Fachärztin Louise-Caroline Büttner

An alle,Früchenintensivversorgung

Antwort von Fachärztin Louise-Caroline Büttner

Mein Sohn wurde in der Uniklinik Frankfurt/Main geboren und wir waren sehr zufrieden dort.

Die Versorgung auf der Frühchenstation der Unikinderklinik war sehr gut. In jedem Zimmer gab es höchstens vier Wärmebettchen oder Inkus, für jedes Zimmer war eine Schwester pro Schicht zuständig. Die Ärzte waren sehr freundlich und vor allem willig, die Eltern genau zu informieren. Man wurde in die Pflege des Babies von Anfang an einbezogen (Wickeln, sondieren, baden...), und durfte als Elternteil kommen, wann immer und wie lang man mochte (Tag und Nacht). Die Schwestern waren durchweg sehr kompetent, lieb und hilfsbereit. Stillen wurde unterstützt, abgepumpte Muttermilch wurde auch durch die Schwestern gefüttert.

Auch mit dem Oberarzt und dem Chefarzt haben wir gute Erfahrungen gemacht. Auf anderen Stationen oder in anderen Krankenhäusern kommt der Chefarzt nur einmal in der Woche zur Visite vorbei, und man bekommt einen feuchten Händedruck - so kannte ich das jedenfalls vorher.

Den Chefarzt dort, Prof. von Löwenich, habe ich fast jeden Tag gesehen. Er hat den Ultraschall vom Köpfchen unseres Sohnes mehrmals selbst gemacht und immer sehr genau erklärt, was er macht und wie seine Ergebnisse sind.

Ich kann die Uni Frankfurt/Main also nur empfehlen!

Gruss
Anke

von AnkeP am 06.07.2002, 14:41 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.