Katrin Simon

Katrin Simon

Ausbilderin von Kinderkrankenschwestern

Frau Katrin Simon ist Kinderkrankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe und Mutter von zwei Kindern. Sie hat im klinischen Bereich in der Intensivpflege einer Hochschule gearbeitet, sowie als Dozentin zu div. Themen und als Elternberaterin in unterschiedlichen Einrichtungen. Im Rahmen der Elternzeiten und aktuell ergänzend bietet Frau Simon DELFI Kurse/ Präventions­kurse in einer Hebammenpraxis an.

Derzeit arbeitet Katrin Simon im Bereich der frühen Hilfen und in der Jugendberufshilfe mit jungen Frauen und ihren Kindern, die sich in kritischen Lebenssituationen befinden und eine kontinuierliche Begleitung benötigen. Bei Rund-ums-Baby betreut Frau Simon seit 2002 das Babypflegeforum.

Katrin Simon

Nächtliches Wühlen

Antwort von Katrin Simon

Frage:

Guten Abend,
Ich wende mich heute sehr hoffnungsvoll an Sie, da mir hier schon des öfteren weiter geholfen wurde.
Mein Sohn ist fast 11 Monate alt und seit er sich drehen kann, ungefähr seit dem 6. Monat, nachts nur am wühlen. Sobald er sich in die Bauchlage dreht geht es los. In den Vierfüssler und dann vorwärts, rückwärts und so weiter. Das Ganze teilweise im Halbschlaf so mein Gefühl. Irgendwann steht er dann im Bett, ist wach und meckert. Wieder hinlegen hilft nur teilweise, oft hilft nur rumtragen. Das ist auf Dauer aber sehr anstrengend. Was kann man da tun? Mit mir zusammen im Bett schlafen funktioniert auch meist nicht, da ich nur damit beschäftigt bin ihn wieder einzufangen. Er ist tagsüber auch super aktiv, krabbelt, zieht sich hoch, läuft an der Fensterbank lang etc. Ich denke, er hat ausreichend Gelegenheit sich auszuprobieren. Außerdem geht er schon stundenweise in den Kindergarten und wir sind viel draußen. Tagsüber schläft er noch 2 bis 3 mal. Das klappt ganz gut. Vielen Dank für einen Tipp!

von Reni77 am 29.03.2021, 20:23 Uhr

 

Antwort auf:

Nächtliches Wühlen

Liebe Reni
Mein Tipp ist: begrenzen Sie Ihren Sohn mit einem Stillkissen. So kommt er immer wieder an seine Grenzen. Das Wühlen ist häufig mit der Suche nach einer Grenze verbunden- die Kinder wühlen sich oft bis zu den Gitterstäben oder schlafen erst weiter, wenn sie ihr Köpfchen irgendwo "andocken" können.
Des weiteren wäre meine Idee: eine Therapiedecke. Schauen Sie im Netz unter diesem Stichwort. Diese gibt es auch für Kinder. Bitte die Wärmeentwicklung beachten und die Nachtkleidung entsprechend reduzieren.

Ansonsten melden Sie sich bitte gerne noch einmal.

Liebe Grüße von Katrin

von Katrin Simon am 29.03.2021

Anzeige

Pflichtangaben
Lefax® Pump-Liquid
Wirkstoff: Simeticon
Anwendungsgebiete:
Bei übermäßiger Gasbildung und Gasan­samm­lung im Magen-Darm-Bereich (Meteorismus) mit gastro­intestinalen Beschwerden wie Blähungen, Völlegefühl und Spannungs­gefühl im Ober­bauch; zur sympto­matischen Behandlung bei Säuglingskolik (3-Monats-Kolik); bei verstärkter Gasbildung nach Operationen; zur Vor­bereitung diagnostischer Unter­suchungen im Bauch­bereich zur Reduzierung von Gas­schatten (Sonographie, Röntgen); als Sofort­maßnahme bei Ver­schlucken von und Vergiftungen mit Flüssigseifen (Tensiden).
Hinweise:
Enthält Sorbinsäure und Kaliumsorbat. Pack­ungs­beilage beachten!

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungs­beilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apo­theker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutsch­land
Stand: 07/2013

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.