Spät diagnostizierter Harnwegsinfekt

Dr. med. Andreas Busse Frage an Dr. med. Andreas Busse Kinderarzt
Antwortet von Samstag - Mittwoch

Frage: Spät diagnostizierter Harnwegsinfekt

Hallo! Mein Sohn ist 7 Monate alt. Wir sind aktuell im Ausland. Letzte Woche in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag war er sehr unruhig, ich bemerkte dass sein Urin streng riecht und gelblich/rötlicher Schleim in der Windeln war. Also sind wir Donnerstag mit Verdacht auf Blasenentzündung in die Notaufnahme geschickt worden. 1. Urintests (Beutel) war positiv, 2. Urintests (Katheter) war negativ. Uns wurde erklärt der Katheterurin wird nach ein paar Tagen nochmal untersucht um ganz sicher zu gehen. Heute am Mittwoch also 1 Woche später dann der Anruf aus dem Krankenhaus der Urin war doch positiv. Wir fangen also heute erst mit dem Antibiotikum an. ist das zu spät? Ihm gehts wieder gut, keinerlei Symptome. Ärtzin meinte in ein paar Wochen Ultraschall von den Nieren machen lassen. Sollte man das nicht viel früher machen lassen? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dass er von einer "unbehandelten" Blasenentzündung einen Nierenschaden davongetragen hat? danke mfg  

von kuka12 am 05.07.2023, 19:13



Antwort auf: Spät diagnostizierter Harnwegsinfekt

Liebe K., da der Katheterurin zunächst keine Entzündungszeichen enthielt und nur nach vielen Tagen ein Keim gewachsen ist, passt nicht zu einer ernsthaften Harnwegsinfektion. Zumal Ihr Kind ja auch sonst nicht krank wirkte, kein Fieber hatte,......Deshalb sehe ich auch keinen Anlass zur Sorge.  Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 06.07.2023



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Harnwegsinfekt bei Nierenreflux zu Hause behandeln

Hallo Herr Dr. Busse, Mein Sohn ist 11 Monate alt. Er hat beidseitigen Nierenreflux (rechts grad 2, links grad 4), der mit Nitrofurantoin prophylaktisch behandelt wird. Ende Juni wird der Reflux 4. Grades operativ behoben, Nieren waren im Dezember voll funktionsfähig. Letzte Infektion war im Dezember, damals mit 7 Monaten musste er stationär ble...


Harnwegsinfekt?

Hallo Herr Dr. Busse, meine Tochter 2 1/2 bekam am Montag also gestern plötzlich morgens nach dem aufstehen Fieber ging hoch bis 40, mit Fiebersaft kaum bis gar nicht runter ansonsten keine Symptome habe dann einen Combur Test gemacht habe ich zuhause da sie mit 10 Monaten schon mal einen hatte da landeten wir mit Fieberkramp im Kh da nicht erk...


Harnwegsinfekt

Sehr geehrter Herr Dr. Busse. Meine Tochter hat ja einen VUR links und rechts der am 18. Juli zum zweiten Mal Unterspritzt wurde. Jetzt hatte sie vor 14 Tagen wieder einen Harnwegsinfekt der wie immer mit Antibiotika behandelt wurde.  Seit ca Donnerstag sagte sie öfters auf kurzen Strecken das sie Lulu muss und das ca alle 10 Schritte. Au...


Harnwegsinfekt

Lieber Herr Dr. Busse, frohe Weihnachten! ich habe eine Frage zu meinem 4,5 Monate alten Sohn. Mir ist heute Abend beim Wickeln aufgefallen, dass er anfing zu drücken und zu weinen bevor er dreimal hintereinander Wasser lies. Es kam mir also so vor, als hätte er bei dem Vorgang Schmerzen gehabt und musste ganz schön pressen. Er hat kein Fieber ...


Harnwegsinfekt trotz unauffälligem Urintest

Sehr geehrte Frau Althoff, heute Vormittag hat unser 2 jähriger Sohn plötzlich während des urinierens angefangen zu weinen und zu schreien und faste sich immer wieder zwischen die Beine an die Windel und zog daran. Er umklammerte uns, zog die Beine stark an, bzw. machte sich ganz steif. Aua aua wiederholte er. Davor und danach verhielt er sich ...


Harnwegsinfekt

Sehr geehrter Herr Dr. Busse. Meine Tochter (bald 3) hatte am Donnerstag wieder einen Harnwegsinfekt diagnostiziert bekommen unter Eusaprim Prophylaxe. Es wurde dann auf Augmentin in Therapie umgestellt und heute bekam ich den Anruf, dass im Harn E Coli gefunden wurden die aber resistent gegen das Augmentin sind.  Ihr geht es aber wieder ...


Harnwegsinfekt/Nierenstein

Werter Herr Dr. Busse,  ich habe ein recht komplexes Anliegen, das ich so kurz wie möglich darzustellen versuche. Mein Sohn (18 Monate alt) hatte Freitagmittag plötzlich Schmerzen beim Wasserlassen und direkt Blut inkl. 1-2 Koageln in der Windel. Wir sind unverzüglich zum Bereitschaftsdienst gefahren & wurden in die Kinderklinik überwiesen, ...


Immer wiederkehrender Harnwegsinfekt Baby

Liebes Team. Ich bitte Sie um eine Zweitmeinung zu unserem aktuellen Fall: Mein Sohn (aktuell 5 Monate alt) hat einen immer wiederkehrenden Harnwegsinfekt. Beim ersten Harnwegsinfekt war er drei Monate alt. Durch den Erreger E. Coli. Die erste Behandlung war stationär mit dem Antibiotika amoclav. Höchst Temperatur während dem Aufenthal...


Harnwegsinfekt provozieren?

Guten Tag dr busse, heute hatte mein Mädchen, 10 Monate eine volle windel.  ich habe sie komplett sauber gemacht und gewaschen, da großes Geschäft..  Beim kontrollieren habe ich gemerkt das zwischen den schamlippen noch etwas Stuhl war, hab das vorsichtig mit einem feuchtetuxj von vorne nach hinten abgewischt und musste leider öfter über eine ...


Harnwegsinfekt durch Stuhl in der Windel

Hallo Dr Buse, Wir waren heute auf einer Autofahrt als meine 6 Monate alte Tochter Stuhlgang hatte. Wir sind die 30 Minuten nach Hause gefahren und haben dort gewickelt, da leider die Feuchttücher leer waren.  Da der Stuhl noch sehr flüssig ist, landet er leider auch immer zwischen den schamlippen. Kann in so einer Zeitspanne schon ein harnweg...