Frage: Bittere Macadamia Nüsse im Stillzeit

Sehr geehrter Herr Prof. Radke,  gerade habe ich ohne darüber nachzudenken 5 Macadamia Nüsse gegessen, die etwas bitter geschmeckt haben. Habe nun gelesen, dass es sich dabei um Schimmelbefall handeln kann. Ich stille meine Tochter noch (sie ist jetzt 14 Monate alt). Muss ich mir Sorgen machen, dass die Giftstoffe in die Muttermilch übergehen? Ist es für meine Tochter gefährlich?  Vielen Dank im Voraus für Ihre Rückmeldung. 

von Mini2019 am 27.02.2024, 19:10



Antwort auf: Bittere Macadamia Nüsse im Stillzeit

Schimmelbefall und Bitterkeit gehören nicht unbedingt zusammen. Sie können jetzt nichts mehr tun aber davon ausgehen, daß Ihrem Kind durch dieses einmalie Ereignis sicher kein Schaden entsteht.  Alle Stoffe, die man ißt, werden durch die Darmschleimhaut "prozessiert", d.h. aufgearbeitet. Anschließend geht alles erst in die Leber, wird doch kontrolliert bzw. entgiftet und erst anschleßend geht es in dei Blutbahn. Erst von dort wird die Brüstdrüse mit Blut und Nährstoffen versorgt und stellt dann die Milch her.  Sie sehen: Ein langer Weg, der als Schutzmechanismus zur Verfügung steht. 

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 27.02.2024



Antwort auf: Bittere Macadamia Nüsse im Stillzeit

Die Angaben sind zu unspezifisch, um dazu etwas sagen zu können. Aber ich gehe davon aus, dass Sie keinen Schaden nehmen werden und auch die Qualität Ihrer Milch nicht darunter leiden wird. Gruss S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 29.02.2024