Fachärztin Louise-Caroline Büttner

Als Risikoschwangere automatisch krankgeschrieben?

Antwort von Fachärztin Louise-Caroline Büttner

Hallo,

kann ich ganz klar verneinen.
Ich habe massenweise Risikopunkte und auch schon zwei GF und eine extreme GF in der 24.SSW hinter mir, seit Wochen nun vorzeitige Wehen etc.
Man wird erst dann krankgeschrieben, wenn wirklich Probleme auftreten, also Wehen oder Blutungen, nicht vorsorglich.
Ich brauche auch wegen längerer Krankschreibung immer den Amtsarzt, bist ja wohl auch Beamtin und das würde Dich treffen, da nutzt es auch nichts, zum Gyn einen guten Draht zu haben, dass er Dich und Deine Ängste versteht.
Nächstes Beamtenproblem wirst Du in Sachen Haushaltshilfe haben, das gibt es trotz Attest nämlich auch nicht so einfach wie bei gesetzliche versicherten.
Die private Kasse zahlt gar nichts, auch bei drohender Frühgeburt und die Beihilfe Bund bei mir nur 45.- am tag Zuschuss...


Dagmar

von Dagmar am 09.08.2001, 11:54 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.