Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Baby übergiebt sich nach festem Essen

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

Hallo ihr Lieben,

ich hab da mal ein anliegen:
meine Tochter (6 wochen zu früh geboren)
aber mittlerweile 9 monate übergiebt sich meist wenn ich ihr festes Essen gebe! Z.b. Heute gabs Hackfleichsoße und Kartoffeln und sie isst es erst, und nach ein paar Löffeln würgt sie und übergiebt sich dann! Auch wenn ich ihr diese Anrührbreie (Milupa oder Humana) gebe bricht sie! Das selbe wenn ich ihr einen Keks gebe! Ich hab das gefühl, das sie etwas im Hals kratzt und das der Grund für´s erbrechen ist!
Meine Freundin sagt immer ich muß sie aber ans feste essen gewöhnen und es immer wieder probieren! Muß das wirklich sein?
Wenn ich aber Sonntags Klöße und Fleich pürriere, dann ist sie es komplikatioslos! Ich versteh das nicht.

Nun meine Frage: Kann ich ihr erstmal weiterhinn Gläschen geben und mit den anderen Sachen warten bis sie soweit ist? Organisch ist aber alles in Ordnung und ansonsten auch ist alles ok.

Ich wäre Ihnen sehr dankbar, und den anderen Mamis natürlich auch, wenn ihr mir eine Antwort geben könntet!

Liebe Grüße Andrea & Danielle (9 monate)

von Danielles Mami am 09.01.2003, 13:02 Uhr

 

Antwort auf:

Baby übergiebt sich nach festem Essen

Beobachten Sie dies Verhalten ruhig noch ein paar Wochen. Manchmal braucht ein Kind diese Zeit, um sich an neue Nahrungen zu gewöhnen. Natürlich gibt es auch angeborene Engen der Speiseröhre, die aber eher mit Würgen beim Essen und evtl. auch Atemnot beim Essen einhergehen. Diese kann man durch Röntgen ausschließen. Aber - wie gesagt - wahrscheinlicher ist, dass Ihr Kind noch zeit braucht.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 14.01.2003

Antwort auf:

Baby übergiebt sich nach festem Essen

Hallo Andrea!
Mein Kleiner wird nun gleich ein Jahr. Er ist 41+3 geboren. Aber mit dem Essen klappt es nicht so richtig. Ihn hat es ständig gewürgt, sobald er was festes essen wollte. Jetzt ißt er endlich Gläser ab 8. Monat. Aber nur ein halbes pro Mahlzeit. Abends gibt es Griesbrei, Quark oder Pudding u.s.w. Die Sache mit einer Schnitte abends haben wir öfters schon mal probiert. Wir werden weiter warten. Irgendwann wird es klappen. Er hat jetzt vier Zähne. Die KiÄ meinte solange er nicht zu wenig wiegt (8 kg bei 70 cm), müssen wir uns keine Sorgen machen.

Tschüß Susi

von Susi am 13.01.2003

Pfizer
Pneumokokken-Erkrankungen:
vermeidbares Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.