wurst usw. Wie *gross* sollte die Flüssigkeitsmenge sein, welche sie über den Tag verteilt zu sich nimmt ?
Wir geben ihr immer abgekochtes Wasser mit etwa der Hälfte der angegebenen Menge Tee (wegen zu süss), davon trinkt sie am Tag ca. 600 ml. Zuviel ? Zuwenig ?

von Lena am 31.10.2001, 10:12 Uhr

 

Antwort auf:

Flüssigkeitstrinkmenge

600 ml sind wahrscheinlich ausreichend, da auch "feste" Nahrung einen Flüssigkeitsgehalt von teilweise 90 % hat.

Wenn Ihr Kind Urin läßt und dieser nicht stämdig dunkelgelb ist, ist alles in Ordnung!

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 31.10.2001

Antwort:

Nochmals wegen Angabe:

habe eben nochmals nachgeschaut, eine Tasse nimmt 125 ml auf, so dass sie über den Tag verteilt:

500 ml trinkt. (mal mehr - mal weniger)
da sie auch gerade die oberen und nteren Backenzähnchen bekommt und sie in der Vergangenheit während dieser Zeit immer mehr getrunken hat.

von Lena am 31.10.2001

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag

Pfizer
Pneumokokken-Erkrankungen:
vermeidbares Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.