Frage im Expertenforum Kinderorthopädie an Dr. med. Wolfgang Remus:

Tübinger Hüftbeugeschiene

Dr. med. Wolfgang Remus

Dr. med. Wolfgang Remus
Kinderorthopäde
Frage: Tübinger Hüftbeugeschiene

schaf84

Sehr geehrter Herr Dr. Remus, ich hatte ihnen vor ca 2 Wochen schonmal geschrieben, da hatte meine Tochter noch den Fettweisgips. Nun hat sie letzten Donnerstag die Tübinger Hüftbeugeschiene bekommen! Das ist schon wesentlich schöner als dieser Gips. Aber dazu hät ich jetzt einige Fragen. Mir wurde in der Klinik nämlich leider garnix dazu gesagt Hab dieses mal noch nicht mal die Werte der Hüfte mitgeteilt bekommen. Es wurde gesagt, okay diesmal kein neuer Gips sondern Schiene und weg waren die Ärzte.... Nicht besonders toll.. Ich habe nun immer etwas Angst irgendwas falsch zu machen und der Hüfte meiner Tochter wieder zu schaden!!! Wie soll ich beim wickeln vorgehen?? Muss ich da unter den Popo greifen und diesen hochnehmen oder kann ich (so wurde es mir nach der Geburt im Kh gezeigt) unter ihr rechtes Beinchen greifen und das linke Beinchen hochziehen so das sich halt der Po abhebt.. Oder schadet das der Hüfte?? Muss ich irgendetwas sonst beachten? Was darf man was sollte man lassen Und darf ich sie denn mit der Schiene auf den Bauch legen? Und noch eine Frage: Ich habe sie vorgestern ohne Schiene auf den Bauch gelegt kurz (da ich sie schnell waschen musste, weil die windel hinten übergelaufen war). Sie blieb da auch nicht ruhig liegen sondern hat sich abgestützt und hin und hergerudert mit den beinchen/knien.. Jetz hab ich aber auch Angst bekommen das dieses der Hüfte geschadet hat??? Was meinen sie?? Viele Grüße Jutta


Hallo Jutta, es ist bedauerlich, dass die Ärzte Ihnen so wenig Auskunft geben. Ich kann Sie beruhigen. Die Tübinger Hüftbeugeschiene wird in einem Zustand angelegt, in dem man sicher sein muss, dass die Hüfte nicht mehr aus der Pfanne rausgehen kann. Die Beugeschiene ist aber wichtig, um die Tiefe der Pfanne durch regelmäßiges Tragen zu erweitern bis hin zum normalen Wert. Aber wenn sich Ihre Tochter mal ohne Schiene bewegt oder Sie sie hinlegen, also alles was Sie mich fragen, können Sie alles etwas lockerer sehen. Die Bauchlage ist auch möglich, Sie müssen nur beachten, dass kein Druck durch die Beinschelle auf das Bein entsteht, weil das den Kindern unangenehm ist. Freuen Sie sich, dass Sie mit der Behandlung schon so weit sind. Mit freundlichen Grüßen Dr. Remus


schaf84

Vielen Dank für ihre Antwort!! Das nimmt mir jetzt doch etwas die Angst! Finde den Service den sie anbieten richtig super! Oh ja ich freu mich ganz wahnsinnig, das der Gips schonmal weg ist! Ist so schön ihre Beinchen wieder zu sehen und wie sie trotz der Schiene jetzt rumstrampeln kann!


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Hallo Dr. Remus, ich würde Ihnen gerne kurz die Lage schildern: Kontrolle im Krankenhaus U2: Hüftsono Typ IIc nach Graf links (alpha:47°, ß:73°), Typ Ib rechts.  Breites Wickeln mit Moltontuch Kontrolle beim Kinderarzt  Überweisung in Klinik, Termin in Klinik mit 3 Lebenswochen Ende Mai In der Klinik sagt die Ärztin, dass unsere Tocht ...

Sehr geehrter Herr Prof. Lohmann, mein Kind ist derzeit im Ausland in Behandlung wegen einer Hüftdysplasie (Typ 2b). Da die Behandlung hier mit anderen Orthesen erfolgt, haben wir ihr von den behandelnden Ärzten eine Tübinger Hüftbeugeschiene bestellen lassen. Diese wurde von örtlichen Orthopdietechnikern angepasst, die sich jedoch natürlich nic ...

Hallo Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann, meine Tochter hat mit 10 Tagen bereits die Tübinger Schiene erhalten. Diese hat sie 10 Wochen, 24 Stunden täglich getragen. Nun sollten wir mit der Abgewöhnung beginnen und täglich eine Stunde weniger die Schiene tragen. Heute ist der 4. Tag der Abgewöhnung und mittlerweile fängt meine Tochter extrem an ...

Hallo Dr. Lohmann, unsere kleine Tochter trägt seit 3,5 Monaten die Tübinger Hüftbeugeschiene, da sie links eine Hüftdysplasie hatte. Der Anfangswert lag bei 43 Grad. Letzten Mittwoch waren wir dann wieder zur Kontrolluntersuchung und der behandelnde Arzt überbrachte uns die gute Nachricht - wir haben 63 Grad erreicht und es kann mit der Absch ...

Sehr geehrter Dr. Lohmann, Unsere Tochter hatte die U3 Untersuchung als sie 6 Wochen alt war und der KA hat eine unreife Huefte auf der linken Seite erkannt. Normalerweise haette er erstmal 4 Wochen gewartet ohne etwas zu unternehmen, aber da uns eine lange Reise bevorstand waren wir direkt am naechsten Tag beim Kinderortopaeden. Er hat die rech ...

Sehr geehrter Herr Prof. Dr, Lohmann, wir waren gestern mit unserem 5. Wochen alten Sohn zur Hüftsonographie. Nun haben wir folgende Befunde bekommen: Sono: klinisch re. keine Abspreizhemmung, li. keine Abspreizhemmung, re, keine Instabilität, li.keine Instabilität Sono Hüftgelenke: knöcherne Formgebung, re. mangelhaft, li. ausreichend ...

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. med. Lohmann, meine Tochter ist jetzt 3 Wochen alt und trägt seit 2 Wochen oben genannte Schiene. Gestern waren wir zum Nachstellen bei der Kinderärztin. Sie machte die Schiene an den vorderen oberen weißen Klammern um 2 Perlen weiter/länger und fertig. Meine Frage, ob man das nicht auch an den hinteren roten Schulte ...

Sehr geehrter Prof. Dr. Lohmann, unsere Tochter ist 9 Wochen alt und trägt seit 3 Wochen die Tübinger Hüftbeugeschiene (links 38/64° = IIIa und rechts 59/55° = IIa). Nur zum windeln und baden nehme ich sie ab. Bei einem Kontrolltermin (links 60/67° = IIc und rechts 73/49° = IIa) in der Kinderorthopädischen Abteilung einer Uniklinik wurde uns ...

Sehr geehrter Prof. Lohmann, im Alter von neun Wochen bekam unsere Tochter von einem Kinderorthopäden folgenden Diagnose: Hüftdysplasie rechts IIa links IIc (alpha = 49 Grad, Pfannenerker rund, Knorpeldach verbreitert, Hüftkopf in normaler Position, Abduktionsfähigkeit etwas geringer als rechts) Daraufhin bekam Sie eine Tübinger Hüftbeuge ...

Sehr geehrter Herr Matussek,  Unsere Tochter hatte seit ihrer 6. Lebenswoche eine Tübinger Hüftbeugeschiene zur Behandlung ihrer Hüftdysplasie (Linke Seite: 54 Grad alpha, rechte Seite: 60 Grad alpha). Wir haben die Schiene für ca. 12 Wochen konsequent 23 Stunden am Tag getragen. Vergangenen Freitag waren die Winkel dann im Normalbereich angeko ...