Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Ernährung von Babys und Kindern

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

   

 

Verunsichert - Nachfrage zu meiner Frage

Sehr geehrter Herr Prof Wirth,
ich danke Ihnen vielmals für Ihre Antwort auf meine Frage bezgl der Sondenkost und der Verunsicherung. Ich denke, wir werden unseren Weg so weiter gehen, solange es gut klappt, er es verträgt und sein Gewicht stabil bleibt.

Sie schrieben, daß die pürierte Nahrung sogar von Vorteil für die Verdauung ist. Ich wollte fragen, ob Sie mir dies etwas erläutern können, da es mich doch sehr interessiert?
Ich habe hauptsächlich aus Kostengründen zu dieser Methode gegriffen,da die Sondenkost einfach sehr teuer ist und hier nicht komplett übernommen wird - natürlich unter der ärztlichen Vorraussetzung das mein Sohn nicht wieder an Gewicht verliert.

Viele Grüße aus Down Under

von Homeland am 09.01.2019, 16:24 Uhr

 

Antwort:

Verunsichert - Nachfrage zu meiner Frage

Sondenkost hat keine Ballaststoffe, aber mehr Kalorien. Daher kann man durch die pürierte Kost den Stuhlgang oft verbessern, die Kalorien dann eher mit der Sondenkost aufbessern.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Stefan Wirth am 09.01.2019

Die letzten 10 Fragen an Prof. Michael Radke und Prof. Stefan Wirth
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.