Frage: Schnupfenspray

Mein Sohn, fast sechs Monate alt, wird noch voll gestillt. Nun habe ich zurzeit eine Erkältung mit starkem Schnupfen. Ich verwende Nasenspray, um wenigstens nachts etwas Luft zu bekommen. Auch eine Paracetamoltablette habe ich gegen die Kopfschmerzen genommen. Schadet es meinen Sohn, wenn ich Schnupfenspray verwende? Vielen Dank für die Antwort. Gabi

Mitglied inaktiv - 12.10.2001, 23:20



Antwort auf: Schnupfenspray

Liebe Gabi, ich kann und darf keine medizinischen Ratschläge geben, ob Du die Medikamente nimmst oder nicht, musst Du selbst entscheiden. Ich zitiere Dir hier aus dem Buch "Arzneiverordnung in der Schwangerschaft und Stillzeit" von Spielmann, Steinhoff, Schäfer und Bunjes , 5. Auflage 1998. Nasenspray E-ratiopharm Inhaltsstoff: Xylometazolin-HCl "Augen-, Nasen- und Ohrentropfen dürfen bei entsprechender Indikation grundsätzlich auch in der Stillzeit angewendet werden. Aus theoretischen Gründen sollte auf solche Zubereitungen verzichtet werden, die Chloramphenicol oder Streptomycin enhalten." „Paracetamol Erfahrungen. Die Halbwertszeit von Paracetamol in Plasma und Muttermilch ist mit 2,6 Stunden etwa gleich. Nach einer Dosis von 650 mg wurden Muttermilchkonzentrationen von maximal 15 mg/l gemessen. Ein Säugling erhält damit 0,45 mg/kg und Mahlzeit. Das sind etwa 3 % einer gewichtsbezogenen therapeutischen Einzeldosis im Säuglingsalter. ... Empfehlung. Paracetamol ist das Analgetikum der Wahl für die Stillzeit. ... Ich wünsche eine möglichst rasche Besserung. LLLiebe Grüße Biggi

von Biggi Welter am 13.10.2001