Fachärztin Louise-Caroline Büttner

Bluttranfusion

Antwort von Fachärztin Louise-Caroline Büttner

Hallo Kathrin!

Unsere kleine Maus (SSW 26+4) brauchte 8 Blutkonserven und auf meine Frage, ob nicht mein Mann oder ich als Spender in Frage kommen, sagte man uns, daß man das nicht gerne machen würde, weil man dann im Falle eines Falles später mal als Knochenmarkspender nicht mehr in Frage kommen würde. Man könnte ja heute noch nicht abschätzen, was in 30 Jahren alles über eine Knochenmarkspende "geheilt" werden könnte und daher sollte man sich diese Chance nicht "verbauen". Es war aber trotzdem schon komisch, mit anzusehen, wie das "fremde" Blut in das eigene Kind hineinläuft. Es hat ihr aber immer sehr sehr gut getan und die gute Entwicklung unterstützt. Viel Glück für alles!

Liebe Grüße!
HC

von HC am 17.03.2003, 19:46 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.