Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

an Prof. Jorch: plötzlich wieder viele Alarme bei fast 1jährigem

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Ihre Gesamtbeschreibung klingt eher nach einem Monitorproblem als nach einem Atemproblem, da offensichtlich weder Bradykardien noch klinisch auffällige Situationen aufgetreten sind. Ich empfehle Ihnen, den Apnoealarm versuchsweise auf 20 sec zu stellen. Eine Atempause von 20 sec ist vollkommen ungefährlich, wenn Sie daran denken, daß ein Mensch für 20 sec die Luft anhalten kann.
Wenn Sie dann immer noch Alarme haben, käme ein 1wöchiges sogenanntes diagnostisches Eventrecording in Frage. Hierbei wird ein Monitor angeschlossen, der alle Ereignisse automatisch auf einem Datenträger speichert, so daß man sie im Nachhinein auswerten kann.
Wenn Ihnen diesbezüglich Ihr Kinderarzt nicht weiterhelfen kann, wenden Sie sich bitte noch einmal an mich.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 08.10.2001

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.