Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kinderarzt

Nach seinem Studium der Humanmedizin erhielt Professor Dr. med. Michael Radke seine Facharzt­ausbildung in der Universitäts­kinderklinik Rostock und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezial­gebieten Pädiatrische Gastro­enterologie und Ernährungs­störungen bei Kindern. Seit Oktober 1997 ist er Chefarzt des Zentrums für Kinder- und Jugend­medizin des Klinikums Ernst von Bergmann in Potsdam, akademisches Lehr­krankenhaus der Charité Berlin.

mehr über Prof. Dr. med. Michael Radke lesen

Prof. Dr. med. Michael Radke

Nüchternheit vor OP Analatresi

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Radke

Frage:

Sehr geehrter Herr Prof. Dr.

unser Sohn Emir ist jetzt 7 monate alt und soll in ca. 1,5 Monaent operiert werden. Er hat eine Analatresi mit perinaler Fistel. Bisher wurde 2x bougiert. Die letzte Bougierng soll mitte Febr. vor der eigentlichen OP erfolgen. Nun hat heute der behandelnde Arzt gesagt, dass er 3 Tage vor der OP nüchtern bleiben muss. 1 Tag könnte er noch Tee trinken. Er wird voll gestillt. Das er eine Infusion bekommt, hat er erwähnt, jedoch wäre sein Hungergefühl nicht vollkommen gestillt. Meine Frage an Sie: Gibt es noch eine andere Alternative? Er ist ja ein Baby und wie soll man ein Baby volle 3 Tage nüchtern halten? Ich bin sehr besorgt und alleine nur der Gedanke an diese bevor stehende Zeit sorgt bei mir schon für Tränen und Verzweiflungen. Vielleicht haben Sie noch einen Ratschlag für uns?

Viele Grüße

Emir's Mama

von 2012Emir am 07.01.2013, 21:52 Uhr

 

Antwort auf:

Nüchternheit vor OP Analatresi

3 Tage nächtern? Das soll Ihnen der Operateur einmal praktisch erklären. Ich halte dieses Ansinnen für nicht umsetzbar. Ein Säugling darf keineswegs 3 Tage nüchtern bleiben. Fragen Sie nochmals nach - das kann nicht sein.

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 08.01.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Analatresi - Narkoseuntersuchung

Sehr geehrter Herr Doktor, ich habe einen 4 monate altigen Sohn. Als wir kein Zäpfchen einführen konnten, wurden wir von unserer Kinderärztin zur Kinderchirugie in ein KH überwiesen. Dort wurde festgestellt, das die Öffnung bei meinem Sohn sehr eng sei. Er wird zur Zeit voll ...

von 2012Emir 23.10.2012

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.