Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Als Risikoschwangere automatisch krankgeschrieben?

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Es gibt keine Regel oder ein Gesetz, nachdem eine Arbeitsunfähigkeit bei Risikoschwangerschaft "automatisch" bescheinigt wird. Der Sie betreuende Arzt entscheidet dies nach seiner Einschätzung.
Berufstätigkeit an sich erhöht nicht das Risiko einer Frühgeburt. Ganz wesentlich ist, ob die Schwangere ihre Tätigkeit als belastend empfindet. Ohnehin gibt es eine Reihe von Arbeitsschutzbestimmungen für Schwangere (z.B. Verbot für Tragen von Lasten, Umgang mit gefährlichen Stoffen, Schichtdienst).

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 09.08.2001

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.