Frage im Expertenforum Milch und Beikost - Ernährung von Babys und Kleinkindern an Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek:

Prenahrung

Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek

Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek
Dipl. Ing. (FH) Ernährungs- und Hygiene­technik Zert. Ernährungs­therapeutin QUETHEB e.V. Allerg. Ernährungs­fachkraft DAAB e.V.

zur Vita

Frage: Prenahrung

Sandra bourela

Guten Tag,  Meine Tochter ist 6 Wochen alt und hat leider Saugprobleme. Momentan pumpe ich ab und gebe es Ihr mit der Milschflasche. Ich merke aber, dass meine Milchproduktion wird wahrscheinlich bald nicht mehr reichen. Welche Prenahrung soll ich bitte benutzen, da viele Marken sind. Bin momentan zwischen Hipp bio, Hipp combiotik und Aptamil bio, Aptamil profutura als Prenahrung. Wenn Sie mir was anderes empfehlen, auch gerne.  Welche Milch hat die besten Ergebnisse bei Öko-Test? Soll man es ohne Mineralœle es nehmen, wenn ja welche enthaltet keinen ? Zweitens, wenn ich irgendwann gar keine Muttermilch mehr habe, soll ich weiterhin Prenahrung geben oder lieber Anfangsmilch 1???? Viele Grüsse  Sandra   


Dipl. Ing. Schwiontek

Dipl. Ing. Schwiontek

Hallo, Ich darf keine Markenempfehlung geben. Grundsätzlich sind alle Säuglingsmilche auf dem Deutschen Markt verwendbar, diese unterliegen allen strengen Richtlinen. Im ersten Lebensjahr ist Pre-Milch völlig in Ordung, da diese der Muttermilch am Ähnlichsten ist. Bitte nur Säuglingsmilch auf Kuhmilchbasis verwenden, nicht auf Ziegen- oder Stutenbasis. Den Artikel bei Ökotest können Sie gerne lesen und sich dann entscheiden.   Grüße, Alina Schwiontek 


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.