An Thorsten

Frage in der Beratung "Frühchen und Frühgeburt"

Frage:

Hallo Thorsten!
Bei Sonja sieht es alles andere als gut aus. Gestern hatten wir US.,dabei wurde festgestellt,das nur noch sehr wenig Fruchtwasser vorhanden ist.die Ärzte machen uns wenig Hoffnung,und sagen das das Kind täglich ca. 0,5-0,6 l. Fruchtwasser trinken müßte damit sich die Lunge richtig enwickeln kann,damit keine Behinderung entsteht.(bezüglich der Lungenreife,andere Behinderungen können auch nicht ausgeschlossen werden,wegen der relatief frühen Schwangershaftswoche)Das Kind ist normal groß und hat normales Gewicht.Die erste Lungenreifungsspritze bekommt Sonja nächste Woche Montag oder Dienstag.Wir geben die Hoffnung aber nicht auf! Übrigens wir kommen aus Fulda,das liegt ca.100km Nord-Östlich von Frankfurt.Wenn dir noch irgendetwas einfallen solle ,kannst du ja schreiben ,Gruß Thomas

von Sonja u. Thomas Babilon am 03.07.2002, 21:56 Uhr

 

Antwort:

@ Thomas

Es gibt immer wieder Wunder und solange nicht alle Hoffnung vergeblich ist kann alles noch gut werden.

In der Heidelberger Klinik sind schon Kinder aus 22.??? aber sicher 23.SSW als völlig gesund entlassen worden, sicher keine Garantie aber immerhin ein Fünkchen Hoffnung oder ????

bine

von Bine am 04.07.2002

Antwort auf:

An Thorsten

hallo Thomas,
nochmal wg. celestan --> hält nur 2 wochen an. wenn ihr weiter kommt hat die spritze nicht viel sinn.
meint ihr könnt es länger schaffen.
dann spritzen in der regel 3 st. erst später geben lassen. es wär gut wenn ihr noch weiter kommen würdet.

von thorsten am 06.07.2002

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.