Frage: Thybon Schwangerschaft

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus,   ich bin in der 31. SSW schwanger und nehme aufgrund meines Hashimotos 237,5ug L-Thyroxin und 25ug Thybon pro Tag. Mit diesen Werten befinden sich meine Werte im Normbereich (Stand 11.03.:  fT4 15 pmol/l und fT3 4,97 pmol/l). Der TSH ist supprimiert, also < 0,01 mIU/l.  Ich bin in endokrinologischer Betreuung und mein Arzt meint, dass ich Thybon unbedenklich nehmen kann.  Ich vertraue meinem Endokrinologen an sich, es kommen von anderen Ärzten (keine Endokrinologen, sondern Gynäkologen) aber auch kritische Stimmen, was das Vertrauen in das Thybon etwas durcheinander gebracht hat.    Seit Montag steht bei mir eine beginnende Praeklampsie im Raum, was aufgrund einer abflachenden Wachstumskurve bei meiner Tochter in den Raum gestellt wurde (vor 4 Wochen war sie auf der 25. Perzentile, Montag auf der 6. Perzentile).  Können diese extrem hohen Dosen an SD-Hormonen und speziell das Thybon dafür verantwortlich sein? Oder ist das unmöglich, weil meine Schilddrüse damit ja euthyreot ist?    Und die wichtigste Frage: das Thybon ist wirklich nicht schädlich für meine Tochter und ich kann es unbedenklich weiternehmen?    Ich hoffe sehr auf eine beruhigende Antwort! :)   Vielen Dank schonmal! Medikamente: L-Thyroxin 237,5ug; Thybon 25ug Bestehen Krankheiten: Hashimoto, Zöliakie

von johanna45 am 19.04.2024, 18:35



Antwort auf: Thybon Schwangerschaft

Liothyronin (T3) ist neben Levothyroxin (T4) eines der beiden von der Schilddrüse physiologischerweise produzierten und sezernierten Schilddrüsenhormone. Hauptsächlich erfolgt die Bildung von Liothyronin jedoch in peripheren Organen durch Dejodierung von Levothyroxin. Liothyronin stellt das eigentliche Wirkprinzip der Schilddrüse dar, während Levothyroxin als Prähormon angesehen werden muss, aus dem das eigentlich wirksame Liothyronin entsteht. Es handelt sich bei Ihnen um den Ausgleich eines hormonellen Defizits Ihrer Schilddrüse. Man stellt also damit nur die üblichen hormonellen Verhältnisse her. Eine Schädigung des Kindes durch die Gabe dieser Hormone ist ausgeschlossen. Natürlich sollten die Werte gelegentlich kontrolliert werden, um eine Überdosis zu vermeiden. Die letzten Blutwerte für fT3 und fT4 waren ja offenbar nicht jenseits des Normbereichs. Mit der Präeklampsie hat die Gabe der Schilddrüsenhormone sicher nichts zu tun.  

von Dr. Wolfgang Paulus am 22.04.2024



Antwort auf: Thybon Schwangerschaft

Bzw. ich befinde mich ja trotz supprimierten TSHs in einer euthyreoten Stoffwechsellage, richtig?  Und NICHT in einer Hyperthyreose?

von johanna45 am 19.04.2024, 18:45



Antwort auf: Thybon Schwangerschaft

Am 19.01.24 (also 18. SSW) wurden das letzte Mal die TPO-AK und die TSH-Rezeptor-AK abgenommen. Beide waren unauffällig (TPO

von johanna45 am 19.04.2024, 20:40



Antwort auf: Thybon Schwangerschaft

TPO

von johanna45 am 19.04.2024, 20:44



Antwort auf: Thybon Schwangerschaft

Und wie realistisch sind die fT3-Werte unter Thybon? Ich splitte aufgrund einer besseren Verträglichkeit auf 5x5ug pro Tag Thybon auf (8:00-10:00-13:00-16:00-18:00). Vor der Blutentnahme nehme ich abends um 18 Uhr die letzte Thybon und habe dann morgens meine Blutenentnahme.  Aber Thybon hat ja einen Peak nach 2h. Sind die Werte dann nicht tagsüber viel höher und dann evtl zu hoch?

von johanna45 am 19.04.2024, 21:56



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

24 ssw mit Thybon beginnen

Da meine ft3 werte die ganze ss schon viel zu tief sind soll ich nu zu meiner thyroxin dosis thybon nehmen.Darf man das waehrend der ss einfach beginnen? Vielen dank Lg Anni


Thybon in SS

Lieber Dr. Paulus, Vielen Dank für Ihre Zeit im Voraus. Ich habe nach der Geburt meiner Tochter vor 13 Jahren einen Hashimoto bekommen. In der Folge konnte ich 10 Jahre lang nicht schwanger werden. Ich habe dann meine Ernährung umgestellt, den Lifestyle geändert, den Darm saniert, eine Mitochondriopathie behandeln lassen, Nahrungsergänzu...


Thybon Dosis erhöhen in der Schwangerschaft

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus, Ich habe seit vielen Jahren Hashimoto und bin jetzt glücklicherweise in der 12. SSW. Meine letzten Blutwerte von vor 2 Wochen sahen wie folgt aus: ft3 2.3 (2.2-4.4) und ft4 1.0 (0.8-1.6). Zu diesem Zeitpunkt nahm ich 137.5 LT und 17.5 Thybon. Mein Arzt und auch Embryotox meinten, in dürfte in der Schwangerschaft le...


Thybon Nachfragen

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus,   ich hatte letzte Woche bzgl des Thybons gefragt. Mein Morgenwert ohne Einnahme des Hormons war die ganze Schwangerschaft im Normbereich (zwischen 2,9 und 3,5pg/ml).  Ich habe jetzt Montag aber über den Tag 2x Werte abnehmen lassen, einmal nach der Einnahme von 5ug Thybon morgens und einmal abends, nachdem ...


Thybon

Vielen Dank für die Antwort! Also sind die höheren Werte über den Tag (3,9-4,2) Ihrer Meinung nach auch in Ordnung, weil es sich über den Tag wieder auspendelt und morgens dann im Normbereich liegt? Würden Sie dann die Dosierung bei 25ug Thybon belassen oder auf 15-20ug reduzieren?


Thybon

Der TSH ist bei mir aufgrund des Thybons supprimiert (


Thybon

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus,   der TSH ist ja aufgrund des Thybons supprimiert, also das ist ja bei der Thyboneinnahme normal. Seit ich Thybon nehme ist mein TSH


Thybon

Also muss ich mir keine Sorgen machen? Supprimierter TSH ist okay bei freien Werten im Normbereich? Und das nach der Thyboneinnahme der fT3 kurzfristig auf 3,9-4,2 geht auch, weil es sich wieder auspendelt und morgens im Normbereich bei 3,3 liegt?    Vielen Dank für Ihre Hilfe!


Thybon Stillzeit

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus,    meine Tochter kam vor einer Woche  relariv überraschend in der 34. SSW auf die Welt.  Ich habe schon in der Schwangerschaft 237,5ug L-Thyroxin und 20ug Thybon genommen.  Kann ich mit den Medikamenten unbedenklich stillen? Auch weil sie sehr hoch dosiert sind (ich war  darunter euthyreot, soll jetzt 6 Woche...